Ardagger ist in den letzten 15 Jahren gewachsen. Aber nicht wegen Zuzug, sondern wegen einer positiven Geburtenbilanz – hat die Plattform addendum.org recherchiert.

Die Rechercheplattform addendum.org hat in den letzten Wochen und Monaten recherchiert, warum Gemeinden wachsen oder sterben. Und die Redakteure haben sich die Zu- und Abwanderungszahlen auch für Ardagger angeschaut. Unter https://www.addendum.org/landflucht findest Du alle Ergebnisse für ganz Österreich und auch für unsere Gemeinde Ardagger.

Kurz zusammengefasst:

  • Ardagger ist seit 2003 um 7,1% oder 229 Personen gewachsen – auf mittlerweile 3.511 Einwohner mit Hauptwohnsitz im Jahr 2017
  • Interessant: Zu- und Wegzug halten sich die Waage. Nur 13 Personen sind mehr zugezogen als weggezogen. Wobei die Zahlen gewaltig sind: 1.645 Einwohner sind seit 2003 weggezogen und eben annähernd so viele auch wieder zugezogen.
  • Der Bevölkerungszuwachs ist daher einer positiven Geburtenbilanz zuzuschreiben! Was einfach bedeutet, dass seit 2003 um 216 Kinder mehr in Ardagger geboren wurden als Menschen bei uns gestorben sind!

Was das „Leben“ und „Sterben“ von Dörfern ausmacht, ist vielfältig und addendum hat es in 7 Beiträgen exzellent recherchiert. Und einiges ist auch auf unsere Gemeinde umlegbar. Hier zum Nach- und Reinlesen: https://www.addendum.org/landflucht

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.