Ardagger – Frühstücksnews – Mittwoch, 24.2.2021

Sehr geehrte Gemeindebürgerin! Sehr geehrter Gemeindebürger!

Das warme Wetter der letzten Tage hat den „Frühlingsturbo“ so richtig angeworfen und Corona hin oder her: Es ist bei den Menschen „Aufbruchsstimmung“ zu spüren. Von der Gartenarbeit bis zu größeren und kleineren Baustellen wird Vieles vorbereitet. Handwerker, Bauarbeiter oder auch andere Dienstleister zu bekommen ist schwierig und obwohl das für den, der sie braucht ein Problem darstellt, ist es eigentlich ein sehr gutes Zeichen für die Wirtschaft: Denn in diesen Bereichen läuft´s trotz Corona einfach richtig und der Spruch „Handwerk hat goldenen Boden“ bewahrheitet sich da einmal mehr wieder. Übrigens alle Kinder ab der 8. Schulstufe und deren Eltern bei denen es um die Berufsentscheidung geht, sollten sich das auch überlegen: Ein HANDWERK zu erlernen! Und das Angebot dazu ist natürlich breit – von den Klassikern Tischler, Maurer, Installateur, Elektriker bis zu neuen Spezialberufen des EDV- oder Netzwerktechnikers, der Mechatroniker oder auch im Gesundheits- und Körperpflegebereich, der immer mehr Möglichkeiten aufbietet. Ein HANDWERK hat nicht nur goldenen Boden, sondern der WEG über das POLY und den Lehrberuf führt Dich bis zum MEISTER und Meister, das ist heute wie ein MASTER – nur halt mit Praxis und Lebenserfahrung! Die bekommt man bei einer Lehre nämlich auch noch mit! Wenn bei Deinem Kind, Enkerl oder einem jungen Menschen aus Deiner Nähe eine Berufsentscheidung ansteht, dann schau mal auf >> diese Seite im Internet vorbei. Du erfährst alles über den Lehrberuf und wirst staunen, was man alles lernen kann! Und dann frag einfach bei einem HANDWERKER aus Deiner Umgebung und Du wirst sehen: DU kannst dort gerne einmal „Schnuppern!“

Damit in aller KÜRZE zum heutigen TAG (Mittwoch, der 24.2.2021):

  • von 08.00 bis 10.00 Uhr: Coronatestmöglichkeit in Ardagger Stift im Pfarrheim – Bitte nutzen!
  • Altpapierabholung – Tonne bitte noch rasch zur Strasse stellen
  • Baustellenwechsel Glasfaser nach Kollmitzberg – heute wird endgültig in der Siedlung Holzhausen zu graben begonnen

THEMA IMPFUNG:
Wie gestern schon angekündigt gibt es übermorgen am Freitag, den 26.2.2021 weitere Impfterminvergaben auf www.impfung.at. Vergeben werden 54.000 Termine (1. und 2. Teilimpfung) in einem mit dem ASTRA Zeneca Impfstoff für folgende PERSONENGRUPPEN unter 65 Jahren:

    • Gesundheitspersonal in folgenden Tätigkeitsbereichen:
      – Angestellt oder selbstständig in einem Gesundheitsberuf tätig (Ärztin/Arzt, Pflegepersonal, Physiotherapie, Ergotherapie, Ordinationsassistenz, …)
      – Tätig in Einrichtungen für Menschen mit Behinderung
      – Tätig in Apotheken
      – Öffentlicher Gesundheitsdienst mit direktem Personenkontakt (auch Personen die testen (Abstrichnahme) und impfen)
      – 24-Stunden-Personenbetreuung
    • Folgende spezielle Personengruppen:
      – Personen mit Behinderung UND Unterstützung durch eine persönliche Assistenz
      – Persönliche(r) Assistent(in) eines Menschen mit Behinderung (Die persönlichen Assistentinnen/Assistenten leisten für Menschen mit Beeinträchtigungen Unterstützung bei der Grundversorgung, bei hauswirtschaftlichen Tätigkeiten, der Freizeitgestaltung, usw. Sie gehören dieser Berufsgruppe an, wenn Sie dies nachweisen können.)
    • Folgende Kontaktpersonen:
      – Engste Kontaktpersonen (leben im selben Haushalt) von Kindern unter 18 Jahren mit COVID-19 Risiko-Attest
      – Engste Kontaktpersonen (leben im selben Haushalt) von Schwangeren

BITTE sag es diesen Personengruppen allenfalls auch weiter. Sie können sich am Freitag ab 10 Uhr auf www.impfung.at/termin anmelden!
Bei der Terminbuchung müssen die, die sich anmelden, die Zugehörigkeit zu einer der oben angegebenen impfberechtigten Gruppen angeben und auswählen.
WICHTIG: Der Nachweis selbst erfolgt erst später dann direkt in der Impfstelle. Bei fehlendem Nachweis würde man dort aber leider abgewiesen. Bitte keinesfalls vorab Befunde oder Atteste übermitteln, diese müssten aus Datenschutzgründen ohnehin sofort gelöscht werden und würden nie ankommen!
Eine Terminbuchung ist momentan nur online möglich. Sollte es Ihnen nicht selbst möglich sein, wenden Sie sich in erster Linie bitte direkt an Vertrauenspersonen (Verwandtschaft, Freundeskreis, …). Darüber hinaus unterstützen wir all jene, die zu Hause niemanden haben, bei Bedarf gerne auch seitens der Gemeinde. Ich weise aber darauf hin, dass wir auch nur die gleichen Zugangsmöglichkeiten wie jede/r andere auch haben!

Alle anderen Bevölkerungs- und Risikogruppen ersucht der NÖ. Impfkoordinator weiterhin um Geduld, bis weiterer Impfstoff verfügbar ist.
Für die aktuell oben aufgerufenen Gruppen steht der Impfstoff von AstraZeneca zur Verfügung, für den es Lieferzusagen für die nächsten Wochen gibt.
Sobald wieder ausreichend mRNA-Impfstoff (Pfizer) zur Verfügung steht, wird es umgehend weitere Möglichkeiten zur Terminvereinbarung für jene Personen aus Hochrisikogruppen geben, die bisher noch keinen Impftermin buchen konnten. Zuverlässige Zeitangaben sind – aufgrund der fehlenden Lieferzusagen – derzeit aber leider noch nicht möglich.

Alle Informationen zur Impfreihenfolge und zur Impfung, sowie oft gestellte Fragen und Antworten, findest Du auch laufend aktualisiert unter www.impfung.at
Nachfragen bei Ärzten oder Impfzentren belasten leider nur deren Kapazität und führen zu Verzögerungen im Ablauf.  Bitte einfach im Internet nachlesen!

Dann darf ich noch unserer Post.Partnerin Alexandra Schnabel für folgende Hinweis zu unserer POSTLEITZAHL 3321 danken:

Ein Philatelist hat sie darauf aufmerksam gemacht, dass am 3.3.21 unsere POSTLEITZAHL im DATUM steht. Ein POSTSTEMPEL genau am 3.3.21 auf einen Brief, eine Postkarte oder Marke aus ARDAGGER – das könnte ein tolles Sammlerstück sein! Vielleicht kennst Du jemanden, dem Du mit einem Datumsstempel auf eine Postsendung vom 3.3.21 eine Freude machen kannst!

Schließlich für heute noch ein TIPP für die EINKEHR in der Fastenzeit: Im KREUZGANG der Pfarrkirche Ardagger Stift (bitte vorne neben dem Altar links zur Mariengrotte gehen und davor nochmals links durch die Tür…..) – also im KREUZGANG bietet die Pfarre einen persönlichen KREUZWEG bzw. FASTENWEG an. Gestaltet wurde er von Pfarrpraktikantin Andrea Mühlberghuber! Er steht Dir ganz persönlich für Deine EINKEHR zur Verfügung!

Und ganz zum Schluss noch ein Artikel aus der Wiener Zeitung. Immer wieder wird über DASEINSVORSORGE geredet und irgendwie weiss man nicht genau, was sich da alles dahinter verbirgt. Wien hat mit RENATE BRAUNER eine eigene Daseinsvorsorgebeauftragt. Sie sagt deutlich, warum gerade in der KRISE die Rolle der Kommunen so wichtig ist und dass wichtige Infrastrukturen genau wegen solchen KRISEN auch in öffentlicher Hand sein müssen. >> Hier geht´s zum ARTIKEL in der WIENER ZEITUNG

Ich wünsche Dir einen schönen Tag heute an diesem Mittwoch, dem 24.2.2021. Alles GUTE!

IMG_5682

IMG_5684

Kommentar verfassen