Ardagger: Konsequenter Schuldenabbau seit 5 Jahren

Schulden-Ardagger-2013Der Rechnungsabschluss 2013 brachte einen weiteren Schuldenabbau in der Gemeinde Ardagger. Von über € 7 Mio. im Jahr 2009 auf knapp € 5,3 Mio. am Ende des Jahres 2013 konnten wir die Verbindlichkeiten der Gemeinde Ardagger in den letzten 5 Jahren konsequent reduzieren. Allein 2013 wurde der Schuldenstand um rund € 540.000,– gesenkt.  Die offenen Kredite stammen vor allem vom Kanal-&Wasserleitungsbau und auch die Leasingfinanzierungen beim Moar Haus Stephanshart bzw. bei der Mittelschule Ardagger sind in den Schuldennachweis mit eingerechnet.

Und laut Rechnungsabschluss 2013 konnte die Gemeinde auch mehr als erwartet ins Budget 2014 überführen. Dieses Geld werden wir aber 2014 schon wieder dringend brauchen. Denn im Laufe der Detailuntersuchungen nach dem Hochwasser vom Juni 2013 tauchen immer neue Sanierungsnotwendigkeiten auf. Und auch die Kamerabefahrungen beim Kanalstrang Ardagger Markt haben weitere Schäden gezeigt, so dass die Sanierungskosten beim Kanal und Kläranlage nach Hochwasser auch stark ansteigen werden.

Über Rücklagen verfügen wir auch in der Gemeinde Ardagger. Insgesamt betragen diese € 1.769.000,–. Inkludiert sind darin allgemeine Rücklagenbestandteile, Rücklagen für Beamtenpensionen und Rücklagen für Kanal, Wasserleitung und Gemeindewohnungen.
Eine wichtige Kennzahl ist sicherlich auch der Personalkostenanteil im Rechnungsabschluss 2013. 12,63% macht dieser Bereich aus. Insgesamt 22 MitarbeiterInnen sind derzeit mit hohem Einsatz in den Kindergärten, Schulen, am Bauhof und im Büro für die Gemeinde Ardagger tätig.

 

 

 

 

Kommentar verfassen