Ardagger-Amstetten: Ausbau der Ardaggerstraße (L90) vom „Wasserleitungsberg“ Richtung Hauersdorf abgeschlossen

Presse_DSC8906Mit einer abschließenden Besichtigung durch Landeshauptmann-Stellvertreter Mag. Wolfgang Sobotka wurde am 17.11. die Baustelle Landesstraße/Ardaggerstraße offiziell abgeschlossen.

Auf Grund der schlechten Anlageverhältnisse (unübersichtliche Kurven, schlechte Straßenkonstruktion – was auch immer wieder zu Unfällen führte und wegen des hohen Alters) entsprach die Landesstraße L 90 im betreffenden Bereich nicht mehr dem heutigen Verkehrsstandard.
Die Straße wurde daher von der Liegenschaft „Gruber“ Richtung Süd abgerückt, um eine Kuppe und um eine ungünstige Linienführung, an der es zu schweren Unfällen kam, entschärft. Die Straßenkonstruktion und die Entwässerungsmaßnahmen wurden auf der neuen Trasse komplett neu hergestellt. Die Fahrbahnbreite wurde durchgehend, entsprechend dem heutigen Verkehrsstandard, mit 6,20 m ausgeführt.
Die Bauarbeiten wurden von der Straßenmeisterei Amstetten-Süd unter Hinzuziehung
der Firmen Wurzer aus Ferschnitz (Gerätebeistellung), Fa. Riedler aus Winklarn (Materiallieferungen) und der Firma Granit GmbH (Asphaltarbeiten) ausgeführt.
Die Gesamtbaukosten belaufen sich auf rd. € 250.000,– und werden zur Gänze vom
Land NÖ getragen. Die Arbeiten haben im Juli begonnen und wurden im Oktober abgeschlossen.

Kommentar verfassen