Ardagger-Coronavirus: Die ersten Gemeindebürger wurden positiv getestet. Jetzt möglichst zu Hause bleiben und Maßnahmen bei Krankheitsverdacht und zur VORSORGE einhalten!

Heute wurden in unserer Gemeinde Ardagger mit Schwerpunkt Ardagger Markt/Ardagger Stift (12.3.2020 Abend) die ersten Coronavirusfälle amtlich bestätigt. Da eine gewisse Vorlaufzeit zwischen Ansteckung, Ausbruch der Krankheit und dem Vorliegen der Testergebnisse besteht, hat sich das Virus möglicherweise schon sehr viel weiter verbreitet. Zur persönlichen Beruhigung kann gesagt werden, dass es allen bislang Getesteten gut geht und mit Ausnahme von grippeähnlichen Symptomen keine gefährlichen Krankheitsanzeichen bestehen. Ich möchte hier aber auch weitergeben, dass bei den positiv Getesteten nicht nur selbst eine riesen Betroffenheit über die eigene Situation herrscht, sondern auch große Sorge – bis hin zu Schuldgefühlen – dass sie möglicherweise auch viele andere angesteckt haben.

Was wird von den Behörden und Betroffenen jetzt getan?

  • Die Bezirkshauptmannschaft erhebt bereits, soweit möglich, diejenigen Personen, die mit den „Infizierten“ in den letzten Tagen in Kontakt waren und informiert diese umgehend bzw. schreibt ihnen auch Maßnahmen für ihr weiteres Verhalten (zumeist häusliche Quarantäne) vor.
  • Auch die Betroffenen selbst informieren unmittelbar ihr Umfeld und die Kontakte der letzten Tage, die von ihnen noch eruierbar sind.

Was solltest DU jetzt tun?

  • Grundsätzlich einmal RUHIG BLEIBEN. Auch wenn uns in Ardagger das VIRUS jetzt möglicherweise schneller als andere Gemeinden erreicht hat, so ist KEINE PANIK angesagt!
  • Im VERDACHTSFALL ruf bitte die Gesundheitshotline 1450 an. Dort wirst Du beraten und die weiteren Maßnahmen werden mit Dir besprochen.
  • Zur VORSORGE bleib bitte soweit wie möglich zu Hause. Ganz besonders auch, wenn Du selbst schon Krankheitsträger sein könntest, um nicht noch weitere Menschen anzustecken. Und achte bitte auf die HYGIENEMASSNAHMEN:
    • Hände waschen
    • Abstand halten
    • Augen, Nase und Mund nicht berühren
    • Atemhygiene einhalten (in den Ellenbogen husten….)

Weitere wichtige Hinweise:

  • Das Gemeindeamt ist am Freitag, den 13.3. geschlossen. Die Mitarbeiter sind jedoch telefonisch und per Mail laufend erreichbar >> 07479 7312 bzw. gemeinde@ardagger.gv.at
  • Unser Hausärzteteam Höllrigl-Raduly bittet, nur in dringlichen Fällen in die Ordination zu kommen und im Zweifelsfall die Frage, ob ein Ordinationsbesuch erforderlich ist, auch telefonisch abzuklären. 07479/74 39;

4 Gedanken zu “Ardagger-Coronavirus: Die ersten Gemeindebürger wurden positiv getestet. Jetzt möglichst zu Hause bleiben und Maßnahmen bei Krankheitsverdacht und zur VORSORGE einhalten!

  1. Schuldgefühle hin und her.Was ich nicht verstehe? Warum fahren die Leute so wie die Leute aus Amstetten aus reiner Vergnügungssucht noch vorige Woche nach Italien ? Wenn man die Sachlage in den Medien verfolgt hat, ist das schon sehr verantwortungslos allen anderen gegenüber gewesen.

    1. Lieber Franz! Da gibt´s ein interessantes Bibelzitat. „Wer von Euch ohne Schuld ist…..“ oder so heißt das – „…..der werfe den ersten Stein!“ Ich glaube, wir sollten nicht verurteilen, sondern die Situation meistern. Wir sollten nicht lehrerhaft mit dem Zeigefinger zeigen, sondern daraus lernen und wir sollten jetzt vor allem in Ardagger Ruhe bewahren. Danke, dass DU dazu beiträgst! Hannes

  2. Das ist schon OK.Recht hast du. Jeder von uns hat schon Schuld auf sich geladen.
    Aber etwas blauäugig und leichtsinnig wars schon jetzt noch nach Italien zu fahren.Aber jetzt können wir’s nicht mehr ändern.Wir können alle nur sehr vorsichtig sein.
    Du bist ein sehr umsichtiger,verständnisvoller und guter Bürgermeister. GUT AB !

Kommentar verfassen