Ardagger: 579 Straßenbeleuchtungen sind nun auf LED Technologie umgestellt

LED-Umrüstung-Ardagger

Schneller als ursprünglich vorgesehen wurden in Ardagger nun alle 579 Straßenbeleuchtungskörper auf die neue Energie sparende LED Technik umgestellt. Mit neuen Lichtköpfen, neuen Einsätzen in bestehende Lampen oder überhaupt einer Neuaufstellung von Straßenbeleuchtungskörpern bzw. auch neuen Schalteinrichtungen wurde das erreicht.So wurden insgesamt 8 neue Beleuchtungsanlagen errichtet: 1x in Kollmitzberg, 4x in Stift Ardagger und  3x in Stephanshart. Genau 100 neue Lichtpunkte  wurden installiert und somit auch bisher „dunkle Ecken“ ausgeleuchtet. Der Rest wurde eben von bisherigen Beleuchtungskörpern auf LED umgestellt.

Federführend bei der Umsetzung war Straßenbeleuchtungsreferent gf GR Roland Forster. Finanziell und inhaltlich in dieser kurzen Zeit ist es aber nur möglich geworden, weil auch breiter Konsens in der Gemeindevertretung von Anbeginn dazu da war: Von Umwelt- und Energiegemeinderätin, über die Ortsvorsteher bis zur Gemeindeverwaltung haben dieses Projekt alle mitgetragen. Danke an Roland Forster nochmals für die kosequente und auch effiziente und auch konsensorientierte Umsetzung.

Übrigens: LED Leuchten sparen nun bei den Lichtpunkten zwischen 1/3 bis zu 2/3 an Strom (zwischen 40 und 65 Watt wurden bei den Lampen in absoluten Zahlen reduziert) und sie sind auch wartungsärmer als die bisherigen Leuchten. Also auch der Reperaturaufwand und der Aufwand für´s Lampen wechseln sollte deutlich abnehmen.

Kommentar verfassen