Stephanshart: In Empfing werden gerade über 2 Kilometer Glasfaser-Leerrohre für 40 Hausanschlüsse vergraben.

Sehr gut voran geht unsere Glasfaserbaustelle in Empfing. Als einer der ersten Ortsteile wird die kleine Rotte in der KG Stephanshart mit rund 40 Häusern voll „durchgegraben“, um für die zukünftig schnellen Datenleitungen hier die Voraussetzungen für einen zukünftigen Anschluss jedes Haushaltes zu schaffen. Besonders wichtig ist das hier, weil durch die Beckenlage auch die Handyverbindung schwach ist und daher eine Festnetzverbindung auch für die Zukunft (dann halt auf Lichtwellenleiterbasis und nicht mehr auf Kupfer) dringend notwendig sein wird. Natürlich ist das Untergraben von Gartenmauern, die Verlegung im Bankett entlang der Landesstraße vorbei an Kanal, Wasserleitung, Stromkabel und Straßenbeleuchtung oder Telekom eine Herausforderung. Unser örtliches Baggerunternehmen Holzinger-Gruber und auch die Anrainer spielen da aber exzellent zusammen und gemeinsam ist jedes noch so große Problem noch gelöst worden. Mittlerweile konnte auch das Herzstück mitten in Empfing entlang einer Stützmauer der Straßenverwaltung bereits verlegt werden und von den mehr als 2km Grabstrecke ist schon ein guter Teil realisiert. Aber – nachdem immer wieder auch auf die örtlichen Gegebenheiten und Besonderheiten geachtet wird, wird sich die Baustelle sicherlich noch bis in den Herbst hinein ziehen. DANKE schon jetzt allen Anrainern, die hier für die Zukunft ihrer Liegenschaften auch sehr aktiv mitverlegen!  

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.