Ardagger – Frühstücksnews – Mittwoch, der 30.6.2021

(c) Martin Lammerhuber

Sehr geehrte Gemeindebürgerin! Sehr geehrter Gemeindebürger!

Gestern abend hat uns vor allem in Stift Ardagger (1x in der Brandwiese und mehrere male an der B119) der Sturm Bäume über die Straße geworfen. DANKE – speziell an die Feuerwehr Stift Ardagger und auch an die anderen Feuerwehren – für die Aufräumarbeiten.

Weiters fand gestern in Viehdorf eine Kleinregionssitzung – gemeinsam mit Viehdorf, Neustadtl, St.Georgen, Ferschnitz und Blindenmarkt statt. Dabei wurde vor allem die Leerstandsinitiative, der weitere Glasfaserausbau in der Gesamtregion und die neue regionale Leitplanung besprochen.

Für mich persönlich ging´s dann am Abend noch nach Grafenegg. Dort standen die Wahlen zum neuen Präsidenten im NÖ. Gemeindebund an. Mit 99,5% der abgegebenen Delegiertenstimmen wurde ich zum Nachfolger von Alfred Riedl in dieser Funktion gewählt. Alfred Riedl wird weiterhin Präsident im Österr. Gemeindebund bleiben. Meine Stellvertreter, die ebenfalls mit großer Mehrheit gewählt wurden, sind Bgm. Stefan Seif aus Senftenberg, Bgm. Josef Balber aus Altenmarkt an der Triesting und Bgm. Brigitte Ribisch aus Laa an der Thaya. Weiters wurden auch die 20 Bezirksobleute aus allen NÖ. Bezirken im Landesvorstand bestätigt. Ich darf dir hier einige Bilder von der Amtsübergabe weitergeben und bitte auch gleich um Verständnis, dass die heutigen Frühstücksnews deswegen, weil die „Nachbesprechungen“ gestern doch noch bis spät in die Nacht hinein gedauert haben, auch ein bisserl kürzer ausfallen.

DANKE darf ich noch an eine große Delegation unserer VP Gemeinderäte aus der Gemeinde sagen, die einerseits gestern auch nach Grafenegg gefahren ist, um mich zu begleiten aber auch an all jene, die meine Hauszufahrt trotz des Sturmes geschmückt haben.

Das neue Amt geht einher mit dem Zürücklegen meiner bisherigen Tätigkeit in der NÖ. Regional GmbH mit sofortiger Wirkung per Ende Juni. Im NÖ. Gemeindebund wird es jetzt zu meinen Aufgaben zählen, gemeinsam mit dem Team ständig an den Rahmenbedingungen zu arbeiten, so dass die Bürgermeisterinnen und Bürgermeister in unserem Bundesland bestmögliche Vorraussetzungen für ihre Arbeit in ihren Gemeinden vorfinden.

Wenn es Dich interessiert dann kannst Du hier auch meine gestrige Rede vor der Landesversammlung und insgesamt rund 700 Fest- und Ehrengästen im Wolkenturm in Grafenegg nachlesen. >> Antrittsrede-NÖ.Gemeindebund-LV2021

Für die Arbeit in der Gemeinde Ardagger wird sich nichts ändern: Die Vertretungsfunktion für die Bürgermeisterinnen und Bürgermeister im NÖ. Gemeindebund kann ja nur ein Bürgermeister im Amt wahrnehmen und es ist mir persönlich wichtig, die Verbindung von der tagtäglichen Arbeit in der Gemeinde und für die Menschen bei uns mit der „großen“ Politik zu schaffen. Es braucht einfach die Sichtweise, die wir Kommunalpolitikerinnen und Kommunalpolitiker haben, in den Ebenen des Landes und des Bundes – davon bin ich überzeugt.

Abschließend noch ein Bild von den „vergessenen Kleidungsstücken“ unserer Kinder in der Volks- und Mittelschule; Sollten Eltern da was erkennen, das ihre Sprösslinge vielleicht nicht nach Hause gebracht haben, dann bitte beim Schulwart Reinhard Tagwerker melden. Alles, was nicht abgeholt wird, wird sonst der Albanienhilfe beigestellt!

Ich wünsche Dir alles GUTE für den heutigen TAG und einen schönen Mittwoch. Viel Erfolg und dass Dir Deine Vorhaben für den heutigen Tag gelingen mögen.

Österreich sperrt auf: „Die Leute sind wild aufs Zusammenkommen“

2 Gedanken zu “Ardagger – Frühstücksnews – Mittwoch, der 30.6.2021

Kommentar verfassen