Ardagger – Frühstücksnews – Freitag, 10.7.2020

Blick von Luppenberg/Haselhof in der KG Stephanshart über Zeitlbach und darüberhinaus bis Wallsee und am Horizont bis ins untere Mühlviertel.

Sehr geehrte Gemeindebürgerin! Sehr geehrter Gemeindebürger!

Gestern habe ich hier gefragt, wie es Dir mit dem „Abstand halten“ in der Öffentlichkeit ergeht. 51 Personen haben bis zum Abend geantwortet und so schaut das Ergebnis aus:

Seit dieser Woche können nun Anträge auf Coronahilfe beim Unterstützungsfonds für non-profit-Organisationen gestellt werden. Unterstützung können zum Beispiel Vereine, Feuerwehren oder Religionsgemeinschaften bekommen. Alle Details dazu, was der Fonds fördert, welche Ziele er damit verfolgt und was Du für Deine Organisation tun musst, um zum Geld zu kommen, findest Du >>hier unter diesem link!  

Zielgruppen der Unterstützung sind gemeinnützige Organisationen aus allen Lebensbereichen, wie etwa Gesundheit, Kunst und Kultur, Pflege, Sport, …; Gefördert werden auch Freiwillige Feuerwehren oder Gesetzlich anerkannte Religionsgemeinschaften. Unterstützt wird, wenn eine wirtschaftliche Beeinträchtigungen aufgrund der Corona-Krise eingetreten ist. Mit der Förderung soll die jeweilige Organisationen nach Überstehen der Corona-Krise wieder in der Lage sein, ihre wesentlichen gesellschaftlichen Aufgaben zu erfüllen. >> Verschaff Dir hier einen Überblick über die Förderung oder gib  die Information an Deinen Vereinsobmann/-frau weiter!

Und damit noch nicht genug zum Thema Corona. Gestern ist mir das Ergebnis einer von Demox Research im Auftrag des österr. Gemeindebundes durchgeführten Studie zum Thema „Vertrauen in die Bürgermeister“ vor und während der Krise in die Hände gefallen. Rund 2000 Personen wurden österreichweit befragt. Interessant, dass die Krise zunächst einen generellen Anstieg des Vertrauens der Menschen in ihre Bürgermeisterin ider in ihren Bürgermeister (wie wohl wahrscheinlich auch bei allen Politikern) bewirkt hat. Interessant auch, dass das von Bundesland zu Bundesland doch deutliche Unterschiede aufweist. Und interessant drittens, dass die Vertrauenswerte in einen Bürgermeister zwischen denen, die in hohem Maße vertrauen und anderen, die dem Bürgermeister oder der Bürgermeisterin überhaupt nicht vertrauen ganz breit „schwanken“. 

 

 

Stichwort „Vertrauen“. Gestern abend wurde der Vorstand des Musikschulverbandes Ybbsfeld von den Vertretern der Verbandsgemeinden neu gewählt. Ich darf dort neben Obmann Bgm. Franz Wurzer die Funktion des Obmann-Stellvertreters bekleiden. Seitens der Gemeinde Ardagger sind im Vorstand auch vertreten: gfGR Ing. Christian Zehethofer und GR Ing. Stefan Litzllachner. Die Kooperation der Gemeinden zum Thema Musikschule besteht mittlerweile seit 20 Jahren. 13 Gemeinden sind aktuell beim Musikschulverband dabei. Ardagger ist 1996 beigetreten. Insgesamt mehr als 1300 Schülerinen und Schüler werden aktuell von rund 52 Lehrern unterrichtet. Der Verwaltungssitz der Regional Musikschule Ybbsfeld befindet sich in Blindenmarkt und Musikschulleiter ist Dir. Johann Grabner. >> Mehr zur Musikschule Ybbsfeld hier unter diesem link!

Damit zu einem ganz anderen Thema, um auch wieder einmal unsere Aktivitäten zum Glasfaserausbau in einem größeren Umfeld einordnen zu können. Der Kurier hat gestern in seiner Futurezone beleuchtet, wo Österreich beim Breitbandausbau steht und warum vor allem der Glasfaserausbau bisher so schleppend verlaufen ist. Bei uns schaut´s demgegenüber jetzt sehr gut aus und das Ziel, dass wir bis Jahresende die ersten 650 Haushalte in der Gemeinde aufschalten können, ist für Ardagger schon in greifbarer Nähe. >> Wenn Du wissen willst, wie das im Vergleich Österreichs mit dem Rest der Welt ausschaut, dann lies bitte hier!

Abschließend noch ein Tipp für alle Hobbyfotografinnen und -fotografen. Der Club Niederösterreich hat unter dem Motto „So sind wir!“ einen Fotowettbewerb ausgelobt. Bilder können an info@clubnoe.at geschickt werden. Thema ist das neue Miteinander auf Abstand, es sind ungewohnte Lebenssituationen und speziell Menschen in den sogenannten systemerhaltenden Bereichen bzw. von allen, deren Leben durch Corona richtiggehend auf den Kopf gestellt wurde.

In diesem Sinn alles GUTE für diesen heutigen 10.7.2020 und das bevorstehende Wochenende. Bis zu den nächsten Ardagger Frühstücksnews am Montag, den 13.7.2020

Kommentar verfassen