Ardagger – Frühstücksnews – Mittwoch, 29.9.2021

Sehr geehrte Gemeindebürgerin! Sehr geehrter Gemeindebürger!

Zunächst noch ein letztes mal eine „Nachinfo“ zum Kollmitzberger Kirtag. Zahlreiche Fotos der Veranstaltung findest DU aktuell auf der Kirtagshomepage unter http://kollmitzberger-kirtag.at/fotos

Am Sonntag, den 10. Oktober 2021 möchten wir den diesjährigen Gemeindewandertag heuer wieder stattfinden lassen. Es soll zwei Rundstrecken in Stift Ardagger geben, die der Kulturverein Stift Ardagger bereits exzellent vorbereitet hat.

  • Die 10 km lange Strecke startet beim Fußballplatz Ardagger, führt durch die Edelwiese über die Sonnensiedlung und von dort links auf einem Anger zur Fuchshofstraße. Rechts weiter bis zur Abzweigung nach Kollmitz, beim „Kollmitzbauer“ vorbei zur Landesstraße Kollmitzberg. Entlang dieser geht es bis zum „Eder-Winkl“, von dort hinunter zum Hause „Sonnleitner“, wo die erste Labestelle von den Senioren betreut ist. Über den Gemeindeweg nach Habersdorf und Landesstraße nach Stift zum Ita-Stadl, wo uns die Mittagsrast erwartet. Auf der Ortsstraße vorbei beim Ita-Schloss und übers „Auinger“ geht es auf einem Feldweg hinauf nach Pfaffenberg zur „Jägerrast“. Der Rückweg mit schönen Blicken auf Stift Ardagger ist über die Pfaffenberg-Siedlung zum Ziel Fußballplatz.
  • Die kürzere kinderwagentaugliche Strecke verläuft über die Edelwiese, die Bundesstraße zum „Weinberg“, durch die Siedlung hinauf nach Kirchfeld und weiter Richtung Stift über die  „Brandwiese“ zur Mittagsrast „Ita-Stadl“. Der Rückweg geht hinunter über die Ortsstraße und weiter am Spurweg zurück zum Fußballplatz.

Aktuell ist zum Gemeindewandertag ein erstes Präventionskonzept bei der BH Amstetten eingereicht worden und je nach Entwicklung der Coronazahlen hoffen wir, dass mit entsprechenden Maßnahmen einen Umsetzung möglich ist.

Gestern abend fand im Gasthaus Schiffsmeisterhaus in Ardagger Markt eine öffentliche Gemeinderatssitzung statt. Neben einem umfassenden Bericht über die aktuellen Gemeindeprojekte war die Weiterentwicklung beim Pfarrhof Kollmitzberg ein wichtiger und umfassender Tagesordnungspunkt: Es wurde nach langer Diskussion der grundsätzliche Entschluss gefasst, gemeinsam mit der Pfarre Kollmitzberg, die selbst Räumlichkeiten für die Pfarre und einen kleinen Pfarrsaal errichten will, auch seitens der Gemeinde in das Gebäude zu investieren. Dazu soll ein Liegenschaftsanteil übernommen werden und zusätzlich seitens der Gemeinde um rund € 760.000,— in 5 Wohnungen investiert werden, die dann der örtlichen Bevölkerung als Mietwohnungen zur Verfügung stehen sollen. Vom Vorhaben, das Gebäude abzubrechen und neu zu bauen ist man wieder abgekommen und es soll in Form eine Sanierung des Bestandsgebäudes erfolgen. Das Vorhaben ist in mehrerer Hinsicht für die Gemeinde besonders: Einerseits weil die Gemeinde entgegen bisheriger Gepflogenheiten erstmals wieder selbst in den Wohnungsbau investiert; Zweitens weil es nach dem Pfarrheim Stift Ardagger wieder ein sehr enges Kooperationsprojekt mit einer Pfarre – diesmal der Pfarre Kollmitzberg – zum Gesamtnutzen für die Bevölkerung ist. Und drittens, weil es mit dem erklärten Willen passiert, einen Gebäudeleerstand zum bestmöglichen Nutzen für den Ort zu verwerten. Es war schon bisher ein langer Weg, den das Projekt „Pfarrhof Kollmitzberg“ gegangen ist und es wird auch jetzt noch einige Zeit benötigen. Aber es sollten jetzt Weichen gestellt sein, die auch in die richtige gemeinsame Richtung für den Ort gehen. Die Abstimmung über das Vorhaben war schlussendlich über alle Fraktionen im Gemeinderat einstimmig! Jetzt werden Gespräche mit der Diözese folgen, um auch von dort „hoffentlich“ den „Segen“ zu bekommen. DANKE an dieser Stelle vor allem an die Pfarre, die in allen bisherigen Gesprächen und Runden sehr konstruktiv und partnerschaftlich an dieses Projekt herangegangen ist. Ich glaube, gemeinsam bringen wir es auf einen guten Weg!

Abschließend für heute noch einige Presseinfos zur Energiewende. Vielleicht interessierts Dich und damit auch alles GUTE für Deinen neuen TAG:

Wie ein Blackout in Österreich abgewendet wird liest Du >> auf fm4

Wie der Strom vom Erzeuger direkt zum Verbraucher kommen kann liest Du >> auf orf.at

Alles GUTE und einen schönen TAG!

Kommentar verfassen