Ardagger – Frühstücksnews – Mittwoch, 28.10.2020

(c) Joachim Pressl für den VP Ardagger Jahreskalender 2021

Sehr geehrte Gemeindebürgerin! Sehr geehrter Gemeindebürger!

In unserer Gemeinde sind gestern wieder 3 Corona-Infizierte dazugekommen. Insgesamt sind 10 Menschen aktuell akut vom Virus betroffen. Damit steigt auch die Anzahl der Menschen, die mit Betroffenen Kontakt hatten und nun in Quarantäne sind.

Das bedeutet es, wenn man mit Infizierten in Kontakt war:

Kontaktpersonen sind zunächst einmal all jene Personen, die mit einem/r Infizierten in der Form  „Kontakt“ hatten, dass eine Ansteckung erfolgt sein könnte. Infizierte müssen der Behörde mögliche Kontaktpersonen bekannt geben und diese werden dann von der Behörde telefonisch kontaktiert und wird mit diesen
geklärt, wie sich der Kontakt tatsächlich gestaltet hat. Daraus ergeben sich grundsätzlich 2  Kategorien an Kontaktpesonen:

Kategorie I (Hochrisikokontakt):

    • Jeder direkte körperliche Kontakt: Hände schütteln, Begrüßungskuss, Umarmung, etc.
    • Mind. 15 min in einer Entfernung von bis zu 2 Metern von Angesicht zu
      Angesicht
    • Mind. 15 min in einer Entfernung von bis zu 2 Metern im selben Rau; Insbesondere Haushaltskontakte
    • Einer Einzelfallbeurteilung unterliegt gemeinsames Singen, Musizieren, Feiern, Sport im Innenraum etc.
    • Achtung: Kategorie II ist im Einzelfall möglich, wenn nachvollziehbar korrekt Maßnahmen zur Minimierung des Infektionsrisikos der Kontaktpersonen erfolgt sind: z.B. Trennwand, Mund-Nasen-Schutz
    • Eine Absonderung erfolgt für 10 Tage nach dem letzten kontagiösen Kontakt!
    • Was bedeutet Absonderung?
      • Kein Verlassen der Wohnung.
      • Einhaltung der allgemein bekannten Hygieneempfehlungen.
      • Bei Notwendigkeit akuter medizinischer Betreuung 144
      • Selbstüberwachung des Gesundheitszustandes
      • Tagebuch wird übermittelt
      • Die Absonderung erfolgt primär am Hauptwohnsitz.
      • Testung von Kategorie I Personen: Diese werden auch einmalig getestet (Haushaltsangehörige zweimal).
      • Ein negatives PCR-Testergebnis während des Absonderungszeitraums führt nicht zur
        Aufhebung oder Verkürzung des Absonderungszeitraums (keine Freitestung möglich).
      • Bei Haushaltsangehörigen orientiert sich der 10 tägige Absonderungszeitraum an der
        Gesundung des bestätigten Falles und beginnt diese erst mit dessen Gesundung zu
        laufen. Diese sind daher 10 Tage länger abgesondert, als die im selben Haushalt
        lebende erkrankte Person

Kategorie II (Niedrig-Risiko-Kontakt)

    • Geringes Ansteckungsrisiko, aber Ansteckung nicht auszuschließen, weil …..
      • mit dem Infizierten kürzer als 15 Minuten in einer Entfernung bis zu 2 Metern in Kontakt
      • mehr mit mehr als 2 Meter Abstand für 15 Minuten oder länger im selben Raum mit dem Infizierten
    • Für diese Kategorie II Personen gibt es ein Informationsschreiben zur Selbstüberwachung des Gesundheitszustandes und zur freiwilligen Reduktion der sozialen Kontakte.
    • In begründeten Fällen könne Verkehrsbeschränkungen mit Bescheid angeordnet werden.

Mehr Informationen zum Kontaktpersonenmanagement und zur Einstufung von Kontaktpersonen durch die Behörde ist hier in dieser >> RICHTLINIE der Bezirksverwaltungsbehörde zusammengefasst.

Zusammengefasst ist nochmals WICHTIG, dass selbst bei engem Kontakt mit Infizierten eine Einstufung als Kategorie II Person im Einzelfall dann möglich ist, wenn nachvollziehbar korrekt Maßnahmen zur Minimierung des Infektionsrisikos der Kontaktpersonen erfolgt sind: z.B. Trennwand, Mund-Nasen-Schutz usw.;

Abseits von CORONA gibt es beim TRINKWASSER der WVA Ardagger eine gute Entwicklung: Die „Zweituntersuchungen“ haben nur mehr geringere Verkeimungen und in 2/3 der Proben gar keine Verkeimung mehr ergeben. Trotzdem bitte das Wasser weiter Abkochen, da eine „Amtliche Entwarnung“ erst nach mehreren keimfreien Proben in der gesamten Wasserleitung gegeben wird! Die Betroffenen wurden im Detail informiert und seitens der Gemeinde geht das Spülen der Leitungen weiter. Auch die Wassermengen in den Hochbehältern werden nun noch ein zweites mal vollständig ausgetauscht. Wiederum werden hier bis zu 400m3 an reinstem Trinkwasser neu durch die Leitungen gepumpt.

Zum Anspleissen der Glasfaserleitungen in den Häusern darf ich heute die 2 Mitarbeiterinnen von der Fa. Fibernex vorstellen, die das in sehr vielen Häusern unserer Gemeinde bereits durchgeführt haben. Herzlichen DANK für den Fleiss, die Geduld und auch das Nachgehen überall dort, wo eine Kleinigkeit vielleicht nicht ganz so passt. Sie machen einen tollen Job und freuen sich über jede OTO Dose, die fachgerecht montiert ist. Diese Woche sind sie noch bis einschließlich Donnerstag im Gemeindegebiet unterwegs.

li: Patricia Hofbauer; re: Alina Kaufmann

Von einer Gratulation darf ich auch berichten: Birgit Burgstaller unsere Gemeindemitarbeiterin im Kindergarten Ardagger Stift hat kürzlich ihren 40. Geburtstag gefeiert. Herzlichen DANK an dieser Stelle für die sehr flexible und pflichtbewusste Arbeit für die Kinder und Menschen im Umfeld unserers Kindergartens. Und DANKE auch dafür, dass sie oft auch in anderen Bereichen der Gemeinde flexibel mitarbeitet.

 

Die in der Vorwoche von der NÖN gestartete Umfrage, ob Gemeindekooperation bei der Betriebsansiedelung Sinn macht, hat ein Ergebnis: Demnach sagen 72,43% „JA, das macht SINN!“ und 25,57% sagen „NEIN, das wäre nicht sinnvoll!“. Das ist für die geplante gemeindeübergreifende „Wirtschaftsraum Amstetten GmbH“ auch abseits der politischen Gremien ein ganz klares VOTUM.

Zwischenzeitlich kommen auch ganz ganz tolle Bilder für unseren VPArdagger Jahreskalender 2021 herein. Einige darf ich Dir hier als Anregung zeigen und Dich nochmals bitten, auch Deine Fotoarchive einmal durchzuschauen und mir bzw. Peter Morawetz in den kommenden Tagen noch das eine oder andere Bild zu schicken.

(c) Hermi Dietl (c) Marlis Riesenhuber (c) Matthias Brandl
(c) Emmi Wagner (c) Katja Pfaffeneder (c) Melanie Brandstetter

Und weil das Coronavirus den Spätherbst und Winter wohl noch einigermaßen dominieren wird, möchte ich in diesen Frühstücksnews noch ein paar Medienberichte und auch einigermaßen „philosophische“ Interviews mit Persönlichkeiten zum Thema weitergeben. Vielleicht ist auch für Dich da was Interessantes dabei:

Abschließend wünsche ich dir für den heutigen Mittwoch alles GUTE und einen recht sonnigen Tag! Bitte vergiss heute den GELBEN SACK nicht und morgen dann die Restmülltonne!

(c) Anita Hinterleitner für den VPArdagger Jahreskalender 2021

Kommentar verfassen