Ardagger Markt: Voll am Laufen – die Baustelle Hochwaserschutzdamm. Innendrainagen werden in diesen Tagen verlegt.

Die Hochwasserschutzdamm-Baustelle in Ardagger Markt ist nach der Winterpause wieder voll angelaufen. Begonnen wurde mit der Damminnendrainage. In weiterer Folge starten im März jetzt auch die Hochdruckvermörtelungen im Untergrund und die Errichtung der zusätzlichen „Sperrbrunnen“. Danke den Anrainern für das Verständnis für die Baustelle zum Schutz des Ortes. Ardagger Markt: Voll am Laufen – die Baustelle Hochwaserschutzdamm. Innendrainagen werden in diesen Tagen verlegt. weiterlesen

Bezirk Amstetten: Bürgermeister und Vizebürgermeister angelobt

Die Bürgermeister und Vizebürgermeister aus den 35 Gemeinden des Bezirkes Amstetten sind seit Freitag 27.2. neu im Amt. Mit der offiziellen Angelobung der Amtsträger durch Frau Bezirkshauptmann Mag. Martina Gerersdorfer sind die Bürgermeisterinnen und Bürgermeister nun auch gesetzlich legitimiert, ihre Amtsgeschäfte auszuüben. Im Rahmen eines Festaktes wurde von allen das Gelöbnis abgelegt und Bezirkshauptmann Mag. Gerersdorfer verdeutlichte in ihrer Ansprache auch nochmals den gesetzlichen Auftrag … Bezirk Amstetten: Bürgermeister und Vizebürgermeister angelobt weiterlesen

Ardagger: Der neue Gemeinderat ist angelobt.

23 Gemeinderäte (17 VP, 3 SP, 2 FP und 1BL) umfasst der neue Gemeinderat in der Marktgemeinde Ardagger, der am 23.2. angelobt wurde. Einstimmig wurden in der konstituierenden Sitzung alle Funktionen gewählt: Bürgermeister: DI Johannes Pressl Gemeindevorstand: Vizebürgermeister und Ortsvorsteher Ardagger Stift: Josef Frühwirth gfGR und Ortsvorsteher Ardagger Markt: Peter Morawetz gfGR und Ortsvorsteher Kollmitzberg: Johann Berger gfGR und Ortsvorsteher Stephanshart: Ludwig Auer gfGR: Roland … Ardagger: Der neue Gemeinderat ist angelobt. weiterlesen

Regionalentwicklung: 30 Jahre Dorferneuerung – 30 Jahre erfolgreiche Orts- und Gemeindeentwicklung in Niederösterreich.

Die NÖ. Dorferneuerung feierte am Freitag, den 20.2. in Grafenegg ihr 30 jähriges Bestehen: Mit der Rückschau auf viele erfolgreiche Projekte, einem Ausblick von Dorferneuerungsgründer Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll und mit einem gemeinsamen Fest der Menschen, die so vieles in den NÖ. Dorfern und Gemeinden in diesen 30 Jahren in die Hand genommen und angepackt haben. Die NÖ. Dorferneuerung ist jener Teil der Regionalentwicklung in … Regionalentwicklung: 30 Jahre Dorferneuerung – 30 Jahre erfolgreiche Orts- und Gemeindeentwicklung in Niederösterreich. weiterlesen

Stephanshart: Weitere 49 KWp Sonnenstrom-Power gehen ans Netz.

Am Moar Haus Dach in Stephanshart gehen jetzt weitere 49KWp Sonnenstrom ans Netz: Ein großer Teil des täglichen Energiebedarfes der SChule, des Kindergartens und der Musik wird dadurch bedient und der Rest wird dann als ÖKOstrom auch ins Netz eingespeist. DANKE an die Fa. Hörmann und Hannes Neuheimer für die Projekterstellung udn DANKE auch an dei EVN für die exzellente Kooperation bei diesem Großprojekt. Stephanshart: Weitere 49 KWp Sonnenstrom-Power gehen ans Netz. weiterlesen

Stephanshart: Rosa Radlbauer beobachtet seit 60 Jahren „offiziell“ das Wetter.

Für die Abteilung Hydrologie und Geodynamik des Amtes der NÖ.Landesregierung ist Frau Rosa Radlbauer aus Stephanshart seit jetzt schon 60 Jahren „Wetterbeobachterin“. Die Niederschlagsmenge misst sie nach wie vor stets penibel. Und bis vor einigen Jahren waren es dreimal täglich auch die Temperatur und  andere Messwerte, die sie an das Land Niederösterreich übermittelt hat. Heute geht vieles davon auch digital und Frau Radlbauer hat nun … Stephanshart: Rosa Radlbauer beobachtet seit 60 Jahren „offiziell“ das Wetter. weiterlesen

NÖ. Regional: Neue Struktur zeigt schon Wirkung. Fachliche Neupositionierung zum Nutzen für die Gemeinden und deren Bürger.

Seit Jänner 2015 ist die NÖ.Regional.GmbH die gebündelte zentrale Anlaufstelle für Gemeinden, Verbände, Organisationen und öffentliche Einrichtungen, wenn es um Regionalentwicklung in Niederösterreich geht. Das Themenspektrum reicht dabei weit über die Ortskernbelebung (mit den bisherigen Landesaktionen Dorferneuerung, Stadterneuerung und Gemeinde 21), die Kleinregionsbetreuung und das Mobilitätsmanagement hinaus. 5 weitere thematische Fachbereiche wurden angegliedert: Jugend-Soziales-Unternehmen Gemeindekooperationen Raum & Region Service Freiwillige Europa Im Bereich der Gemeindekooperationen … NÖ. Regional: Neue Struktur zeigt schon Wirkung. Fachliche Neupositionierung zum Nutzen für die Gemeinden und deren Bürger. weiterlesen

Stephanshart: Nord-Albanienhilfe präsentiert sich am 26.2.; Vortrag von Hermine Naderer beim Kulturkreis Stephanshart

Der jahrelange Hilfseinsatz von Hermi Naderer und einem ganzen Team an Helferinnen und Helfern in und für Nord-Albanien wird amDonnerstag, den 26. Februar Teil der Jahreshauptversammlung des Kulturkreis Stephanshart sein. Am 26.2. ab 19.30 Uhr wird die engagierte Organisatorin Hermi Naderer im Gh. Kremslehner mit vielen Bildern einen mitreissenden Vortrag halten, der Einblicke in ganz arme Verhältnisse und in das Leben von Menschen, die nach … Stephanshart: Nord-Albanienhilfe präsentiert sich am 26.2.; Vortrag von Hermine Naderer beim Kulturkreis Stephanshart weiterlesen

NÖAAB: Betriebsrätestammtisch mit Diskussion über Steuerreform, Sozialmissbrauchsbekämpfung und aktuellen Herausforderungen aus der Betriebsarbeit.

Gemeinsam mit KR Andreas Schauer (Betriebsrat bei DOKA Amstetten) konnte ich diese Woche zum NÖ.AAB Betriebsrätestammtisch im Bezirk Amstetten einladen. Es war eine spannende 2 stündige Diskussion, die unseren Mandataren (allen voran NÖ.AAB Landesgeschäftsführer BR Bernhard Ebner und NR Mag. Andreas Hanger) zahlreiche Themen für die landesweite Arbeit mitgab: Bei der Steuereform müsse es zu einer Entlastung der Arbeitnehmer kommen, gleichzeitig dürfe bereits einmal versteuertes … NÖAAB: Betriebsrätestammtisch mit Diskussion über Steuerreform, Sozialmissbrauchsbekämpfung und aktuellen Herausforderungen aus der Betriebsarbeit. weiterlesen

Stephanshart: Max Mayrhofer „berührte“ einen bummvollen Saal mit Geschichten und Bildern von der Seidenstraße.

„Gewaltig“ waren die Eindrücke, die die Geschichten und Bilder von der 15.000km Reise auf der Seidenstraße bei den Besuchern des Reisevortrages von Max Mayrhofer am 12.2.2015 in Stephanshart hinterließen: In den Medien ist der Krieg und Terror in Syrien, Iran, Irak und vielen anderen Ländern Zentralasiens omnipräsent. Max Mayrhofer aber erzählte ganz andere Geschichten. Jene von Gastfreundschaft und Interesse, von Hilfsbereitschaft und Aufgenommen Sein. Und … Stephanshart: Max Mayrhofer „berührte“ einen bummvollen Saal mit Geschichten und Bildern von der Seidenstraße. weiterlesen