NÖAAB Bezirk Amstetten: Aktionswoche für die Lehre. Verteilkaktionen, Betriebsbesuche und unzählige Gespräche sollen „Türen für die Lehre weiter öffnen“!

Annemarie Preuer vom Schlosshotel Zeillern bildet seit Jahren Lehrlinge aus. Im ausführlichen Gespräch hat sie uns erzählt, welche Rahmenbedingungen Lehrlinge brauchen!

Mit dem Slogan „Lehre öffnet Türen!“ sind wir vom NÖAAB in diesen Wochen bei Betrieben, Eltern und Meinungsbildnern unterwegs. Das Ziel ist, den Wert und die Möglichkeiten, die die Lehre für junge Menschen bietet, wieder ins Bewusstsein zu bringen und auch auf die vielfältigen Lehrberufe, die Unternehmer anbieten, hinzuweisen!

Im Zuge dessen besuchte ich gemeinsam mit unserem NÖAAB-Teilbezirksobmann Michael Hülmbauer Annemarie Preuer vom Schlosshotel Zeillern und sie brach nicht nur mit voller Vehemenz eine Lanze für die Lehre, sondern sagte uns auch, welche Rahmenbedingungen Lehrlinge und Lehrbetriebe am Land brauchen; Ihre Meinung:

  • Die einfache Erreichbarkeit des Lehrbetriebes ist enorm wichtig! Grade, wenn die Lehrlinge noch keinen Führerschein haben ist das das um und auf. Und da haben wir eines der größeren Probleme, denn die öffentlichen Busse fahren zur höheren Schule in der Stadt, aber zum Lehrbetrieb am Land, da fährt nicht immer ein öffentliches Verkehrsmittel. Für Eltern, Großeltern und die ganze Familie ist der Transport zur Lehrstelle daher oft ungleich schwieriger zu organisieren als zu einer höheren Schule in der Stadt.
  • Was nützt Dir die Matura? Davon hat der junge Mensch nicht immer was, denn mit einer abgeschlossenen Lehre kommt man am Arbeitsmarkt sofort unter und steht auch wirtschaftlich schon mitten im Leben. Mit der Matura allein ist das nicht immer der Fall. Und Lehrlingen steht auch nach der Lehre eine weitere Bildungskarriere bis hin zum Studium weiter offen.
  • Oft raten leider Eltern ihren Kindern von der Lehre ab! Ich kann ihnen nur sagen, dass sie da mehr auf die Wünsche ihrer Kinder hören sollten, denn da merken wir beim Schnuppern recht schnell, dass für viele praktisches Arbeiten und Lehre besser passt. Die Kinder sollten länger schnuppern können, dann aber in ihrer Entscheidung freier sein.
  • Die Chance für Lehrlinge und Meister am Arbeitsmarkt sind in Zukunft ernorm. In allen Bereichen werden Fachkräfte gesucht und es wird auch gleich bezahlt, wie wenn ich eine 5 jährige Ausbildung mit Matura habe.

Derzeit sind übrigens 2 Lehrlinge im Schloss Zeillern beschäftigt. Einer im dritten Lehrjahr, ein weiterer hat bereits studiert und macht jetzt mit 22 Jahren die Lehre nach.

Das forden wir seitens des NÖAAB für die Lehre und daran arbeiten wir:

  • Generell wollen wir wieder mehr junge Menschen zum Start einer Lehrausbildung bewegen.
  • Dazu brauchen wir eine vielseitige Berufsorientierung schon in der Unterstufe und gezielte Aufklärungsarbeit bei den Eltern.
  • Wir wollen die Attraktivität der Lehrausbildung generell steigern
  • Mit einer „Modularen Lehre“ wollen wir, dass Lehrlinge gezielt in ihren Talenten unterstützen werden und besonders ambitionierte Lehrlingen noch mehr Möglichkeiten bekommen. z.b. im Bereich der Unternehmensführung mitgeben oder durch eine fachliche Vertiefung auf höherem Niveau gewährleisten
  • Für Jugendliche, die bisher keine Lehrabschlussprüfung geschafft haben, soll es eine so genannte „Abschlussprüfung light“ geben, um ihnen erste Schritte in die Berufswelt zu erleichtern.

Mehr Infos zum NÖAAB-Modell findest Du auf www.noeaab.at

Deine  Meinung interessiert uns! Was sollte aus Deiner Sicht für die Lehre getan werden und wie sollten sich Jugendliche und Eltern heute in ihrer Schul- und Berufswahl entscheiden? Stell uns Deine Meinung bitte in die Kommentarfunktion oder schick ein Mail an amstetten@noeaab.at

v.l.n.r.: Hannes Pressl, Annemarie Preuer, Michael Hülmbauer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.