Stephanshart: „Alle gemeinsam für den Ort“ war beim Neujahrsempfang spürbar.

NeujahrsempfangStephanshart2016-1-kl
Zu wichtigen Entwicklungsfragen für die Gemeinde wird in den letzten Jahren sehr sachlich über Fraktionsgrenzen hinweg zusammen gearbeitet. Das war auch beim diesjährigen Neujahrsempfang in Stephanshart wieder spürbar. v.l.n.r.: VP-Vize Josef Frühwirth, SP-gfGR Roland Forster, VP-Ortsvorsteher Ludwig Auer, VP-GR Mag. Alfred Langeder, VP-Bgm. Johannes Pressl, VP-GR Herbert Gruber, VP-GR Evelyn Beneder.

Beim  ersten Neujahrsempfang dieses Jahres – diesmal in der KG Stephanshart (heute am Sonntag, den 3.1.) – kamen alle Zukunftsthemen auf den Tisch, die unsere Gemeinde und unseren Ort im neuen Jahr bewegen werden. Vom Schulzubau und der Kleinstkindbetreuung in Ardagger Stift, über schnelle Datenleitungen“, den öffentlichen Verkehr, Notversorgungen beim Trinkwasser, bis zum Katastrophenschutzlager, der Aufnahme von Asylwerbern und der Siedlungs- und Wohnbauentwicklung spannte sich der weite Themenbogen. Rund 120 Zuhörerinnen und Zuhörer waren am vormittag gleich nach der Kirche ins Gh. Moser gekommen. Unter ihnen auch zahlreiche Vertreter der örtlichen Vereine und Gemeinschaften und der Pfarre, die das Ortsleben prägen und deren Anwesenheit uns sehr gefreut hat. Und neben dem Team der Volkspartei Ardagger (VP-Vizebürgermeister Josef Frühwirth, VP-gfGR Ortsvorsteher Ludwig Auer, VP-GR Mag. Alfred Langeder, VP-GR Herbert Gruber und VP-GR Evelyn Beneder) war auch SP-gfGR Roland Forster als Gast mit dabei. Ein schönes Zeichen, dass wir für unsere Gemeinde in Sachthemen auch parteiübergreifend exzellent zusammenarbeiten. Zum Abschluss gab´s diesmal frischen Wildleberkäse, den die örtliche Jagdgenossenschaft vorbereitet und Ernie Moser frisch zubereitet hat.  Herzlichen DANK nochmals allen, die auch 2016 wieder fleissig für unsere Ortsgemeinschaft in Stephanshart mitdenken, mitarbeiten und mittun und so viele Zukunftsprojekte in einer sich rasant ändernden Zeit für die nachfolgenden Generationen ermöglichen. Und DANKE auch all jenen, die auch in Zukunft örtlich bei unseren Wirtschaftsbetrieben und Dienstleistern einkaufen und die Leistungen unserer Vereine annehmen. Denn sie schaffen direkt und indirekt Arbeitsplätze und sichern so auch in Zukunft ein blühendes Stephanshart!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

 

Kommentar verfassen