Stephanshart: Der Minihofladen bekommt ein neues digitales Selbstbedienungs-Zahlsystem!

Maria Eblinger erklärt das neue Zahlsystem und wie man es bedient!

Der Stephansharter Minihofladen ist jetzt rund 3,5 Jahre alt. 25 regionale Lieferanten bieten hier mittlerweile einige hundert Waren aus dem Ort und der unmittelbaren Umgebung an. Und immer mehr Kunden sind vom kleinen Laden, der eigentlich aus einem Projekt der Landjugend Stephanshart hervorgegangen ist, begeistert. Gerade die letzten Wochen der Coronakrise haben vielen Produzenten bis zu 100ige Umsatzsteigerungen beschert. Denn hier ist alles wirklich noch einfach und echt! Und davon konnte auch die eigenwillige Art der Einzelbezahlung in vielen kleinen Boxen nicht abhalten.

Obmann Ludwig Auer über 3,5 Jahre Minihofladen in Stephanshart und wie die Krise dem Laden sogar noch einen Impuls gegeben hat.

Das viele Kleingeld- und Münzensammeln, das ja schon fast legendär war sollte nun aber Geschichte sein. Denn die Digitalisierung hilft, dass die Kunden ihre wöchentliche Cent- und Euromüzensammlung nun zugunsten der Bankomatkarte eintauschen können. Ein modernes digitales Selbstbedienungs-Kassensystem wird mit 4. Mai 2020 in Betrieb gehen. Und dieses System ist durchaus innovativ…….

Abgeschaut haben wir´s uns ehrlicherweise ja bei Mc Donalds, denn dort funktionieren die KIOSK-Bildschirme, an denen die Kunden ihre Burger bestellen, schon seit langem bestens. Und wieso sollte das, was ein amerikanischer Konzern erfolgreich umsetzt, nicht noch viel besser für regionale einheimische Lebensmittel und für österreichische Landwirte funktionieren, war der Gedanke. Unterstützt hat die Lösung schließlich vor allem die NÖ.Dorf-/Stadterneuerung, die mit uns davon überzeugt ist, dass das System weit über Stephanshart hinaus viele kleine Miniläden in Dörfern Niederösterreichs beleben kann und geholfen hat auch die NÖ.Regional.GmbH bei der Umsetzung.

Aber zurück nach Stephanshart und dazu, was das System jetzt wirklich kann:

  • Es wird einfach zu bedienen sein
  • Es wird trotz vieler Lieferanten eine Rechnung geben
  • Es wird trotz des erweiterten AbHof Verkaufes eine Bezahlung geben
  • Und es wird neben der Barzahlung jetzt auch die Möglichkeit der Bankomatzahlung geben

Und so wird´s funktionieren:

  1. Du kaufst Deine Waren im Laden ein
  2. Du gibst sie selbst ins Kiosksystem ein,  in dem Du:
    1. Den Lieferanten anklickst
    2. Bei jedem Lieferanten die gewählten Waren in den „Warenkorb“ verschiebst
    3. Die Waren nochmals checkst
    4. Und sie schließlich dann in bar oder mit Bankomat bezahlst
  3. Das System gibt dem Lieferanten im Hintergrund laufend einen Überblick über seinen Umsatz und es kann den Produzenen sogar „warnen“, wenn das eine oder andere zur Neige geht und nachgeliefert werden muss.

Maria erklärt Dir nun in diesem Video, wie´s funktionieren wird und sonst schau einfach am 4./5.5. einmal kurz vorbei, dann wird Dir ein Mitglied im Verein Minihofladen auch kurz zeigen, wie´s geht. >> Erfahre hier schon jetzt alles über das neue Zahlsystem!

 

Kommentar verfassen