Ardagger – Frühstücksnews – Mittwoch, 3.2.2021

(c) Doris Schmidthaler; Erstes #stoaroas Exemplar – auch bei uns – gefunden!

Sehr geehrte Gemeindebürgerin! Sehr geehrter Gemeindebürger!

Eine nette und sehr freundliche Idee hat jetzt auch Ardagger erobert: Die #Stoaroas! Das erste „amtlich dokumentierte“ Exemplar eines bunt bemalten Steines, der einfach so da lag und die Finder erfreute, wurde gestern im Bereich des Kirchensteiges in Ardagger Markt gesichtet! DANKE für das Bild an Doris Schmidthaler, die Finderin und ihre Kinder. In der Zwischenzeit haben wir ein bisserl gegooglet und gefunden, dass die #stoaroas bereits 2019 in >> Laa an der Thaya ihren Ausgang gefunden hat. Seither bemalen Menschen Steine, schreiben kleine nette Botschaften drauf und lassen sie mal beim Spazierengehen oder so liegen, damit sie von anderen gefunden werden und einfach FREUDE bereiten. Das Stoaroas Exemplar in Ardagger Markt stammt übrigens aus Blindenmarkt und wurde erst vor kurzer Zeit – im Jänner – ausgelegt. Falls DU oder Deine Kinder in diesen Tagen Zeit haben: Mal auch Du Deine netten und bunten Stoaroas Steine…….., verteile sie auf guten Plätzen und schick sie damit auch auf Wanderschaft, damit sei einfach von anderen Menschen gefunden werden können!

(c) Doris Schmidthaler

Und damit zum „Wichtigsten“ für den heutigen und die nächsten Tage:

  • Heute TESTSTRASSE von 08.00 bis 10.00 am Gemeindeamt in Ardagger; Bitte vorher auf http://www.testung.at anmelden (ab 25.1.2021 gilt Deine Anmeldung 3 Monate lang) und bitte Hintereingang nutzen!
  • Heute (Mittwoch) stellt auch der „Scheren- und Messerschleifer“ seinen Wagen wieder am Parkplatz hinter dem Gemeindeamt auf. Von 08.00 bis 11.00 kannst Du Deine, Messer und auch alle Küchengeräte, die geschärft werden müssen, hinbringen! Der Messerschleifer hat für fast alles eine Lösung!
  • Ab Sonntag können laut neuer Lockdown-Verordnung Gottesdienste wieder frei (halt mit Maskenpflicht, Abstand usw.) besucht werden. >> Hier der KURIER Bericht dazu! Den Video livestream der Sonntagsmesse wird´s deshalb wohl nicht geben, sondern ich bitte Dich, die Gelegenheit zum persönlichen Besuch zu nutzen!

Und was tut sich sonst noch?

  • Gestern war ein Team von ORF Niederösterreich in der Gemeinde zu Gast. Sie haben zuerst Randegg besucht und sich dann auch bei uns in Ardagger über den Glasfaserausbau und vor allem den Nutzen informiert. Wir waren dazu gemeinsam am Kollmitzberg bei Werner Grünberger, bei dem jetzt mit der neuen Glasfaser auch das Gäste WLAN nicht mehr in die Knie geht. Der Beitrag wird voraussichtlich am Freitag in NÖ.heute zu sehen sein.
  • In Stephanshart hat ein Kunde mittlerweile einen ersten 500Mbit symmetrischen Glasfaseranschluss bestellt und auch erhalten. Hier siehst Du den Speedtest. Ich hab zwar immer allen erzählt, dass die neue Leitung eigentlich wie die Datenautobahn ist, die bis ins eigene Haus führt……. – aber wenn´s dann wirklich soweit ist…… – naja, da schlägt das Technikherz ein bisserl schneller!
  • Die Erweiterung der Lockdown Verordnung und die erforderlichen maximal 48h alten „Eintrittstests“ für körpernahe Dienstleistungen u.a. ab 8.2. lassen uns gerade die Teststellenangebote im gesamten Bezirk mit den Bürgermeistern evaluieren und noch besser auf die Kundenbedürfnisse ausrichten. Am Donnerstag abend sollen dazu die Entscheidungen fallen, wobei natürlich auch hoffentlich neue Testmöglichkeiten durch andere Träger aus der Wirtschaft (WK) und Arbeitnehmerschaft (AK) das Angebot ergänzen werden. Ich informier Dich hier, sobald wir wissen, wie´s dann ab kommender Woche mit den Testmöglichkeiten aussieht!
  • Leider mussten wir in der Gemeinde auch in den letzten Tagen wieder von einem Menschen Abschied nehmen: Franz PEHAM aus Empfing, der ursprünglich in seiner Jugend aus Kollmitzberg abstammte, hat am 28. Jänner für immer unsere Gemeinde und diese Welt verlassen; DANKE besonders an die Angehörigen für die jahrelange aufopfernde Pflege, die sie Franz Peham haben angedeihen lassen. Möge er in Frieden ruhen!
  • Gestern besuchte mich auch noch Maria Huemer am Gemeindeamt. Sie ist Regionalberaterin in der NÖ.Regional.GmbH und unterstützt unsere Kleinregion Donau-Ybbsfeld bei der Arbeit. Die Themen Leerstandsentwicklung, Energieraumplanung, EMIL für alle oder das breite Feld der Sozialangebote wird uns da in den kommenden Monaten besonders anspornen. Die Sitzungstermine und Entscheidungsvorläufe sind fixiert!

Danke übrigens noch an Leo Farfeleder, der hier das Hobby des „Dot-Painting“ zeigt. Ein bisserl ist es wie Puzzlespielen – eine Geduldssache – aber für Lockdownzeiten und die „Winterzeit“ eine ideale kreative Beschäftigung zu Hause. Schau mal unter „dot painting“ im Internet. Unglaublich was es da alles gibt:

(c) Leopold Farfeleder

Abschließend darf ich Dir für heute einen schönen und erfolgreichen TAG wünschen. Alles GUTE für diesen Mittwoch in den Semesterferien und vielleicht schickst auch Du heute einen netten Stein auf die #Stoaroas!

Kommentar verfassen