Ardagger – Frühstücksnews – Montag, 23.11.2020

(c) Monika Hameter

Sehr geehrte Gemeindebürgerin! Sehr geehrter Gemeindebürger!

Am Sonntag mittag verbreitete sich die Nachricht, dass Franz Moser sen. aus Ardagger Markt im 94. Lebensjahr verstorben ist. Damit wurde ein Mensch aus unserer Mitte abberufen, der die Entwicklung des Ortes Ardagger Markt ud auch der Gemeinde jahre- und jahrzehntelang mitgestaltet hat. Als ehemaliger Inhaber und Kaufmann im Kaufhaus Moser, aber auch als Vizebürgermeister der damals jüngst zusammengelegten Gemeinde Ardagger und schließlich auch als längjähriger Präsident der Sportunion Ardagger und darüber hinaus in verschiedensten weiteren Funktionen, von der Agrargemeinschaft über die Feuerwehr bis zur Wassergenossenschaft oder der Theatergruppe in Ardagger Markt……; Franz Moser sen. hat stets das Wohl und das Service für die anderen über sein eigenes gestellt und er hat sich viele seiner Handlungen im öffentlichen Leben nicht leicht gemacht. In Erinnerung wird er uns aber als Kaufmann im Geschäft in Ardagger Markt bleiben: Mit dem blauen Mantel bekleidet und stets bedacht, seinen Kunden jeden Wunsch zu erfüllen und auch noch das „unmögliche“ irgendwo im Keller oder in den hohen Regalen im hinteresten Winkel seines Geschäftes zu finden. Ausgezeichnet war Franz Moser mit dem Ehrenring der Gemeinde Ardagger und mit dem höchsten Verdienstzeichen der Sportunion. In den letzten Jahren verließen Franz Moser zusehend seine körperlichen Kräfte, während sein Geist nach wie vor ganz klar war. Das eigene Wollen und die gleichzeitige körperliche Beschränktheit klafften derart auseinander, dass auch die Menschen, die Franz Moser Tag und Nacht pflegten, mit dieser Aufgabe mehr als gefordert waren. Ich darf mich als Bürgermeister zunächst beim großen Menschen Franz Moser bedanken, der Zeit seines Lebens kaum auf sich geschaut hat und fast nur für die anderen da gewesen ist. Ich darf aber auch bei seiner Familie und ganz besonders bei seiner Frau Elfriede bedanken, die ihn zeitlebens unterstützt und ihm bis zu seiner letzten Stunde aufopfernd zur Seite gestanden ist.

Soweit schon bekannt ist, wird das Begräbnis am kommenden Donnerstag, den 26.11.2020 im kleinsten Kreis (nur 50 Trauergäste) in der PFarrkirche Ardagger Markt stattfinden. Am Mittwoch abend ist eine Betstunde vorgesehen. Um auch hier die Coronaregeln einzuhalten ist eine Übertragung des Gebetes in den Friedhof vor der Kirche geplant. Wer möchte kann dann hier mitbeten. Bitte warme Kleidung anziehen udn vielleicht eine Laterne des Gedenkens mitnehmen!

Einen ausführlichen Nachruf auf Franz Moser mit all seinen Lebensstationen findest Du hier! (bitte folge dem link!)

Franz Moser sen. war übrigens immer auch ein geselliger Mensch und ein Mensch, dem die Geschichte des Ortes wichtig war. Als solcher wird er uns auch in Erinnerung bleiben:

Damit zu etwas erfreulicheren Nachrichten: Die vorige Woche ins Leben gerufene Initiative „Weihnachtsgeschenke aus meiner Gemeinde!“  anstatt mit 1000en Kilometern am Buckel hat bereits zahlreiche Geschenkvorschläge und Anbieter gebracht. 2 darf ich Dir heute vorstellen. >> Die gesamte Liste findest Du hier unter diesem link!

Kunsthandwerkerin und Hobbykünstlerin mit Leidenschaft

Tipp: Fertige Filzengel, Türkränze, Perlenschmuck uvm.

Brigitte HAAS
Christophorusstraße

3321 Stephanshart
0664 89 36 351

Gasthaus Parlament

Tipp: Der „Mostbirnbörga“ – auch zum Abholen für die Vorweihnachtszeit und die Feiertage und ein Parlaments-GUTSCHEIN unterm Christbaum

Christine Kirchweger
Leitzing
3321 Stephanshart
07479/6351

office@parlamentwirt.at
www.parlamentwirt.at

Was ist sonst diese Woche los und worauf solltest Du dich vorbereiten:

  • Am Donnerstag fährt die Müllabfuhr. Bitte Restmülltonne rausstellen
  • Am Mittwoch und Donnerstag erfolgt eine Teilsperrung des Marktes wegen Straßenbauarbeiten. Vor allem zum Fleischhauer, Arzt und Bäcker Freynhofer kann man nur zu Fuß zugehen. Bitte um Beachtung!
  • Die Glasfaserbaustelle am Kollmitzberg läuft diese Woche in der Siedlung Holzhausen weiter! Bitte auch hier ganz besonders um Rücksicht auf die Baufahrzeuge!
  • Das Ergebnis der amtlichen Wasserproben bei der Trinkwasserversorgung WVA Ardgger für den Bereich Ardagger Stift sollten heute aus dem Labor zurückkommen.
  • Am kommenden Sonntag, den 29.11. wird es um 08.00 in der Früh wieder einen livestream des Sonntagsgottesdienstes (diesmal aus der Pfarrkirche Stift Ardagger) geben. Du kannst übrigens auch die gestrige Sonntagsmesse noch nachschauen. Sie wurde aus der Pfarrkirche Stephanshart augezeichnet. >> Hier geht´s zur gestrigen Sonntagsmesse
  • Der Empfinger Bäck hat mich gebeten zu informieren, dass vorige Woche wegen eines Personalproblems (Quarantäne) einige Gaifahrten ausgefallen sind. Ab heute ist der Empfinger Bäck wieder mit voller Mannschaft unterwegs und liefert wie gewohnt. Es wird um Verständnis gebeten!
  • Bernhard Toferer wird am kommenden Samstag in Eferding in kleinstem familiären Rahmen beigesetzt. Ab Donnerstag gibt es die Möglichkeit der persönlichen Abschiednahme in Eferding. >> Nähere Informationen findest Du hier und auch die Möglichkeit Trauerkerzen zu entzünden oder ins Kondolenzbuch einzutragen.
  • Beim Glasfaserprojekt hat nun auch VX fiber (www.landconnect.at) eine umfassende Information über seine Preise und Partner angekündigt. Am 2.12. soll es dazu eine Informationsveranstaltung per Videoschaltung geben, zu der Du natürlich auch herzlich eingeladen bist. >> Hier geht´s zur Veranstaltungsinformation.

Noch eine Rückschau: Die Stereo Bullets, bei denen Andreas Weissensteiner aus Ardagger Markt als Leadsänger dabei ist, waren vorige Woche im ORF Niederösterreich zu Gast. Ein toller Auftritt mit Vorgeschmack auf die neue Single „King&Queen“, die dann im Jänner 2021 herauskommen soll:

Dann darf ich dir für heute noch ein bisschen Lese- und Hörstoff mitgeben – einerseits zum Thema Bildung und was da wirklich notwendig wäre und andererseits wie das mit den Verschwörungstheorien funktioniert und wieso diese bei manchen Menschen gerade einen derartigen Boom erleben:

  • Zunächst zur BILDUNG: Conrad Paul Liessmann (Philosoph und Professer an der Universität Wien) schreibt in einer Glosse der Wiener Zeitung u.a.: „Am schönsten – das legen die Klagen über die Schulschließungen nahe – ist es doch, wenn viele junge Menschen in einem Raum sitzen und vor ihnen ein Lehrer steht, der etwas zu sagen hat. Wer diese Vorstellung grauenhaft findet, sollte sich über Schulschließungen nicht aufregen; die anderen aber könnten aus den Erfahrungen mit Corona eine Lehre für die wieder aufgesperrten Schulen ziehen: Schluss mit unnötigen, pseudoprogressiven, ideologiegetriebenen und realitätsfernen Bildungsreformen.“ >> Hier geht´s zum gesamten Artikel
  • Dann noch zur einer Ö1 SENDUNG über die Faszination des Bösen: Die Psychologin Ulrike Schiesser spricht über Verschwörungstheorien und diffuse Ängste in unserer Gesellschaft. Diese Sendung kannst Du unter diesem link >>https://oe1.orf.at/player/20201122/618463 noch bis kommenden Sonntag nachhören.

Dann darf ich dir noch einen Tipp für eine weitere – diesmal bereits die insgesamt fünfte – Grenzwanderung entlang der Gemeindegrenzen geben. Sie führt Dich von  Ardagger nach Amstetten und wieder zurück. Danke an manfred Dallhammer, der diese Strecke begangen und mit Bilder aufbereitet hast. >> Du findest die Zusammenfassung hier!

 

Abschließend darf ich Dir noch die CORONAStatistiken vom Wochenende für die Gemeinde und für den Bezirk nachtragen:

  • Stand Samstag, 20.11.2020
  • Stand Sonntag, 21.11.2020

 

Verabschieden darf ich mich heute mit Bildern von Karl Hintersteiner, die er gestern abend vom Kollmitzberg auf facebook  gepostet hat und die viele in der einen oder anderen Weise auch an diesem wunderschönen Sonntag erlebt haben. Alles GUTE für den heutigen Montag und die kommende Woche.

 

 

 

Kommentar verfassen