Ardagger – Frühstücksnews – Freitag, 16.4.2021

Sehr geehrte Gemeindebürgerin! Sehr geehrter Gemeindebürger!

Das wichtigste für heute und die nächsten Tage gleich zu Beginn:

  • Heute, am Freitag, den 16.4. findet in Ardagger Markt der Wochenmarkt statt. Du bist zwischen 08.30 und 12.00 Uhr herzlich willkommen zum Einkauf regionaler Produkte
  • Morgen, am Samstag, den 17.4. kannst Du Dich bei unserer Teststraße im Pfarrheim Stift Ardagger wieder zwischen 08.00 und 11.00 testen lassen.
  • Am Sonntag, den 18.4 gibt´s einen Aktionstag für Blüh- und Blumenwiesen. Im Rahmen der Aktion „Natur im Garten“ sind alle aufgerufen, auch bei sich zu Hause eine kleine Fläche als Nützlingsrefugium anzulegen. Samensackerl dazu bekommst Du auch in unserer Gemeinde. Wie und Wo, das liest Du gleich weiter unten.
  • Da in den nächsten Wochen die Impfkampagne auch für immer jüngere Bevölkerungsgruppen losgehen wird, solltest Du Dich jetzt auch dringend auf www.impfung.at vorregistrieren lassen. Es geht ganz einfach und Du bekommst dann in der Folge stets Infos zugeschickt, wann und wo für Dich eine Impfmöglichkeit besteht.
  • Am Montag, den 19.April um 19.30 Uhr findet für alle Vereine und Organisationen in der Gemeinde ein virtueller Vereinsstammtisch statt. Der Videozoomlink wurde gestern an alle Vereins- und Organisationsobleute ausgeschickt. Vielleicht willst Du auch dabei sein, dann kontaktieren Deine/n Obmann/-frau.
  • Und wenn Du Deinen Pool mit Wasser aus der Gemeindewasserleitung oder einer Wassergenossenschaft füllen möchtest, dann ruf kurz beim Obmann oder am Gemeindeamt an. Es wird ein „Zeitfenster“ für Deine Füllung zugeteilt!

Damit zum Blühwiesensonntag am 18.4.: Wenn Du Gartenbesitzer bist oder eine kleine Acker-, Wiesen- und Rasenfläche besitzt, dann mach mit und leg auch Du einen m2 Blühwiese an. Du bekommst ein Samensackerl dazu gratis! Bei uns in der Gemeinde gibt´s die Samensackerl ab Samstag, den 17.4. an folgenden Stellen zum Mitnehmen kostenfrei. Einfach zugreifen!!!

  • in Ardagger Markt im Vorraum des Gemeindeamtes
  • in Kollmitzberg beim Dorfstadl
  • in Stephanshart im Minihofladen
  • in Ardagger Stift vor dem Pfarrheim

Zusätzlich werden die Samensackerl allen angeboten, die am Samstag bei der Teststraße in Stift Ardagger vorbeikommen!

Unter >> Blühsterreich erfährst Du, was hinter der Aktion „Blühwiesen“ steckt und wieso sie der Natur gut tut und was Du damit bewirken kannst! Und >> unter diesem link gibt´s auch eine Anleitung, wie Du Deine Blumenwiese im eigenen Garten anlegen kannst!

Übrigens kannst Du auch bei einem kleinen Fotowettbewerb teilnehmen; Fotografiere Deine Blumenwiese oder einfach die schönsten Blumenwiesen, die Du finden kannst und schick sie an „Natur im Garten“:

 

 

DANKE schon jetzt, dass Du mitmachst!!!!

Leider gibt´s auch einige unschöne Dinge, die sich in der Natur wieder häufen. „Illegale“ Müllentsorgungen hat es in den letzten Tagen im Bereich Tiefenbach gegeben und im Bereich Voggenau. Falls Du Hinweise darauf hast, wer hier nicht weiss, dass sein privater Hausmüll in die Mülltonne gehört, sind wir sehr dankbar, weil wir gerne Menschen, die die Regeln nicht kennen, die alle anderen einhalten, darauf aufmerksam machen! Und mit diesem Thema bitte ich auch um Verständnis, dass wir in der Natur (Am Donautreppelweg, in der Voggenau oder an anderen Orten) bewusst keine Abfallkörbe aufstellen. Wir mussten da in den letzten Jahren die Erfahrung machen, dass solche „Papierkörbe“ noch mehr Menschen verleiten, dann ihren Party- oder Hausmüll darin zu entsorgen und dem wollen wir nicht noch „Vorschub“ leisten. Bitte um Verständnis, dass Müll, den man in die Natur mitnimmt auch wieder mit nach Hause genommen werden sollte!

   

Unterdessen gehen die Arbeiten am Marktplatz in Ardagger Markt seit gestern wieder fleissig voran und ein erster kleiner Teil der Einfassungsmauer für das neue Platzerl hinter der Kapelle am Marktplatz ist schon im Entstehen. Ein „Naturgranit“ aus der Region wird hier ganz traditionell verbaut und soll den bisherigen Charakter des Platzes auch in Zukunft bewahren:

   

Du den Wandermedaillen ist gestern auch noch eine Information eingetroffen: 1977 hat´s in Ardagger einen IVV Wandertag – veranstaltet von der Sportunion – gegeben und die „Theodor Körner“ Medaille dürfte in diesem Zusammenhang ausgegeben worden sein…….Danke an Herbert Marksteiner aus Ardagger Markt für diese Info!

Noch ein Hinweis für junge Eltern zu Betreuungsmöglichkeiten für ihre Kinder in der Gemeinde: Neben unserer Tagesbetreuung für Kinder ab 1Jahr im Zwergerlgarten in der VS Ardagger Stift und neben den Nachmittagsangeboten in Kindergarten und Schule gibt´s seit einiger Zeit auch eine neue Tagesmutter im Rahmen des NÖ.Hilfswerkes in Ardagger. Hier findest Du ihren Kontakt und ihr Angebot:

Am 26.April geht der Präsenzunterricht auch in den Musikschulen wieder los. In einem Merkblatt hat das Musikschulemanagement Niederösterreich die „Verhaltungsregeln“ zusammengefasst. Wichtig für alle unsere 180 Musikschülerinnen und Musikschüler!  >> Bitte diese Regelungen einhalten!

Abschließend für heute darf ich Dir noch einige Presse- und Sachinfos zu Umwelt, Natur, Klima- und Energiewende zum „Schmökern“ weitergeben:

  • Auf der Website www.umwelt-bildung.at gibt´s für alle, die in der UMWELTBILDUNG tätig sind, oder sich einfach nur selbst für Umwelt und Natur interessieren interessante Infos.
  • Auf der Website www.naturland-noe.at gibt´s links zu Austauschrunden mit Naturinteressierten, Handlungsanleitungen, um selbst für die Natur aktiv zu werden und ebenfalls wertvolle Infos, wie natürliche Vielfalt vor der Haustür gefördert werden kann.
  • Der FALTER fragt angesichts der jetzt in die parlamentarische Diskussion kommende neue Enererbaren-Ausbaugesetz: „Gelingt das ROT-WEISS-ROTE Energiewunder“!

Gelingt das Rot-Weiß-Rote-Energiewunder?

Bis 2030 soll hierzulande so viel erneuerbarer Strom erzeugt werden, dass er übers Jahr gerechnet den heimischen Bedarf komplett decken kann. Das Gesetz, das all das ermöglichen soll, ist das Erneuerbaren-Ausbau-Gesetz, kurz EAG. Für die Energiewirtschaft ist es eines der größten Vorhaben der letzten Dekade. Es soll das ausgelaufene Ökostromgesetz erneuern, die Förderungen für erneuerbaren Strom näher an den Markt heranführen und gleichzeitig die Rahmenbedingungen für das 2030-Ziel schaffen. Allein die Regierungsvorlage ist 96 Seiten lang. Und sie könnte noch länger werden. Um es zu beschließen, brauchen ÖVP und Grüne eine Zweidrittelmehrheit im Parlament. Die Koalition ringt in diesen Tagen um die Stimmen der Sozialdemokraten

  • Auf Kommunalnet.at wird „Bürgerbeteiligung in Zeiten der Bürgeremotion“ thematisiert und damit auch ein Blick auf zukünftige „Basisdemokratiemodelle „geworfen“:

Gastartikel: Bürgerbeteiligung statt Wutbewegung

Abschließend zum heutigen Tag wünsche ich Dir alles GUTE und schon jetzt ein schönes Wochenende!

Kommentar verfassen