Ardagger Stift: Partnerschaftsvereinbarung für den Ort unterzeichnet.

20150620_105355-1 Mag. Philipp Ita, die Vereinsobleute  und Proponenten aus Stift Ardagger und des „Most“ haben die heutige offizielle Vertragsunterfertigung für die Liegenschaften Mostbirnhaus und Ita-Stadl für eine gemeinsame Partnerschaftsvereinbarung für den Ort Stift Ardagger genutzt.

„Es geht um die Vereine und deren exzellente Arbeit für den Ort und auch für die Jugend in Stift Ardagger“, beschrieb Mag. Philipp Ita seine Beweggründe, wieso er Teile seiner Liegenschaften im Dorf mit langfristigen Verträgen dem Ortsleben und der Entwicklung des Ortes zur Verfügung stellt. Andererseits bekräftigten die Vereine und die Gemeindevertreter, dass es ihnen um Projekte geht, wo man auf historischen Wurzeln aufbauend weiterentwickelt. Das Zoa Festival sei da ein gelungenes Beispiel einer Veranstaltung, die zu uns passt und wo der Ita-Stadl der richtige Rahmen ist. Oder das Godn-Haus. Da hatte man vor Jahren noch ein leer stehendes altes Gebäude. Heute sind der wunderbare Keller und die Mostbaron-Stube einer der schönsten Beiträge zum neuen Mostbirnhaus.

Und es wird auch in den kommenden Jahren wieder Projekte geben, die man in Partnerschaft zwischen Eigentümer und Dorfgemeinschaft abwickeln wird: Die Verjüngung der Mostbirnbaum-Allee bei der Zufahrt nach Stift ist so ein Beispiel, das das Most-Dorf Stift Ardagger gemeinsam weiterentwickeln helfen soll.

„Gsundheit – sollst lebn!“

20150620_10470420150620_104746

Kommentar verfassen