Ardagger: Achtung Autofahrer! Schulkinder unterwegs. „Maxl“ macht aufmerksam.

MaxlSeit Montag sind sie wieder allmorgendlich und auch mittags unterwegs: Unsere Schulkinder. Und gerade deshalb gilt es, im Straßenverkehr noch mehr aufzupassen. Denn bei dem aktuell trüben „grau in grau“ Wetter kann man Kinder am Straßenrand leicht übersehen!   Mit der „Aktion Schutzengel“ wollen wir die Autofahrer sensibilisieren und gleichzeitig auch die Kinder für die Gefahren im Straßenverkehr wachsam machen. Und mit vielen technischen Maßnahmen (über den Sommer wurden Markierungen nachgezogen und vor allem Beschilderungen erneuert) werden überall dort Regeln gesetzt, wo´s mit der Eigenverantwortung des Einzelnen allein nicht funktioniert. Eine solche technische Hilfs-Maßnahme ist „Maxl“. 3x gibt es ihn derzeit in der Gemeinde Ardagger. Die Schilder stehen abwechselnd an verschiedenen Stellen am Straßenrand und sollen auf die schwächsten Verkehrsteilnehmer – unsere Kinder und Fussgänger – aufmerksam machen! Die Idee zu „Maxl“ kam übrigens von engagierten Eltern und wurde dann gemeinsam umgesetzt. DANKE!

Übrigens die Aktion Schutzengel startet in den Schulen jetzt und je mehr Einsendungen pro Schule erfolgen, umso größer ist die Chance, dafür auch als Schutzengelschule ausgezeichnet zu werden. 2013 war z Bsp. die VS Biberbach „Schutzengelschule“.

Schutzengelschule2014

Kommentar verfassen