Ardagger-Coronakrise: Aktuelle Lage 28.4.2020

(c) Hermi Dietl

Sehr geehrte Gemeindebürgerinnen! Sehr geehrte Gemeindebürger!

Tag 19 seit der letzten Coronavirusinfektion in Ardagger. Auch heute ist kein neuer Fall mehr dazu gekommen.

Dafür war die Pressekonferenz der Regierung heute auch für uns enorm wichtig, weil jetzt Klarheit herrscht, ab wann was wieder möglich ist und wie´s vor allem auch mit Gastronomie und Beherbergung weitergehen wird. Hier die Eckpunkte der weiteren Öffnungen:

Und ich habe heute bei der Vorbereitung auf eine Videokonferenz mit allen Bürgermeisterin im Bezirk auch diese Regeln für das Verhalten in und vor den Schulgebäuden gefunden, die dann ab 18. Mai bei uns wichtig sein werden.

Bei einem Telefonat mit Doris Schaupp vom Taxiunternehmen Weidinger hat sie mir heute versichert, dass auch der Kindergarten- und Schulbusbetrieb wieder reibungslos funktionieren wird. Noch ist sie mit ihrem Team an der Ausarbeitung der Schutzmaßnahmen, aber grundsätzlich ist auch für den Weg von und zur Schule alles in Vorbereitung.

Der Stephansharter Minihofladen reagiert bereits auf die im Zuge der Krise immer größer gewordene Nachfrage nach regionalen Lebensmitteln direkt vom Produzenten. Zum einen ist das Sortiment aufgestockt worden und zum anderen wird ab kommender Woche jetzt ein neues Zahlsystem installiert. Damit soll dann das Sammeln von Münzen ein Ende haben und ein Einkauf im Minihofladen auch mit Bankomatkarte möglich sein. Das neue Zahlsystem ist ein Pilotprojekt, das auch durch die NÖ.Dorf- und Stadterneuerung unterstützt wurde und auch für ähnliche Läden in ganz Niederösterreich Erfahrungen sammeln soll. Am Montag, den 4.5. und am  Dienstag, den 5.5. startet das System. Hier erklärt Dir Maria Eblinger schon einmal, wie es funktioniert, denn die kleinen Münzeinwurfboxen werden dann „Geschichte“ sein. Bitte auf das Bild klicken, damit das Video startet.

Und wenn Du mehr zum Stephansharter Minihofladen wissen willst, dann hör Dir hier an, wie sich aus Sicht des Obmannes der Laden in den letzten Wochen und Monaten im Zuge der Krise auch verändert hat. Bitte auch hier auf das Bild klicken, damit der Film abläuft:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Abschließen darf ich heute mit Bildern, die mir Hermi Dietl heute von blühenden Rapsfeldern in Albersberg geschickt hat. DANKE dafür und allen Leserinnen und Lesern wünsche ich mit diesen Bildern auch einen schönen Mittwoch. Alles GUTE und GESUND BLEIBEN!

(c) Hermi Dietl

 

Kommentar verfassen