Ardagger-Coronavirus: Aktuelle Lage 27.4.2020

(c) Lukas Reifenmüller

Sehr geehrte Gemeindebürgerinnen! Sehr geehrte Gemeindebürger!

18 Tage sind seit dem letzten positiven Coronafall in unserer Gemeinde bereits vergangen.

Und nachdem in Österreich auch anderswo die Neuinfektionen weniger werden, schaut man hierzulande ins Ausland und einige fragen sich auch bei uns, ob die Strenge der Maßnahmen und der „Lock down“ nicht übertrieben gewesen seien….; Ein aktueller Blick nach Schweden, wo man zuerst kaum Einschränkungen verhängt hat, zeigt jetzt jedoch anderes. Vor allem die Todesfälle/100.000 EW liegen schon deutlich über denen Österreichs und nähern sich Spitzenwerten. Unabhängig voneinander berichten der ORF und der Der Standard, dass die Entwicklungen in Schweden immer mehr Sorge bereiten. Hier geht´s zu den 2 Berichten:

In der Gemeinde selbst standen heute Glasfaser-Baustellen und die Weiterentwicklung des Minihofladens in Stephanshart auf dem Programm. Beim Minihofladen soll ein neues Kassensystem ab Montag, den 4. 5. für die Kunden Erleichterungen bei der Bezahlung bringen und auch das Zahlen mit Bankomatkarte soll dann möglich sein. Der Stephansharter Minihofladen hat in den letzten Wochen seit der Coronakrise vor allem bei regionalen Lebensmitteln die Umsätze fast verdoppelt, wie Obmann Ludwig Auer im nachfolgenden Video sagt. >> Interview mit Ludwig Auer, Obmann Verein Minihofladen.

Und dann habe ich heute auch mit Josef Pressl von der Fa. APRO Kassensysteme gesprochen. Die Krise hat auch bei APRO einen „shutdown“ verursacht, allerdings gleichzeitig auch einen Innovationsschub ausgelöst. Schau selbst, was für APRO ein schwarzes Loch ist und welche Hilfspakete die Firma, deren Firmenchef bei uns am Kollmitzberg wohnt und wo viele Mitarbeiter auch aus unserer Gemeinde kommen, geschnürt hat. >> Hier geht´s zum Interview mit Josef Pressl von der Fa. APRO

Nachdem ich gestern auch Dich um Beantwortung eines Fragebogens zum Thema Urlaub in Ardagger gebeten habe, darf ich Dir heute schon erste Zwischenergebnisse nach rund 150 Umfrageteilnehmern zeigen. Du kannst aber auch noch mitmachen bei der Umfrage. >> Hier geht´s zur Umfrage!; Die Ergebnisse, die bis 10. Mai einlangen, werden schließlich alle mitberücksichtigt und es sind nur einige Fragen, die ich Dir hier schon vorstelle.

 

Ach Ja und da war da noch diese Meldung aus China, wo die Kids sogenannte „Abstandshüte“ basteln. Eine Kopfbedeckung mit Distanz. Irgendwie sogar eine lustige Idee!

Einen schönen Dienstag wünsche ich Dir heute mit einem Bild vom Donauwellenpark in Ardagger Markt. Julian ist einer von vielen, die es so richtig genießen, dass auch junge Menschen mit der Öffnung der Spielplätze und Erlebnisbereiche wieder eine gewisse „Freiheit“ zurückgewonnen haben.

(c) Lukas Reifenmüller

 

 

 

Kommentar verfassen