Stephanshart: Der „Minihofladen“ ist eröffnet. Die Landjugend hat eine kleine Produkt- und Dienstleistungsdrehscheibe für Stephanshart geschaffen.

Landjugend-Stephanshart-Projektmarathon-2016-1Mit 60 Personen ist die Landjugend Stephanshart am Freitag, den 2.9. zum mittlerweile 5. mal in ihrer Geschichte bei einem Projektmarathon ans Werk gegangen, um auch eine der bisher schwierigsten Aufgabenstellungen zu bewältigen. „Listet alle Produktanbieter und Dienstleister in Eurem Ort auf.“ hat es in der Aufgabenstellung, die von Ortsvorsteher Ludwig Auer vorgetragen wurde, geheißen. „Präsentiert diese dann auf einer Internetseite und in einer Broschüre und schafft zusätzlich in der ehemaligen RAIKA Filiale einen kleinen Laden, wo diese Erzeuger ihre Produkte und Dienstleistungen auch real in einem Minihofladen den Menschen aus dem Ort anbieten können.“

„Anfangs mussten wir einmal tief durchatmen“, erzählte Landjugendleiter Lukas Pressl bei der Eröffnung, aber dann haben wir geplant, Teams eingeteilt und sind an die Arbeit gegangen – am Freitag und Samstag jeweils bis Mitternach und auch in der früh ging´s schon wieder um 07.00 Uhr los“, schilderte er den ernormen Einsatz der fast 60 Jugendlichen. „Und wir haben´s geschafft“, konnte seine Leiterkollegin Verena Moser den 200 Eröffnungsgästen dann auch verkünden. Und diese 200 Stephansharterinnen und Stephansharter waren von ihrer Landjugend begeistert: In nur 42 Stunden hatten sie nicht nur alle Betriebe des Ortes in einer Broschüre aufgelistet, die Homepage unter http://www.minihofladen-stephanshart.jimdo.com/ erstellt, sondern auch den Minihofladen im ehemaligen Banklokal neben dem Bankomaten auf rund 25m2 Fläche eingerichtet. „Mit Obstkisten der Fa. Kisten-Paletten Feigl haben wir gearbeitet“ präsentierte Lukas Pressl stolz eine vollständige Landeneinrichtung und Verena Moser verkündete, dass auch schon ein ganzes Dutzend Direktvermarkter und AbHof Verkäufer aus Stephanshart bereit waren, hier ihre Produkte anzubieten und die Regale deswegen auch für den Eröffnungstag voll waren.

Das System im Minihofladen ist denkbar einfach und mit einem normalen Geschäft zwar nicht vergleichbar, aber für die Kunden interessant: Es gibt kleine Abteilungen, wo jeder Stephansharter seine Produkte anbieten kann und das ist vielleicht Obst und Gemüse aus dem eigenen Garten, das können Hobby- und Kunsthandwerksgegenstände sein oder auch Ab Hof Produkte wie Honig, Trockenwaren, Säfte und auch gewerbliche Waren usw. Jedes Fach wird dann beschriftet und wer von den Kunden daraus was entnimmt, der wirft den Betrag in eine beim Fach befindliche oder mit dem Namen des Fachinhabers gekennzeichnete Geldbox. Für das Fach und den Erlös ist jeder Anbieter selbst verantwortlich und im kleinen Ort Stephanshart geht man auch davon aus, dass das im Vertrauen zwischen Anbietern und Kunden auch möglich ist.

Ergänzt wird das Tauschangebot noch durch 2 Automaten, die gewerblich von einer Privatperson betrieben werden und einem Infopoint, wo wie auf einem „schwarzen Brett“ Angebot und Nachfrage miteinander ausgetauscht werden können. Gesichert ist der Minihofladen durch Kameras und eintreten kann jeder/jede, der eine Bankomatkarte besitzt.

Gefeiert wurde noch einigermaßen lange und beim Reden kamen den Stephansharterinnen und STephanshartner noch viele spannende Ideen, wie das Projekt Minihofladen noch ausbaubar sein könnte.

Gratulation auf jeden Fall an die Landjugend Stephanshart: Aufgabe exzellent erledigt und vor allem auch ganz ganz toll intern organisiert. Die Latte lag hoch und die jungen Menschen haben mit riesen Einsatz und Freude bewiesen, dass ihnen der Ort, die Menschen und die gemeinschaftliche Zukunft ein Anliegen sind. „Wir für uns“ haben sie deshalb auch als ihr Motto gewählt und mit diesem Projekt ihrem Ort Stephanshart einen tollen Impuls gegeben, der auch die Bewohnerinnen und Bewohner stolz machen kann!

Hier noch weitere Bilder. Mehr bald auf

Landjugend-Stephanshart-Projektmarathon-2016-2 Landjugend-Stephanshart-Projektmarathon-2016-3 Landjugend-Stephanshart-Projektmarathon-2016-4 Landjugend-Stephanshart-Projektmarathon-2016-5 Landjugend-Stephanshart-Projektmarathon-2016-6 Landjugend-Stephanshart-Projektmarathon-2016-7 Landjugend-Stephanshart-Projektmarathon-2016-8 Landjugend-Stephanshart-Projektmarathon-2016-9 Landjugend-Stephanshart-Projektmarathon-2016-11 Landjugend-Stephanshart-Projektmarathon-2016-12 Landjugend-Stephanshart-Projektmarathon-2016-13 Landjugend-Stephanshart-Projektmarathon-2016-14

3 Gedanken zu “Stephanshart: Der „Minihofladen“ ist eröffnet. Die Landjugend hat eine kleine Produkt- und Dienstleistungsdrehscheibe für Stephanshart geschaffen.

Kommentar verfassen