Regionalentwicklung: Isolation ausgeschlossen; Kooperation führt in die Zukunft der Gemeinden!

20170217_205914-1
Mit einem motivierenden Vortrag löste Prof. Dr. Peter Filzmaier am 17.2. in der Region Römerland-Carnuntum einen „Gedankensturm“ zum Thema Gemeindekooperation aus. In 5 Folgeworkshops werden die Gemeinden dann konkrete Maßnahmen erarbeiten.

Die Region Römerland Carnuntum führt ihre Gemeinden spätestens seit 17.2.2017 in eine Zukunft der noch stärkeren Zusammenarbeit. Mit einem motivierenden Vortrag unter dem Titel „Kooperation, statt Isolation“  skizzierte Prof. Dr. Peter Filzmaier vor rund 80 Bürgermeistern, Gemeinderäten und Regionsverantwortlichen ein Zukunftsbild, wo Gemeinden durch Zusammenarbeit noch stärker werden, als sie bisher schon sind. Stärker bei Angeboten für ihre Bürger, stärker bei der Lebensqualität und stärker auch bei der Verwaltung und stärker bei den Finanzen! Vertieft werden die Ansätze zur Gemeindekooperation in den nächsten Wochen nun bei 5 Workshops in  Bruck, Hainburg, Mannersdorf, Schwechat und Fischamend. Dort darf ich dann seitens der NÖ.Regional.GmbH den TeilnehmerInnen aus den Gemeinden Kooperationsbeispiele aufzeigen und dort definieren wir auch gemeinsam, was in den Kleinstregionen rund um die größeren Regionsorte des Römerlandes von gemeinsamen Nutzen sein wird. Anmeldung unter g.preisinger@roemerland-carnuntum.at; Die Workshops werden an folgenden Orten und zu folgenden Zeiten stattfinden:

  • BRUCK/L.: SA, 8.4.2017 9-11 Uhr im Rathaus (Bruck/L., Trautmannsdorf, Göttlesbrunn-Arbesthal, Höflein, Rohrau, Scharndorf*)
  • HAINBURG: FR 2.6. 18-20 Uhr im Rathaus (Hainburg, Petronell-Carnuntum, Bad Deutsch-Altenburg, Prellenkirchen, Hundsheim, Wolfsthal, Berg*)
  • MANNERSDORF/LGB.: SA, 3.6.2017 9-11 Uhr im Rathaus(Mannersdorf/Lgb. Au/Lbg., Hof/Lbg. Götzendorf/L.,*)
  • SCHWECHAT: FR, 23.6.2017 18-20 Uhr im Rathaus (Schwechat, Zwölfaxing, Ebergassing, Gramatneusiedl, Rauchenwarth, Moosbrunn*)
  • FISCHAMEND: SA, 24.6.2017 9-11 Uhr im Rathaus (Fischamend, Schwadorf, Klein-Neusiedl, Enzersdorf, Haslau-Maria Ellend*)

Mehr zur Region Römerland-Carnuntum: http://roemerland-carnuntum.at/LEADER_Region

20170217_205949-1
Die Initiative für die Kooperationsinitiative ging von der Region Römerland-Carnuntum aus. v.l.n.r.: Obmann Hans Rupp; Geschäftsführer Bernhard Fischer, Obm. Stellvertreterin Bgm. Karin Baier (Schwechat)
20170217_220832-1
Bei einem Stehbuffet wurde dann die Vortragstheorie gleich in der Praxis umgesetzt. Und das mit Erfolg, denn „durch´s Redn kommen´d D´Leit zsomm“ und so auch die eine oder andere Kooperation im Römerland-Carnuntum.

 

Merken

Merken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.