Ardagger – Frühstücksnews – Dienstag, 26.5.2020

Sehr geehrte Gemeindebürgerin! Sehr geehrter Gemeindebürger!

Ich möchte mich heute, am Dienstag, den 26.5. in diesen Frühstücksnews kurz dem Thema „Gemeindefinanzen“ widmen. Anlass ist die gestrige Zusage der Bundesregierung, dass Projekte der österreichischen Gemeinden zur Belebung der örtlichen Wirtschaft mit bis zu 1Mrd. Euro unterstützt werden. Grob nachgerechnet bedeutet das für unsere Gemeinde Ardagger, dass wir mit rund € 300.000,– aus diesem Topf werden rechnen können. Umgekehrt erahnen wir mittlerweile aber auch bereits, welche Dimensionen, die Einnahmenausfälle im heurigen Jahr annehmen werden. Um 44% sind bei uns die Vorschüsse für die Ertragsanteile für den Monat Mai bereits eingebrochen. Mit insgesamt bis zu 10% weniger an Ertragsanteilen, (also den Gemeindeanteilen am allgemeinen Steueraufkommen) über das gesamte Jahr gerechnet, prognostizieren wir derzeit. Und da sind höhere Aufwände für die Krisenbewältigung nicht mit eingerechnet. Kredite aufzunehmen, um einige langfristig wirksame Projekte auch bewusst trotzdem umsetzen zu können, wird deshalb erforderlich sein. Die Bundesregierung hat dazu auch eine günstige Möglichkeit zugesagt. Die guten Kreditkonditionen mit denen sich der Bund verschulden kann – und das sind derzeit sogar leichte Negativzinsen – sollen auch den Gemeinden zur Verfügung stehen. Wir haben bereits im Gemeindevorstand diskutiert und ich werde die aktuelle finanzielle Situation auch diese Woche noch im Gemeinderat zur Diskussion stellen. Es zeichnet sich eine Linie ab, wonach wir weiter investieren werden und dazu durchaus auch Kredite aufnehmen wollen. Diese Investitionen sollen aber eine langfristige Ausrichtung haben – wie beispielsweise das Vorantreiben des Glasfaserausbaues oder auch der weitere Umbau unserer Energieversorgung in Richtung „erneuerbare Energien“ und „Sonnenstromnutzung“. Wenn Dich das kommunale Investitionspaket näher interessiert, das der Gemeindebund mit der Bundesregierung verhandelt hat, dann folge diesem >> link zu den Eckpunkten der Regelung.

Besonders wichtig ist für uns in der Gemeinde auch noch eine zweite Information der Bundesregierung. Es ist der Fahrplan für Kulturveranstaltungen und die Anzahl der Besucher, die diese in den kommenden Wochen und Monaten besuchen können.

Da wurden von BM Anschober bei der Präsentation durchaus 2 bemerkenswerte Dinge dazu gesagt: Einerseits, dass auch Buffets und Pausenversorgung während Veranstaltungen möglich sein soll und zum zweiten (speziell angesprochen auf die aktuellen Regelungen in den Kirchen oder für Hochzeiten), dass die Regelungen im Kulturbereich auch für andere Bereiche gelten sollen. Das gibt mir angesichts der „guten Entwicklung“ bei den Coronainfektionen große Hoffnung, dass bald auch wieder größere Zusammenkünfte wie Feiern und Veranstaltungen werden stattfinden können. Eine große Einschränkung wird es allerdings überall geben: ABSTAND HALTEN oder MASKEN TRAGEN und die ist auch dringend erforderlich, um eine zweite Welle zu vermeiden. Am Ende wird es an der EIGENVERANTWORTUNG von uns allen zum Schutz von anderen und von uns selbst obliegen!

Am kommenden Freitag, den 29. Mai werden auch unsere Beherberger in der Gemeinde ihre Zimmer für Gäste wieder öffnen dürfen. Es wird wohl noch keinen Ansturm geben, wie ich aus den Betrieben höre, aber allein schon das Angebot zu haben, spornt an! Wir brauchen uns allerdings nichts vormachen. Die Menschen sind noch sehr zurückhaltend und für Viele ist auch nicht klar, ob und wann sie Urlaub machen. Ein Tipp und eine Bitte: Du kennst vielleicht Freunde und Verwandte in ganz Österreich, die noch ein Urlaubsplätzchen suchen. Empfiehl Ihnen einfach Ardagger und das Mostviertel. Wir haben ein tolles Angebot und auch spitzen Beherberger und die findest Du alle zusammengefasst auch hier unter https://ardagger.gv.at/zimmervermieter. Ins Landhaus Stift Ardagger konnte ich gestern – stellvertretend für die vielen anderen Beherberger in der Gemeinde – schon mal einen Blick werfen und Dir hier auch zeigen, wie die dortigen Zimmer ausschauen und wie herzlich man die Gäste hier bei uns willkommen heist:

Was hat sich sonst gestern noch so alles abgespielt:

Die Schulen und Kindergärten funktionieren perfekt. DANKE an die Eltern und die Kinder und an unser Personal, die alle die Regeln wirklich exzellent einhalten. Hier ein Bild, das mir unser Schulwart Reinhard Tagwerker geschickt hat und das das vorbildliche Anstellen vor der Schule mit „Abstand“ und zur Handdesinfektion vor Schulbeginn zeigt.

(c) Reinhard Tagwerker

Dann war da gestern nachmittag ein Stromausfall wegen eines auf die Leitung gefallenen Baumes im Bereich Brachegg/Schüsselhub/Haselhof, der auch weitere Kreise zog. Durch eine erst im Frühjahr verlegte Ersatzanspeiseleitung konnte die EVN den Stromausfall kurz halten.

Die Asphaltierung in Ardagger Markt – Zufahrt von der Einfahrt Pfarrhof – verschiebt sich wegen des schlechten Wetters zumindest auf Donnerstag/Freitag dieser Woche und falls es weiter feucht bleibt auf kommende Woche.

Die aktuellen Glasfaser Einblasarbeiten werden diese Woche abgeschlossen und dann erst wieder im späteren Sommer/Herbst weitergeführt, wenn weitere Einblasstrecken gebaut sind. Sie sind gestern auch bei Regen von der Fa. Fibernex durchgeführt worden.

Nach dem großen Aufräumen während der Coronazeit, darf ich hier auch nochmals auf die Sperrmüllsammlung am 7. Juli 2020 aufmerksam machen. Die Anmeldung ist unter >> https://gda.gv.at/sperrmuellmöglich!

Vorige Woche am Freitag bereits, fand die Jury eines Architektenwettbewerbs zur Errichtung eines Behindertenwohnheimes bei uns in Ardagger statt. Die Entscheidung über die Architektur wurde aufgrund mehrerer sehr spannender Planungsvorschläge zwar nochmals vertagt und wird jetzt im Juli 2020 erwartet. Das Projekt aber wird vom Diakoniewerk Oberösterreich aktivst weiterbetrieben und ist deshalb so wichtig, weil bereits zahlreiche Anmeldungen für die Kleinwohnungen eingelangt sind. Das ist auch der Auftrag für das Diakoniewerk, dieses Vorhaben umzusetzen. Es soll übrigens auch in Ardagger Markt realisiert werden und hier das Angebot an Betreuungseinrichtungen für alle Lebenslagen ergänzen.

Einen schönen Tag an diesem 26.5.2020 und die nächsten Frühstücksnews gibt´s morgen am Mittwoch, dem 27.5.2020.

2 Gedanken zu “Ardagger – Frühstücksnews – Dienstag, 26.5.2020

  1. Irgendjemand muss das Geld das gerade von unserer Regierung ausgegeben wird auch wieder mal zurück zahlen. Was wird da noch auf uns zukommen ? Neue Steuern, Solidaritätsbeiträge,…..?

    1. Das ist ja gestern glaub ich sehr schön gesagt worden bei einer der Pressekonferenzen: „Der Staat sind wir alle!“ und deshalb braucht´s ein gutes Augenmaß der Verantwortlichen zur Bewältigung der Krise und das heißt jetzt: Genug Geld auszugeben, um die Wirtschaft anzukurbeln aber nur soviel, um es auch wieder hereinzubekommen und die Steuerlast nicht wieder nach oben zu drücken……

Kommentar verfassen