Ardagger – Frühstücksnews – Donnerstag, 29.7.2021

(c) Markus Brandstetter – Nach dem Gewitter

Sehr geehrte Gemeindebürgerin! Sehr geehrter Gemeindebürger!

Wenn Du die heutigen Frühstücksnews liest, dann schlafen die Kinder aus Deinem Haus – zumindest diejenigen, die gestern beim Kinderferienspiel „Nachtwanderung“ dabei waren – wahrscheinlich noch. Denn so spät und so nass wie gestern bei der Nachtwanderung sind sie noch nie heimgekommen bei einem unserer 33 Angebote dieses Sommers! Geschüttet hat´s richtig und die Strecke durch Wald und Feld war ohnehin schon eine Herausforderung und bei dem Wetter erst recht! Umso mehr habe ich die 29 Kinder und ihre Eltern bewundert, die 2 Stunden lang mit mir in der Finsternis diese nächtliche Entdeckungsreise in Innerzaun am Kollmitzberg gewagt haben. Am Ende war es aber ein tolles Erlebnis, wo wir sogar eine Erdkröte gesehen haben, wo uns Kuhaugen aus dem Dunkel einer Weide entgegenblitzten, wo sich durch das viele Wasser ein Weg zu einem richtigen Bach entwickelt hat, wo die Regentropfen schwer von den nassen Fichtennadeln über uns tropften und der Wald plötzlich ganz anders roch – nach Moos, Erde, Harz und auch intensiv duftenden Pflanzen…………; Ich glaube ich konnte zusätzlich zu diesen Eindrücken auch einige Naturzusammenhänge erklären und DANKE deshalb allen, die das Abenteuer NACHTWANDERUNG auf sich genommen haben. Mit einer MUTURKUNDE konnte ich den Kindern schließlich bestätigen, dass sie das Abenteuer ohne jegliche Angst und voller Energie bewältigt haben! Danke vor allem noch an Anita Hagler und auch die teilnehmenden Eltern für die Unterstützung, so dass wir alle Teilenhmerinnen und Teilnehmer wieder heil aber müde zurückbringen konnten:

Am Kollmitzberg wurde gerade ein neues privates Gesundheitsprojekt gegründet. Wolfgang Achleitner, der seit 6 Jahren nun schon hier lebt und als ausgebildeter Diplom-Gesundheits- und Krankenpfleger seit 2015 auf der psychiatrischen Akutstation im Landesklinikum Amstetten-Mauer arbeitet, bietet nun auch auf privater Basis ein psychosoziales und ganzheitliches Betreuungsangebot an. Sein Ziel ist es eine Lücke dort zu füllen, wo Menschen nach einem stationären Aufenthalt im Landesklinikum eine Weiterbetreuung und eine neue Perspektive brauchen. Wolfgang Achleitner geht mit seinen Angeboten aber auch aktiv auf Menschen zu, die gerade eine hausfordernde Zeit oder sonstige psychische Anspannungen erleben und Unterstützung suchen. Ein kostenloses Erstgespräch markiert den Einstieg, dann folgen Betreuungskonzepte, die auf die individuellen Bedürfnisse abgestimmt sind und das kann in eine kurze Standardbetreuung oder eine längerfristige Intensivbetreuung münden – je nach Bedarf! Im Rahmen des Vereines MONA’OHA hat Wolfgang Achleitner auch noch weitere Angebote von engagierten Partnern gebündelt und bietet auch Kurse an. Das gesamte ANGEBOT findest Du auf www.monaoha.at bzw. kannst Du Wolfgang Achleitner auch direkt unter seiner Adresse Holzhausen 49/1, 3321 Kollmitzberg, 0677 63995014, hallo@monaoha.at kontaktieren!

Schauplatzwechsel nach Stephanshart; Im Minihofladen gibt´s seit kurzem einen neuen Kühlschrank für Obst und Gemüse und der Inhalt kommt bei den Kunden sehr gut an. Das Angebot im kleinen Regionalladen erweitert sich damit sukzessive. Wieder einmal eine gute Gelegenheit, vorbeizuschauen:

 

Noch ein kultureller „Vorausblick“ auf´s Wochenende: Am Samstag starten die diesjährigen Donau-Festwochen im Strudengau mit einem Konzert in Stift Ardagger; Am 31. Juli 2021 um 20 Uhr spielt in der Stiftskirche die Capella Santa Cecilia – das ist ein außergewöhnliches Celloensemble – benannt nach der Schutzpatronin der Musik, der heiligen Cäcilia – Werke von Komponisten, die einen Bezug zum Musikleben am Wiener Kaiserhof hatten. Karten gibt´s direkt noch an der Abendkassa und sonst auf >> https://www.donau-festwochen.at/

(c) http://www.donau-festwochen.at

Abschließend am heutigen Donnerstag noch einige Pressesplitter:

Noch alles GUTE für Deinen heutigen Donnerstag. Viel Erfolg!

Kommentar verfassen