Ardagger – Frühstücksnews – Montag, 29.6.2020

Sehr geehrte Gemeindebürgerin! Sehr geehrter Gemeindebürger!

Ich darf diese Frühstücksnews mit einem kleinen Rückblick aufs vergangene Wochenende starten. Da gab´s nach der langen Zeit ohne größere öffentliche Feiern die Sonnwendfeuer als willkommenen Anlass zum Zusammenkommen. Einige Gretzl, Dorfgemeinschaften und auch Familien haben mit einem Traditionsfeuer gefeiert. Und in Stephanshart wurde auch das traditionelle Dorf-Sonnwendfeuer unter den geltenden Regeln der Eigenverantwortung und des Coronaabstandes in der Voggenau abgehalten. Es ist gut gelungen und die Gäste sind mit ausreichend Abstand zusammengekommen.

(c) Engelbert Rafetseder (c) Hanna Pressl (c) Alois Heindl

Auch die Maibaumdiebstähle vom Mai dieses Jahres haben noch nachgewirkt und so ist zum Beispiel der Maibaum der Familie Rafetseder in Stift Ardagger traditionell wieder zurückgebracht worden und ziert jetzt – etwas zeitversetzt aber festlich geschmückt – wieder seinen Stammplatz!

(c) Hannes Rafetseder

Sicherlich eine ganz besondere Zusammenkunft war an diesem Wochenende die Feier des 90. Geburtstages von Maximilian Damböck am Kollmitzberg im Gasthaus Grünberger. Der Jubilar wurde vor allem für seine Verdienste rund um den Tourismus und Fremdenverkehr in der Gemeinde gewürdigt. Mehr zur Gratulation und zu den Projekten von Maximilian Damböck – wie der Donauschiffahrt, den Steckerlfisch und vielen Aktivitäten im Freizeithafen Ardagger liest Du hier >> https://wp.me/p2c3k2-6l0

Dann war ich am Sonntag nachmittag auch noch bei der Familie Stöger in Ardagger Markt zu Besuch. Viele wissen vielleicht gar nicht, dass auch die Familie Stöger jeden Sonntag ab 16.00 Uhr einen Heurigen anbietet. Auf jeden Fall habe ich Renate und Daniel Stöger gefragt, wie´s jetzt nach der Krise so läuft und sie haben mir einige sehr interessante Einblicke in ihren Betrieb gewährt und machen in diesem kurzen Video auch richtig Gusto auf eine Einkehr bei ihnen. Alles GUTE, dem Team des Gasthauses Stöger, die nun nach der Coronazeit wieder sehr gerne für die Gäste da sind:

Vielleicht kennst Du Hanna Gugler aus Stephanshart. Am Wochenende hat der STANDARD einen langen Artikel geschrieben an dem sie mitgewirkt hat und wo sie auch ganz offen darüber schreibt, wie sie den Corona Lock Down erlebt hat. Unter dem Titel „Liebe im Lockdown: Ich, mein Freund und das miese Coronavirus“ geht die 23 jährige Redakteurin bei „Andererseits“, einer Initiative für Inklusion im Journalismus, ganz offen mit ihren Gefühlen und Emotionen an die Öffentlichkeit. Bewundernswert, so wie Hanna Gugler auch generell bewundernswert ist! >> Den Artikel solltest Du hier lesen!

Hanna Gugler und ihr Freund Matthias (c) Der STANDARD

 

 

Mit Blick auf die bevorstehende Woche steht natürlich der Schulschluss dann gegen Ende dieser Woche im Vordergrund, wobei vielfältige Kinderbetreuungsmöglichkeiten weiterlaufen werden. Je nach Wetter werden die Baustellen in Ardagger MArkt, Marktstraße und Glasfaser in Moos fortgesetzt. Bei 2 Siedlungsstraßen, wo erst zu einem späteren Zeitpunkt asphaltiert wird, ist das Aufbringen von Recyclingmaterial vorgesehen und auch der Verschluss von Künetten nach der Glasfaserverlegung steht diese Woche an.

Alles GUTE für die neue Woche und einen schönen Montag, den 29.6.2020 wünsche ich DIR!

 

Kommentar verfassen