Ardagger: Neuer Olditmer Event Wachau-Eisenstrasse Classic macht am 18. August auch in Ardagger Station. Wochenmarkt als kulinarischer Gastgeber!

Mit einem Clenet Serie I, Baujahr 1978 kam Unternehmer Andreas Teufel aus Viehdorf am Freitag zum Fotoshooting für die Wachau-Eisenstrasse Classic nach Ardagger. Das Treffen mit den Wochenmarktorganisatoren war ein kleiner kulinarischer Vorgeschmack auf die Weekend Trophy der Wachau-Eisenstrasse Oldtimer Classic am 18. August, die von Waidhofen/Ybbs kommend ihre 2. Tagesetappe hier starten wird. Und die Oldtimer Fans können sich da auf einige ganz besondere Leckerbissen gefasst machen: Ein Maserati 450S REC wird dabei sein oder ein Bentley Bj. 1927 und beim Prolog eben auch der Clenet von Andreas Teufel.

Andreas Teufel – so hat er mir erzählt – ist erst seit 4 Jahren Besitzer seines Erstbaues Clenet Serie I, von dem insgesamt nur 25o Stk. hergestellt wurden. Seiner ist von dieser Serie übrigens die Nr. 77. Aber Andreas Teufel ist schon ein ganzes Leben lang Fans von Autos, ursprünglicher Technik und vielleicht gerade seiner unternehmerischen Tätigkeiten im modernen Elektroanlagenbau wegen auch ein riesen Fan von historischer Technik, bei der er es genießt den Clenet  durch die wunderschöne Landschaft des Mostviertels zu fahren! Als „Amerikaner“ in „good old europe“ so quasi, denn er Clenet ist bewusst im Stil der 30iger Jahre gehalten!

Ardagger Markt ist übrigens am Freitag, den 18.August um ca. 10.00 Uhr/10.30 Uhr Etappenziel- und Etappenstart-Ort. Mehr zur neuen Wachau-Eisenstrasse Olditmer Classic auf http://www.wachau-eisenstrasse-classic.at/

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s