Ardagger-Neustadtl: Eine anspruchsvolle Grenzwanderung beidseits entlang des Tiefenbachtales

Anstatt der diesjährigen Herbstwanderungen in unserer Gemeinde habe ich mir ja vor einiger Zeit vorgenommen, einige „Grenzwanderungen“ an den Aussengrenzen unserer Gemeinde anzubieten, die man dann ganz alleine erwandern kann! Diese 3. Grenzwanderung führt in Tiefenbach links und rechts des Grabeneinschnittes durch das Gemeindegebiet von Neustadtl und Ardagger.

Los geht´s in diesem Fall bei der Greiner Donaubrücke am Beginn des Matrassteiges. Wenn man die erste Steigung bewältigt hat, dann geht´s aber nicht nach links auf den Brandstetterkogel sondern nach rechts in Richtung Südosten den Tiefenbachgraben aufwärts. Auf rund 10 km erwandert man dann markante Hangwälder, durchsetzt immer wieder mit kleinen Wiesen und wunderbaren Ausblicken. Nach rund 4 Kilometern entlang des Hanges im Gemeindegebiet von Neustadtl geht´s wieder hinunter ins Tal und auf der anderen – der Kollmitzberger Seite hinauf nach Innerzaun und dort am Höhenrücken entlang über die „Wood“ schließlich wieder hinunter bis zum Ausgangspunkt bei der Donaubrücke.

Ich wünsche Dir, dass Du mit dieser Wanderung ein weiteres besonderes Stück unserer Gemeinde kennenlernst – an der Gemeindegrenze zu Neustadtl und am Beginn des Strudengaues.

Die nachfolgenden Bilder bezeichnen auch Abzweigungen am Weg, die Du nehmen solltest und die in die Bilder eingearbeiteten Pfeile weisen Dir da auch den Weg. Beachte bitte, dass diese Wanderstrecke nicht markiert ist.

IMG_3638 

IMG_3712

Ein Gedanke zu “Ardagger-Neustadtl: Eine anspruchsvolle Grenzwanderung beidseits entlang des Tiefenbachtales

  1. Wir haben heute Nachmittag diese Wanderung mit Freunden gemacht. Es war wirklich wunderschön. Danke für den Tipp. LG Eva Pressl

Kommentar verfassen