Ardagger-Coronavirus: Aktuelle Lage 18.3.2020

(c) Martin Reiter, Römerweg; Bild vom 18.3.2020 im Garten

Sg. Gemeindebürgerinnen und Gemeindebürger!

„Abnorme NORMALITÄT“ könnte man als Überschrift über den heutigen wunderschönen Frühlingstag schreiben. Denn nach der ersten Schockstarre in diesen Tagen der beginnenden Coronakrise gab´s heute vor allem Gespräche mit Dienstleistern und Versorgern in unserer Gemeinde, wie sie mit ihrem Betrieb auch unter den neuen besonderen Bedingungen wieder für die Menschen da sein können und wie auch Vieles trotz der Infektionen weitergehen kann. Und auch wenn sich viele Menschen zurecht SORGEN machen, so kehrt doch bei vielen Dingen wieder die Realität zurück und mit ihr ein nüchterner Blick auf die Ereignisse:

  • Aktuell sind bei uns mit Stand 18.3.2020 nachmittag jetzt 21 Personen mit dem Virus infiziert (+3 gegenüber dem Vortag) und 195 Personen sind in „Absonderung“ – also nicht Infizierte, die aber aufgrund von Kontakt mit Infizierten ein höheres Ansteckungsrisiko haben! Das steht insgesamt 39 Infizierten im gesamten Bezirk Amstetten gegenüber. Mittlerweile weisen 7 von insgesamt 35 Bezirksgemeinden Infektionsfälle auf. Zur aktuellen österreichweiten Ausbreitung hat addendum einige Grafiken aufbereitet, die Du hier findest >> https://www.addendum.org/coronavirus/oesterreich-verbreitung/
  • Kurz war heute auch die Frage nach einer allfälligen Sperre Ardaggers wieder ein Thema bei einer Nachfrage des STANDARD. Hintergrund war wohl, dass heute in Salzburg und Tirol wieder Gemeinden gänzlich gesperrt wurden. Da allerdings in Niederösterreich ein Fachgremium des Landessanitätsstabes über solche Maßnahmen entscheidet und nicht der Bürgermeister und auch die Steigerungen bei den Neuinfektionen im Rahmen sind, war das mehr eine „emotionale“, denn „reale“ Fragestellung. In diesem Zusammenhang möchte ich auf einen Kommentar von Josef Deutenhauser aus Stift Ardagger verweisen, der diesen zu meinem gestrigen Tagesrückblick geschrieben hat und meiner Meinung nach  eine sehr interessante und durchaus realistische Meinung zu den bevorstehenden Entwicklungen wiedergibt. Danke Josef dafür >> https://hannespressl.blog/2020/03/17/ardagger-coronavirus-aktuelle-lage-17-3-2020/#comment-4518
  • Gefreut hat mich heute sehr, dass einige Betriebe aus unserer Gemeinde demnächst schon wieder aufsperren werden oder jetzt auch noch bessere Vorkehrungen treffen, dass sie in Zeiten der Krise auch ohne Gefährdung der Menschen und Mitarbeiter versorgen können:
    • SEBA GASTRO und SEBA DIREKTVERKAUF – neuer Verkaufsmodus
      Hier wird der Detailverkauf vor den Eingang verlegt. Damit soll der direkte Kontakt auf eine virenfreie Distanz erweitert werden. Unter dem Motto „Wir schützen euch und uns, damit wir euch möglichst lang versorgen können!“ setzt SEBA Maßnahmen für Kunden und Mitarbeiter gleichzeitig. Weiterhin muss geläutet werden und bedient wird dann während der neuen Öffnungszeiten Montag bis Samstag von 8.00 bis 12.00 Uhr;
      Die Lager von SEBA sind bei Getränken und Tiefkühlprodukten bestens gefüllt hat mir heute Alexandra gesagt. Also los geht´s mit dem Einkauf mit ABSTAND zum NUTZEN für Alle!
    • Bäckerei Gruber in EMPFING ab Freitag, 20.3. wieder offen
      In der Bäckerei GRUBER in Empfing wird nach einigen TAGEN Pause ab Freitag wieder gebacken und auch ins GAI gefahren. Verkaufszeiten sind 08.00 bis 12.00 und in erster Linie wird die GAI-Tour in Stephanshart bedient. Wer auch darüber hinaus schon am FREITAG was braucht, soll bitte anrufen unter 0676 4777210 oder 0699 17136191 oder 07479 7230.
    • Bäckerei FREYNHOFER in Ardagger Markt plant Start ab Montag, 23.3.
      Auch die GAI-Touren vom FREYNI sollen ab Montag wieder starten und auch der Verkauf im Geschäft ist voraussichtlich wieder geöffnet.
    • Unser POST.PARTNER Schnabel hält weiter offen, allerdings nur 08.00 bis 10.00 und 16.00 bis 18.00
      Während Schnabel die Werkstätte kommende Woche schließt, bleibt die Post offen. Herzlichen DANK auch dafür!

==> Aktuelle Infos über alle offenen oder geschlossenen Betriebe gibt´s im Überblick unter >>https://wp.me/p2c3k2-5m4

  • Neu haben wir heute die Initiative „MITEINANDER REDEN – RUF AN“ gestartet. Denn in den Zeiten der ABSONDERUNG durch das VIRUS erhält das MITEINANDER REDEN noch mehr Bedeutung. Die Sache ist ganz einfach: Wir suchen Menschen, die einerseits anderen Gespräche zu Fachthemen ehrenamtlich anbieten und wir suchen Menschen, die einfach Zeit haben und ungezwungen vor allem Menschen in Quarantäne regelmäßig anrufen. Unsere Sozialgemeinderätin Michaela Salzmann-Naderer koordiniert das Projekt und Du kannst Dich bei ihr unter 0650 8303180 zum Mittelefonieren melden. RUF sie AN, damit DU auch andere ANRUFEN kannst! Hier mehr Infos zum Projekt >>https://wp.me/p2c3k2-5pf
  • Und  dann hab ich heute auch wieder einen spannenden link erhalten, den Du lesen solltest. Zukunftsforscher Mathias HORX resümiert über die Coronakrise mit der Überschrift: „Wie wir uns wundern werden, wenn die Krise vorbei ist“ >> https://www.horx.com/48-die-welt-nach-corona/; Danke an Kathi Pfligl und Hermi Naderer für die Übermittlung!
  • Und schließlich hat´s auch heute wieder einige nette Aktionen gegeben. Von Menschen in Quarantäne aber auch für Menschen in Quarantäne. Ich hab da einige Bilder und Videos bekommen, die ich Dir gerne weitergebe. DANKE all jenen, die uns hier mit ihren Beiträgen erfreuen:

Ein Gedanke zu “Ardagger-Coronavirus: Aktuelle Lage 18.3.2020

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.