Gemeindebund: Fach- und Bildungsreise ins EU Vorsitzland Malta. Unterschätzte Insel im Süden Europas.

Mit dem österr. Gemeindebundpräsident Alfred Riedl und M;itgliedern unserer Delegation bei Bürgermeister Peter Sant Manduca im maltesischen Mdina

Nach Malta – ins aktuelle EU Vorsitzland – führte uns die diesjährige Reise des österreichischen Gemeindebundes: Einerseits zum Austausch mit Gemeindevertretern der Insel, andererseits aber auch zum Kennenlernen der politischen und wirtschaftlichen Verhältnisse und auch zum internen Austausch unter den Reiseteilnehmern über aktuelle Fragen der österreichischen Gemeinden. Dass Malta geschichtsträchtig ist, viele kirchliche Baujuwele beherbergt und auch geopolitisch als strategischer Ort im Mittelmeer stets von Bedeutung war, weiss man. Neu war für uns, dass die nur rund 450.000 Einwohner umfassende Insel Heimat so prominenter Firmen wie Playmobil ist oder der Flughafen Wien auch hier in Malta am Flughafen beteiligt ist. Neu war auch eine gewaltige Architektur die inmitten der traditionellen Bauformen „aufblitzte“ aber Neu und Alt harmonisch verbindet und beeindruckend waren die Menschen, die gastfreundlich, liebenswürdig und interessiert auf uns zugingen und nicht nur touristisch gastfreundlich, sondern auch einfach herzlich waren. Hier einige Bilder von der Reise, die vielleicht Gusto machen, Malta auch einmal einen Besuch abzustatten und unter diesem link eine ganze Fotogalerie: https://goo.gl/photos/QchNpQsFGrLRncCi9; Viel Freude beim Ansehen!

Moderne Architektur mit „Altem“ verbunden in der Hauptstadt Valetta
….“steuerlich“ auch ein bisschen ein „Paradies“….
Statue der Königin Viktoria …..
Gemeindebundpräsident Alfred Riedl beim Austausch mit Vertretern der Maltesischen Gemeinden
…..zu Besuch beim Bürgermeister von Mdina
Projekte der Kommunalverwaltung standen auch auf dem Programm. Hier eine Abfalltrennungsanlage.
Auch biologisch verwertbare Müllbestandteile werden aussortiert
Österreich betreibt in Valetta keine eigene Botschaft, sondern ein Konsulat.
Früher noch unter dem Doppeladler…..
Hier beim Generalkonsul Michael J. Bianchi zu Gast.
Dann hat uns natürlich die „Sicherheit“ interessiert und es ist sicher!
Spannend war auch duie Baukultur und der Umgang mit „Moderne“ und „Tradition“
Oder wie man in so beengten historischen Verhältnissen heute modern lebt….?
…. und wie man in den engen Gassen als Tischler arbeitet…..
….., denn hinter so einer Tür verbigt sich eine ganze Tischlerei….
….. oder wie man auf wenigen Quadratmetern Verkaufsfläche einen Gemüsehandel erfolgreich betreibt…..

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.