Ardagger Stift: Erstes Klassentreffen mit 84 Jahren. 8 der 15 damaligen Schüler waren dabei.

SONY DSCDer Geburtsjahrgang 1931 aus Stift Ardagger war kürzlich zum ersten mal nach über 70 Jahren beim ersten Klassentreffen zusammen. Die heute 84 Jährigen feierten ihr erstes Klassentreffen, weil der Hobby-Historiker Franz Dorner aus Stocka in Stift Ardagger alle Daten zusammengetragen hat und die verstreut in der Region lebenen ehemaligen Schulkolleginnen ausfindig gemacht hat.  Mit dabei beim Treffen war auch Gertrude Reitner. Die damalige Junglehrerin hatte den Jahrgang in den Jahren 1944/45 unterrichtet. Zurück geblickt haben die Schulkolleginnen übrigens auf eine Schulzeit, die trotz Entbehrungen, Not und Kriegswirren immer wieder mal fröhlich und auch damals schon voller Streiche und jugendlichem Schabernack war. Und obwohl die Möglichkeiten damals eingeschränkt waren, es kein Fernsehen, Internet und Telefon oder sonstige Normalitäten gegeben hat, „ist aus allen was geworden“ – kann man heute im Rückblick auf die erfüllten Lebenswege sagen. Gratulation zu dieser Initiative des Wiedersehens!

Kommentar verfassen