Ardagger – Frühstücksnews – Montag, 1.2.2021

Blick nach Kirchfeld; (c) Josef Erlebach

Sehr geehrte Gemeindebürgerin! Sehr geehrter Gemeindebürger!

Die Semesterferien sind da. Heuer aber zumeist ohne Stau und Reisewelle. Lediglich unter die Spaziergänger haben sich mehr Kinder und junge Menschen gemischt. Und es ist zu erwarten, dass diese „Corona Semesterferien“ – genauso leise wie sie gekommen sind – am 7. Februar ähnlich unspektakulär wieder in den .  nun schon hinlänglich bekannten Schul- und Kinderbetreuungsalltag übergehen werden. Ob´s danach wieder Präsenzunterricht u.a. Öffnungsschritte geben wird, dazu berät die Regierung heute abschließend und wird  wahrscheinlich danach im Lauf des Tages die neuen Regelungen bekannt geben.

Unterdessen darf ich Dir berichten, dass die ersten beiden Corona-Antigen-Schnelltest Termine vorige Woche in unserer Gemeinde sehr gut angenommen worden sind. Während es am Mittwoch mit rund 40 Testungen noch ein wenig „verhalten“ war, sind am Samstag in kurzer Zeit über 130 Menschen zu Testung gekommen. Diesen „Wochenendandrang“ haben nicht nur wir, sondern auch die anderen Teststellen im Bezirk massiv gespürt. In Ardagger werden wir deshalb kommende Woche am Samstag auch eine zweite Teststraße aufmachen, um die Wartezeit wieder auf nahezu „0“ reduzieren zu können! Danke auf jeden Fall an alle, die zur Testung gekommen sind und damit sich und anderen SICHERHEIT geben! Und DANKE auch an die Testteams, die das ebenfalls ausgezeichnet und mit viele Einsatz machen! Großartig!!!!

In den letzten Tagen haben sich die Coronazahlen in der Gemeinde weiterhin stabilisiert. Es sind zwar weiterhin 5 Menschen aktiv infiziert, aber in den letzten 3 Tagen sind keine Neuinfektionen mehr dazu gekommen.

Heute – nach dem Wochenende – darf ich Dir über die Neuwahlen bei der Feuerwehr Ardagger Markt berichten. Der langjährige Kommandanr Franz Pressl hat nach 15 Jahren seine Funktion an Markus Fischer – seinen bisherigen Stellvertreter – übergeben. Als neuer Stellvertreter rückt Alexander Klaus nach. Herzlichen DANK an Franz Pressl für die jahrelange verantwortungsvolle Erfüllung des Amtes und alles GUTE an die „Neuen“! >> Einen ausführlichen Bericht liest Du hier!

Das neue Kommando mit den neu gewählten: Markus Fischer als Kommandant (2. v.l.) und als Stellvertreter Alexander Klaus (3.v.l.). Roman Pfaffeneder (ganz links) und Hubert Poustka (ganz rechts) unterstützen die beiden in der Verwaltung.

 

Beim livestream des Sonntagsgottesdienstes hat gestern eine kurze Datenunterbrechung „zugeschlagen“. Die Messe kannst Du deswegen „nur“ in 2 Teilen nachsehen und nachhören. >> Hier geht´s zur Sonntagsmesse!

 

Auf ein neues Unterstützungs- und Beratungsangebot darf ich dich aufmerksam machen, das ich kürzlich entdeckt habe. Das Land Niederösterreich bietet im Rahmen der „Mensch und Arbeit GmbH“ erstmals eine „Karenzberatung“ an. Das Ziel ist ein „Gleichstellungsorientiertes Karenzmanagement für Männer und Frauen“, um die Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben noch besser möglich zu machen. >> hier gibt´s mehr Infos zur Karenzberatung!

Abschließend für den heutigen Tag noch ein kleiner Streifzug und einige vielleicht interessante Hinweise:

  • Auf der Onlineplattform http://www.heise.de wurde vorige Woche ein Artikel über eine „Wasserstoff-Powereinheit“ für zu Hause veröffentlicht. Die Technologie ermöglicht angeblich die Erzeugung von Wasserstoff aus überschüssigem PV Strom und kann diesen auch kurzerhand mti einer Brennstoffzelle wieder rückumwandeln und abgeben. Ein spannender Ansatz in der Speichertechnologie >> Hier geht´s zum entsprechenden Artikel!
  • Und das Thema Verschwörungstheorien dürfte auch „blühen“. Ein Leser dieses Blog´s hat mir zur besseren Erklärung von Verschwörungstheorien und wie sie zum Beispiel entstehen, diese Geschichte von den 8 Ameisen geschickt. Danke dafür: „8 Ameisen tragen einen Ast. Sie wissen, wir schaffen das nur zusammen. Eine Ameise lässt den Ast los, weil sie ein „intelligenter Querdenker“ ist. Und stellt fest: der Ast fällt ja gar nicht runter. Also muss da was faul sein! Sie ignoriert folglich die Anweisungen des Ameisen-Kapitäns und überredet eine weitere Ameise, den Ast loszulassen. Womöglich in der Rolle einer sog. „Experten-Ameise“ (Glaub mir – ich trage schon seit Ewigkeiten keine Äste mehr mit… Ich kenne mich aus!)…Und siehe da, der Ast fällt nicht herunter. DA MUSS ABER SPÄTESTENS JETZT WAS FAUL SEIN!!!Der Ameisen-Kapitän wird in seinen Anweisungen nun deutlicher, weil er weiß, dass die Ast-Expedition scheitern wird, wenn das so weiter geht. Doch leider passiert genau das Gegenteil: Anstatt einfach wieder (wie alle anderen es auch machen) mit anzupacken, sehen sich die Freigeister-Ameisen in ihrem Ausflug zur geistigen Nulllinie bestätigt. DER DA OBEN HAT WAS ZU VERBERGEN! Sonst würde er doch nicht so emotional werden!

    Gestärkt von ein paar hirntoten Lümmel-Ameisen am Wegesrand, die noch nie in ihrem Leben einen Ast getragen haben und sich für das Gemeinwohl eingesetzt haben – die aber grundsätzlich was gegen den Ameisen-Kapitän haben – drehen sich die vermeintlichen Freidenker weiter in ihrer sumpfigen Brühe. Und vergessen dabei eine zentrale Sache: Und zwar, dass sie nur deswegen in der Lage sind den Ast loszulassen, WEIL DIE RESTLICHEN 6 SICH DEN VERDAMMTEN ARSCH AUFREISSEN und nicht nur das eigene Päckchen tragen, sondern auch noch den „Erkenntnisausfall“ der „Intelligenten“ ausgleichen.

    Mehr ist nicht zu sagen. Und jetzt mache ich (wie jeden Tag), wieder das, was kluge Ameisen eben machen: mit dem großen Rest an klugen Ameisen in kleinen Schritten die Welt retten 😉

  • Spätestens heute, wenn die Regierung über die weiteren Corona-Maßnahmen entscheidet, wird es wieder die Frage geben, >> wann wird Corona endlich vorbei sein und wie wird das sein? Ist das dan einfach aus? BR24 – ein Magazin des bayrischen Rundfunks – hat sich diese Frage bereits im Dezember 2020 gestellt und 2 Szenarien skizziert, die jetzt auch von anderen Medien aufgegriffen worden sind:
  • Abschließend für heute noch zwei Ideen oder Gedanken, die mir da in den letzten Tagen durch den Kopf gegangen sind.:
    • Eigentlich wäre ja jetzt Fasching, wir würden uns verkleiden, auf Bälle gehen usw. – aber nichts davon wird passieren…..; Wäre es eine Möglichkeit, die besten Gesichtsbemalungen, die kreativsten Verkleidungen oder einfach die „schönsten Prinzessinnen“ online vor den Vorhang zu holen?
    • Und wie verbringst eigentlich Du jetzt Deine Zeit, die dir „mehr“ übrig ist, weil es weniger Schifahren gibt, kein ApreSki oder keine Party, weil das Geburtstagsfest ausfällt und weil´s von der Arbeit immer gleich nach Hause geht…..; Hast DU eine kreative Idee oder eine gute Erfahrung gemacht, die Du anderen weitergeben kannst?

Wenn Du willst, schreib mir oder schick mir das eine oder andere Bild, damit ich das hier auch den Bloglesern dann gerne weitergebe.

Ich wünsche Dir heute einen schönen ersten Tag in der Semesterferienwoche! Alles GUTE!

Kommentar verfassen