Gemeindeentwicklung: Die Post.Partner organisieren erstmals ein „zweites Weihnachten“. Am 9. und 10.Jänner kann man erhaltene Weihnachtsgeschenke, die für andere besser passen, ans Rote Kreuz spenden!

Post.Partner-ZweitesWeihnachten-1

Evelin Gartner (Bildmitte), Post.Partner&Nahversorger Raffetseder aus Neustadtl (li.) und Bgm. DI Johannes Pressl (re.) werben für ein „zweites Weihnachten“ beim Post.Partner.

Die Idee zu einem „zweiten Weihnachten“ setzen die NÖ. Post.Partner heuer gemeinsam mit den Gemeinden und dem Roten Kreuz  auch im Bezirk Amstetten um: Weihnachtsgeschenke, die nicht passen. zu groß, zu klein sind oder einfach bei anderen Menschen besser aufgehoben sind, kann der Beschenkte, der sie nicht braucht am 9. und 10.1. zum Post.Partner bringen. Dort wird das Paket entgegengenommen und im Wege über das Rote Kreuz in Niederösterreich Bedürftigen weitergegeben.

Entstanden ist die Aktion in Gesprächen zwischen Gemeindevertetern und Post.Partnern und da ist man auf ein Vorbild aus der Schweiz aufmerksam geworden. Dort gibt es das „zweite Weihnachten“ schon seit Jahren sehr erfolgreich. Und dann haben wir noch das Rote Kreuz ins Boot geholt und die waren von Beginn an mit Feuer Eifer dabei.

Das zweite Weihnachten wird es übrigens am 9. und 10.Jänner bei insgesamt 200 Post.Partnern in ganz Niederösterreich geben: An diesen Tagen kann man nicht benötigte, jedoch noch original verpackte Geschenke abgeben. diese werden dann über die Verteilstellen des Roten Kreuzes an Bedürftige weitergegeben. Die Post spielt dabei Christkind und erledigt selbstverständlich die Übernahme und Logistik. Als kleine Aufmerksamkeit bekommen „Weiterschenker“ einen Kaffe, eine kleine Jause und auch einige Sonderangebote bei ihrem Post.Partner.

Post.Partner-ZweitesWeihnachten-2

Kommentar verfassen