Ardagger – Frühstücksnews – Mittwoch, 21.7.2021

Sehr geehrte Gemeindebürgerin! Sehr geehrter Gemeindebürger!

Die Frühstücksnews machen ab heute ein paar Tage Pause und kommen wieder am kommenden Montag, den 26.7.2021. Bis dahin aber noch einige aktuelle News aus Ardagger und der Welt:

Das Hochwasser ging gestern weiter zurück. In der Au – vor allem entlang der Donau und am Treppelweg – hat sich doch einiger Schlamm abgelagert. Für die Erhaltung des Treppelweges ist die Via.Donau zuständig, die auch heute bereits die Säuberungsarbeiten aufnimmt. Auch die Schäden, die durch Ausrisse entstanden sind, müssen saniert werden. Am Montag wird es eine weitere Begutachtung der gesamten Wege in der Au geben.

Die zurückgehende Donau vermittelt kurzfristig aber auch ein sehr idyllisches Bild einer gewaltigen Seenlandschaft in der Au. Hier einige Bilder auch davon und ein kurzer Videoschwenk >>Videoschwenk Donauau nach Hochwasser. Wobei das stehende Wasser jetzt einerseits jeden Tag, wo es da ist, die Schäden an den landwirtschaftlichen Kulturen vergrößert und weiters auch ideale Brutbedingungen für Gelsen bieten wird. Beides kann man in den Griff bekommen, indem das Wasser in kurzer Zeit wieder abfliesst. Mit einem ausgeklügelten Rohr- und Grabensystem in der Au sollte das auch weitestgehend gelingen und in dieses Grabensystem wurde im Zuge der letzten Hochwässer auch immer wieder investiert. Trotzdem bitte schon jetzt um Vorsorge, dass die Au in den nächsten Wochen und Monaten auch zum Gelsenparadies werden wird.

Weiters wurden gestern im Gemeindegebiet Fugenvergussarbeiten vorgenommen. Vor allem bei älteren Güterwegen wurden Risse abgedichtet, so dass kein Regenwasser eindringen kann und keine Frost-Folgeschäden entstehen können. Und auch die jüngsten Künettenasphaltierungen wurden nachträglich an den Rändern noch vergossen. Auch das soll dazu beitragen, dass die Fahrbahn nach Bauarbeiten wieder dicht ist.

Markiert wurde in Ardagger Markt nun die Kreuzung bei Moser/Radlbauer (Mitteleinfahrt) mit einem deutlichen STOP. Damit werden wir dem Auftrag der Verkehrsbehörde gerecht und wir entschärfen die Kreuzung so, dass die Verkehrsteilnehmer deutlich auf die Vorrangsituation hingewiesen sind. Bitte um entsprechende Beachtung!

 

 

Abschließend zu den heutigen Frühstücksnews darf ich dir noch einige Bilder vom Salzburger Jedermann weitergeben. Ich hatte gestern abend erstmals die Gelegenheit, dieses Stück vom Leben und Sterben des reichen Mannes in Salzburg am Domplatz zu sehen. Danke für dieses „Geschenk“ guter Freunde, das vom vorjährigen 50iger noch einzulösen war. Und es war nicht nur bei bestem Wetter sondern auch in einer modernen Inszenierung, die für sich schon sehenswert war, ein besonderer Abend. Das Wichtigste war aber wohl die alles überdauernde Erkenntnis aus dem Stück, dass der Tod immer und überall sein kann und dann nicht Geld und Reichtum, sondern der Glaube, die Erkenntnis, die guten Werke, ….. – das LEBEN – zählt. >> JEDERMANN

Die nächsten Frühstücksnews kommen, wie oben schon angekündigt wieder am kommenden Montag. Bis dahin einige schöne Tage und alles GUTE!

Kommentar verfassen