Ardagger: Wohnbauentwicklung der Zukunft im Gespräch.

Wohnbau-Landesrat Martin Eichtinger war am Freitag, den 21.2.2020 auf Einladung der Fa. ÖKODORF in Stift Ardagger zu Gast. Vor Bürgermeistern, Vertretern wichtiger Wohnbaugenossenschaften und Finanzierungspartnern erläuterte Eichtinger die neue Wohnbaustrategie des Landes. Der Wohnbau müsse noch stärker auf die individuellen Lebensbedürfnisse der Menschen reagieren und speziell auch im ländlichen Raum und in den Ortsbereichen zur Belebung beitragen.  Mit der Aktion „Natur im Garten“ und dem Vorsitz im NÖGUS hat der Landesrat zwei weitere wichtige Politikbereiche in seinem Ressort, die er im Bereich „begleitetes Wohnen“ und bei der naturnahen Ausgestaltung von Wohnbereichen gut integriert. Ein Idealbeispiel einer Regionalentwicklung mit Bezug auch zur Wohnbauentwicklung präsentierte dann im Anschluss Bgm. Kurt Wittmann aus Rabenstein an der Pielach. Es sei vor allem die Kooperation und kleinregionale Zusammenarbeit, die auch gute Lösungen ermögliche, erzählte er.  Anschließend war dann noch reichlich Zeit für weitergehende Diskussionen. DANKE für die Austragung des JAhrestreffens zum Thema Wohnbau durch die Fa. ÖKODORF in Stift Ardagger.

Kommentar verfassen