Ardagger – Frühstücksnews – Mittwoch, 27.5.2020

Sehr geehrte Gemeindebürgerin! Sehr geehrter Gemeindebürger!

Auch heute, am Mittwoch, den 27.5.2020 in kompakter Form wieder einige Hinweise zum Tag und zu einigen Themen, die Dich interessieren könnten:

Schön langsam starten jetzt wieder die „physischen“ Sitzungen: Gestern erstmals wieder eine Besprechung in der Kleinregion Donau-Ybbsfeld mit den Gesundheits- und Sozialsprechern der Gemeinden zur Abstimmung der Ferienspielangebote. Gemeinsam wurden nochmals die Rahmenbedingungen besprochen. Festgelegt wurde, dass die Angebote einzelner Gemeinden auch für andere aufgemacht werden. Damit soll die Summe an Mögichkeiten für die Kinder und Eltern in den Ferien vergrößert werden. Wer noch Ideen hat und auch ein Ferienspielangebot bieten will, ist natürlich noch laufend herzlich willkommen. Bitte bei uns in Ardagger bei GR Anita Hagler (0650 2401900) und GR Stefan Litzellachner (0650 3306030) melden.

Die erste Sitzung der Gesundheitssprecher in der Kleinregion fand übrigens im St.Georgner Georgsaal statt. Begrüßt wurden wir dort mit diesem Regenbogen.

Zum vorerst letzten mal fand gestern auch die „intern“ nun schon zur guten Tradition gewordene „Online Bürgermeisterkonferenz“ im Bezirk statt. Rund 10 mal haben wir uns in den letzten „CORONA“ Wochen und Monaten zwischen den 35 Bürgermeisterinnen und Bürgermeistern im Bezirk Amstetten ausgetauscht und es waren rückblickend gesehen sehr gute und wertvolle Besprechungen. Denn „Führung ist manchmal sehr einsam“ – das weiss jeder, der Entscheidungen in schwierigen Situationen zu treffen hat und das liest man auch in der Management-Theorie. Die Besprechnungen und Abstimmungen beim Umgang mit verschiedensten Fragestellungen haben bei Entscheidungen, die da zu treffen waren auch gemeinsame Sicherheit gebracht!

Heute, am 27.5.2020 kommt auch der Gemeinderat der Marktgemeinde Ardagger zum ersten mal seit Krisenbeginn wieder „physisch“ zusammen. Die Sitzung wird aum 19.00 im großen Turnsaal in der Mittelschule stattfinden. Auf der Tagesordnung stehen u.a. verschiedene Auftragsvergaben, der Rechnungsabschluss des Jahres 2019 und natürlich auch verschiedenste mit der Coronasituation zusammenhängende Maßnahmen in der Gemeinde und grundsätzliche Entwicklungen bei den Investitionen und zur Krisenbewältigung.

Ich habe an dieser Stelle gestern auch kurz das Thema „Sperrmüll“ angesprochen und wurde dann auch nochmals auf die teilweise erfolgten Staus und Wartezeiten bei den ASZ´s (bei uns bei der Fa. BAIER) angesprochen. Da die Regelungen bei der Abgabe von Sperrmüll hier nach wie vor sehr streng sind und jetzt vor allem auch wieder ein Donnerstag, wo bei der Fa. BAIER Müll abgegeben werden kann, feiertagsbedingt ausgefallen ist, darf ich vor allem auch darauf hinweisen, dass natürlich auch für Bürger aus Ardagger alle andere ASZ´s  – zum Beispiel in Neustadtl oder in Wallsee oder auch in Amstetten offen stehen. Bitte nutze auch die anderen ASZ´s, um allfälligen Wartezeiten, die beim Abgabetermin bei der Fa. BAIER entstehen könnten, auszuweichen. Hier erfährst Du, welche Altsoffsammelzentren „wann“ geöffnet haben: https://gda.gv.at/altstoffsammelzentren

Dann darf ich noch darauf hinweisen, dass sich in den letzten Monaten auch eine gewisse „Selbstbedienung“ am Gemeindeamt sehr gut bewährt hat. Müllsäcke, Prospekte, Tragetaschen und sogar Bücher gibt´s hier mittlerweile. Bitte nutze auch das Service, dass man hier auch ausserhalb der Gemeindeamts-Öffnungszeiten – also quasi 24h/7 Tage die Woche vieles abholen kann. Einfach im Foyer des Gemeindeamtes in Ardagger Markt – gleich nebem dem Bankomaten – vorbeischauen. Achtung: Dieser Bereich ist videoüberwacht.

Der aktuelle Durchgang beim Glasfaser-Einblasen wurde übrigens gestern abgeschlossen. Einige Anschlüsse in Innerzaun und in anderen Bereichen müssen zwar noch technisch nachgearbeitet werden , weil ein Durchkommen nicht möglich war. Diese werden dann beim nächsten Mal (im Lauf des Sommers und Herbst) nachgeholt. Aktuell sind in der Gesamtgemeinde bereits bei  463 Gebäuden die Einblasarbeitern erledigt. Das heißt hier ist ein Hausanschlusskasten montiert und die Verbindung bis zur POP Zentrale ist hergestellt. Das sind umgerechnet 658 Nutzungseinheiten, was in etwa der Anzahl der damit erschlossenen Wohnungseinheiten entspricht. Aktuell werden derzeit im Hintergrund die Verhandlungen mit den Telekomunternehmungen betreffend des Aktivnetzbetriebes intensiviert. Der Zeitplan, dass bis Jahresende 2020 auch „aktiviert“ werden soll steht und ist aus jetziger Sicht auch gut einzuhalten. Sobald es Informationen betreffend Anschlusskosten, weiterer technischer Anforderungen usw. gibt, wird es im Lauf des Sommers dann eine kompakte Information an alle bereits angeschlossenen Haushalte geben und diese können dann über die Aktivierung entscheiden. Betreffend die restlichen Haushalte, die noch nicht angeschlossen sind, laufen die Arbeiten ungebremst weiter und sollen sogar noch intensiviert werden. Bis spätestens 2025 soll jeder Haushalt in der Gemeinde die Möglichkeit eines Glasfaseranschlusses haben, ist das Ziel!

Dann noch abschließend 2 Hinweise für´s kommende Wochenende:

  • SEBA grillt weder. Am Sonntag, den 31.5. gibt´s als kleinen „ZELTFESTERSATZ“ wieder die beliebten Grillhendl der Fa. SEBA GASTRO zum ABHOLEN. Bitte noch rasch Deine Bestellung melden unter 07479 7224 bei seba.gastro!!!
  • Pfingstmarkt in Stephanshart am Samstag, den 30. und Sonntag, den 31.5.: Eine Gruppe von Handwerkskünstlern wird im Rahmen eines „Bedarfsmarktes“ ihre Waren anbieten. Reine Verkaufsmärkte sind ja auch aktuell in der Coronazeit zulässig. Bitte halten Sie Abstand und die Regeln, wie sie beim normal einkaufen gelten, auch hier ein, aber kommen sie trotzdem vorbei. Da ist sicherlich auch für sie etwas dabei. Der Markt findet gleich beim Gh. Kremslehner statt. Hinweise beim Gasthaus beachten!

Abschließend wieder einen schönen Tag am Mittwoch, den 27.5.2020

Kommentar verfassen