Stephanshart: Neues Pfarrheim wurde gesegnet und in den Dienst der gesamten Pfarrgemeinschaft gestellt.

20151004_162016-1Der Erntedanksonntag stand in Stephanshart heuer ganz im Zeichen des neuen Pfarrheimes. Weihbischof Dr. Anton Leichtfried segnete nach der Feier des Dankgottesdienstes die neuen Räumlichkeiten und zeichnete 27 Pfarrmitglieder, die sich ganz besonders für das neue Gebäude eingesetzt hatten mit Anerkennungen seitens der Diözese aus.

Besonderer Dank wurde dem Diakon Mag. Gottfried Fischl ausgesprochen. Er hat sich in seiner Funktion als Obmann im Pfarrgemeinderat  um „den Traum“ wie er selbst so schönsagte (die Idee, die Planung und letztlich auch die Finanzierung und Organisation des Projektes) hoch verdient gemacht.

Rund € 300.000,– waren für das Vorhaben veranschlagt. € 100.000,– davon wurden in Form von Eigenleistungen durch die Pfarrmitglieder und durch Firmen eingebracht. Weitere € 100.000,– konnte die Pfarre an Barmittel bereits durch Spenden, Erlöse aus Veranstaltungen und Eigenmittel aufbringen. Und der Rest wird über Förderungen und Kreditmittel durch die Diözese beigebracht und dann nach und nach von der Pfarre ausfinanziert. Über 2.500 freiwillige Arbeitsstunden sind für das neue Pfarrheim von den Pfarrmitgliedern geleistet worden.

20151004_090211-1
Das Erntedankfest umrahmte die Feierlichkeiten zur PFarrheimeröffnung passend.
20151004_100409-1
Weihbischof Dr. Anton Leichtfried zelebrierte den Dankgottesdienst und segnete im Anschluss auch das neue Heim.
20151004_110105-1
Die Jungschar und der Kirchenchor werden diejenigen sein, die das PFarrheim am allermeisten nutzen werden. Sie brachten auch einige gemeinsame Liedbeiträge.
20151004_112916-1
Zahlreiche Freiwillige wurden geehrt, weil sie sich für das neue Heim engagiert haben.
20151004_114000-1
Weihbischof Leichtfried war auf jeden Fall begeistert, was hier alles geleistet worden ist.
20151004_114652-1
Eine ganz besondere Auszeichnung gab´s für Diakon Mag. Gottfried Fischl auf dessen Schultern die Hauptlast der Organisation und des Projektes insgesamt lag.
20151004_131343-1
Am Ende war´s wieder mal ein tolles Fest, das die Gemeinschaft im Ort Stephanshart bestärkte.
20151004_143332-1
Noch eine kleine BEsonderheit: DAs neue Holzkreuz im Saal. Es stammt aus den Händen von Ernst Weiss. Die Balken sind aus Nussholz, der Corpus Jesu aus Marillenholz und die Inschrifttafel aus Birnenholz.

 

Das Wort Danken leitet sich ja vom Wort Denken ab. Und ein Tag wie der heutige lädt uns tatsächlich ein Nachzudenken und Zurückzuschauen. Sehr schnell fiel mir dabei das Wort von Erzbischof Don Helder Camara ein, sagte Mag. Gottfried Fischl  bei der Segnungsfeier im neuen Pfarrheim und ergänzte:

„Wenn einer allein träumt, ist es nur ein Traum. Wenn viele gemeinsam träumen, ist das der Anfang einer neuen Wirklichkeit.“

Schon längere Zeit haben immer wieder einige von uns von einem Umbau unseres Pfarrheimes geträumt. Vor gut einem Jahr war es dann so weit, dass alle in den Pfarrgremien und auch die Diözese bereit war zu träumen: Ein Umbau wurde geplant mit einer Gesamtbausumme von knapp über  300 000€ Davon sollte die Pfarre rund ein Drittel durch Arbeitsleistungen erbringen. Und neben einer Unterstützung der Diözese und des Bundes rund 150 00€ selbst finanzieren. Wenn man die Zahlen hört, dann wird mir jeder zustimmen: Ein gewagter Traum. Weil diesen Traum aber so viele geträumt haben ist er heute tatsächlich Wirklichkeit geworden:

– Durch die große Bereitschaft sich in dieses Projekt einzubringen wurden an die 2500 unentgeltliche Arbeitsstunden geleistet, was einem Gegenwert von ca. 100 000€ entspricht

– Durch die vielen Aktionen der letzten Jahre zugunsten dieses Umbaus und natürlich durch die zahlreichen Spenden von Vereinen, Gruppen und Einzelpersonen wurden schon 100 000€ aufgebracht, so dass wir sicher nicht die ursprüngliche Kredithöhe von 70 000€ von Seiten der Diözese in Anspruch nehmen müssen. Wir werden da deutlich darunter liegen.

Die Namen der Geehrten:

Mayrhofer Hans, Schmidthaler Karl, Schartmüller Sepp, Bachleitner Rudi, Richter Fritz, Forster Roland, Weiß Ernst, Hehenberger Franz, Nagelhofer Christian, Gebetsberger Hans,  Grabenschweiger Rudi, Zehetner Sepp, Zehethofer Christian,  Eblinger Ernst;  Auer Gabi, Dietl Hermi, Pressl Gertraud, Zehetner Berta, Neurauter Herta, Fischl Gottfried

Kommentar verfassen