Ardagger: Entwarnung beim Trinkwasser. Das Wasser aus der Leitung ist wieder einwandfrei zum TRINKEN!

Nach der Verkeimung von Teilen der Trinkwasserleitung der Wasserversorgungsanlage Ardagger – Versorgungsbereiche Stift Ardagger und Sonnensiedlung (festgestellt am 19. Oktober 2020)  sind seit heute (23. November 2020) alle Leitungen auch amtlich wieder keimfrei und das Wasser aus der Leitung ist wieder ohne weitere Maßnahmen zum Trinken geeignet.

>> Die aktuellen amtlichen Befunde zur Bestätigung findest Du hier!

Die Verkeimung des Trinkwassers war bei Routineproben festgestellt worden. Für die gesamte Trinkwasserversorgung wurde daraufhin der Wassergenuss ohne Abkochen sofort verboten. Mit weiteren Probennahmen wurde dann das Problem in der ersten Phase immer mehr eingegrenzt, wobei weite Teile der Sonnensiedlung, am Römerweg aber auch in der Rotte Bach gar nie von einer Verkeimung betroffen waren. Dann wurde mit großen Spülmengen mit reinem Wasser direkt aus dem Brunnen (rund 480m3 pro Tag) möglicherweise verkeimtes Wasser aus den Leitungen gedrückt und vor allem die großen Hochbehälter vielmals gespült. Mittels weiterer Probedurchgänge haben wir dann laufend verfolgt, wie sich die Verkeimung entwickelt und abgenommen hat, bis diese auf quasi „0“ reduziert war.

Am vergangenen Mittwoch (19.11.2020) erfolgten dann die finalen amtlichen Proben und deren Ergebnisse bestätigen nun, dass das Trinkwasser wieder einwandfrei genießbar ist.

Persönlich bin ich froh, dass wir die Verkeimung ohne zuhilfenahme von Chemie und Chlor lösen konnten. Das brauchte aber Zeit. Ich darf mich daher umso mehr bei allen für die Geduld bedanken. Denn diese Lösungsart ist nur anwendbar, wenn auch das Verständnis der Bevölkerung dafür da ist. Ganz herzlichen DANK dafür!!!!

Kommentar verfassen