Ardagger – Frühstücksnews – Mittwoch, 11.11.2020

Sehr geehrte Gemeindebürgerin! Sehr geehrter Gemeindebürger!

Guten morgen an diesem Mittwoch, den 11.11.2020. Eigentlich wäre heute um 11 Uhr 11 Faschingsbeginn. Masken haben aber wohl auch beim Fasching heuer eine etwas andere Bedeutung und damit gleich zum „Coronathema“ und den Zahlen: Gestern am 10.11.2020 waren in Ardagger insgesamt 53 Personen aktiv mit dem Virus infiziert. Von Montag auf Dienstag sind 5 Personen dazugekommen, während 2 Personen ihre Quarantäne verlassen konnten und auch offiziell wieder als „gesund“ gelten. Im Bezirk hat sich der Anstieg etwas gedrosselt. Während es am Vortag noch 128 Neuinfektionen waren, sind es gestern bezirksweit nur mehr 108.

 

 

 

Kurz zu den Baustellen des heutigen Tages: In der Marktstraße (Unterer Markt) wird heute asphaltiert. Bitte um Verständnis für die Sperre und bitte um Verständnis, dass ein Zugang und eine Zufahrt nur erschwert möglich ist. Bei der Glasfaser gehen die Einblasarbeiten Richtung Kollmitzberg und Tiefenbach weiter. Und bevor wir dann in der Siedlung Holzhausen mit den Baggerarbeiten für die Glasfaserverlegung beginnen, werden heute und morgen noch Kleinbaustellen und Lückenschlüsse in Stephanshart/Albersberg und Kollmitzberg fertig gemacht.

In den letzten trüben Herbsttagen und Herbstwochen haben wir in der Gemeinde von einigen lieben Menschen für immer Abschied nehmen müssen. Über einige habe ich hier berichtet. Ich darf aber nun nochmals eine vollständige Übersicht über die letzten 4 Wochen geben, da in Zeiten von Corona die Beteiligung an den Begräbnisfeierlichkeiten und auch die Inforamtionen nicht im gewohnten Ausmaß gegeben sind. In dieser Zeit haben wir in der Gemeinde von diesen Personen für immer Abschied genommen:

  • Heindl Theresia, Stephanshart
  • Brunhauser Josefa, Kollmitzberg
  • Neuhauser Herbert, Ardagger Markt
  • Schartmüller Hildegard, Ardagger Markt
  • Margraber Ronald, Ardagger Markt
  • Huber Johann, Kollmitzberg
  • Kneissl Ewald, Ardagger Stift
  • Kirchweger Leopold, Stephanshart
  • Mayrhofer Leopoldine, Ardagger Markt

    (c) Josef Erlebach

Für den Ardagger Kalender kommen immer noch Bilder bei mir an. DANKE! Diesmal ein „Flug über die Weinbergsiedlung“:

(c) Josef Erlebach

In wenigen Wochen ist schon der Tag des hl.Nikolaus. Während die großen Nikolausfeiern in der gewohnten Form nicht stattfinden werden, hat sich die JVP Kollmitzberg schon überlegt, wie sie´s heuer machen und sie werden wie gewohnt mit dem Nikolaus von Haus zu Haus gehen. Natürlich mit Abstand. Aber man kann sich beim JVP Team schon für einen Hausbesuch des hl. Nikolaus anmelden!

Dann darf ich Dir heute wieder einmal einen ganz interessanten Streifzug durch die Medien anbieten. Über folgende Themen wird in Zeiten von Corona bzw. wegen Corona u.a. „auch“ geschrieben:

  • So ist der Gesundheitszustand der Österreicher während Corona: Das hat die Wiener Städtische Versicherung erhoben und kommt zu ganz interessanten Ergebnissen. So habe jeder 5. Befragte an Gewicht zugenommen. Und während jeder 4. Arzttermin verschoben wurde, sei die Stressbelastung generell gestiegen. >> Alle Details zur Interpretation der Ergebnisse durch das Versicherungsinstitut und auch die Detailergebnisse gibt´s hier.
  • Auch der ORF nimmt das Thema Gesundheit auf und berichtet heute über die „Dauerbelastung der PSYCHE“, die sich durch Corona deutlich verstärkt hat. Wobei laut diesem Bericht vor allem JUNGE und junge Erwachsene besonders damit zu kämpfen haben. Die Hintergründe dieses Berichtes wurden von der Fakultät für Psychologie an der Universität Wien recherchiert. >> Hier geht´s zum ORF Bericht
  • Ein Lösungsweg für diese „graue“ Zeit sollte „persönliches Glücklichsein“ darstellen. Auf der  Jobplattform Linkedin wird darüber diskutiert, dass man das eigene Glück nicht von äußeren Umständen abhängig machen sollte, sagt Laura Lewandowski. Stattdessen sei es entscheidend, nach Achtsamkeit zu streben. >> Hier kannst du die Diskussion und spannende Beiträge dazu verfolgen.
  • Aus Tirol wird über eine Zunahme der Datenmengen berichtet. Diese Tatsache und die Notwendigkeit, viele Aktivitäten von der Realität ins Netz zu übertragen, ist aber ein österreichweites Phänomen, das wohl auch auf uns gleichermaßen zu übertragen ist. Hier ein Bericht aus der Tiroler Zeitung.
  • Und auch der ORF widmete sich kürzlich dem Thema digitale Infrastruktur. Vor allem über das Glasfaserthema gab´s da einen Bericht in der Sendung „Matrix“. Der zugehörige Artikel berichtet auch über einen neuen Geschäftszweig, der da entsteht und auch ganzen Regionen Innovation und Arbeit bringt. >> Hier kannst Du diese Geschichte nachlesen.
  • Der STANDARD hat sich bereits vor einiger Zeit die Zukunft der Mobilität in den Städten in einem Bericht vorgenommen. Spannend, was da von Drohnentaxis bis zu Elektrorikschas möglicherweise alles zu erwarten sein wird. Wir setzen hingegen auf unseren EMIL, der weiter fest mit dem Boden verbunden und sehr erfolgreich – auch in der Krise – fährt. >> Hier geht´s zum Bericht im Standard

Abschließend zum heutigen Tag muss ich Dir wieder einige „Mimes“ aus dem Netz weitergeben. Vielleicht ist da das eine oder andere Augenzwinkern dabei, das Dir Deinen heutigen Tag mit einem Lächeln beginnen lässt. Übrigens, dass da in Zeiten des Abschieds auch Donald Trump eine Rolle spielt, ist wohl nicht ganz verwunderlich. Ich wünsche Dir einen schönen und auch glücklichen Tag an diesem 11.11.2020:

Kommentar verfassen