Ardagger – Frühstücksnews – Donnerstag, 28.10.2021

Sehr geehrte Gemeindebürgerin! Sehr geehrter Gemeindebürger!

Heute am Donnerstag, den 28.10. muss ich Dir leider zu Beginn den Abschied von Ortsvorsteher gfGR DI Peter Morawetz (Ardagger Markt) aus der Gemeindepolitik bekanntgeben. Es waren persönliche politische Gründe, die nichts mit der Arbeit für die Gemeinde zu tun haben, die ihn schon am vergangenen Sonntag zum Rückzug bewogen haben. „Die Corona-Politik und der Umgang mit der Causa Kurz haben letztlich zu seinem Austritt aus der ÖVP geführt.“ hat er mir gesagt. Es sei eine Entscheidung gewesen, die von ihm lange überlegt und nur schweren Herzens getroffen wurde, weil damit auch das Ausscheiden aus der Gemeinderatsfraktion und Gemeindepolitik verbunden ist. Er gehe aber mit großer Wertschätzung für die Gemeinde und für die Arbeit in unserem Gemeinderat, hat er mir versichert. Peter Morawetz ist mittlerweile seit 2010 im Gemeinderat vertreten. Seit 2015 war er Mitglied des Gemeindevorstandes und damit im engsten Entscheidungsgremium der Gemeinde vertreten. Seine Rolle als Ortsvorsteher hat er seit 2013 mit viel Elan aber auch inhaltlicher Klarheit ausgeführt. Ich darf ihm dafür auch namens der Bevölkerung und seitens des Gemeinderats- bzw. des Gemeindevorstandskollegiums ein großes DANKESCHÖN aussprechen! Seine Entscheidung habe ich nur ungern entgegengenommen, weil ich seine Arbeit für unsere Gemeinde sehr schätze. Letztlich ist sein Schritt aber wohlüberlegt und eine persönliche Festlegung ist auch zu akzeptieren. Für Ardagger Markt hat Peter Morawetz in den letzten Jahren in jedem Fall ein exzellentes Team junger Gemeinderäte und auch Ersatzgemeinderäte aufgebaut. Mit diesen wird jetzt die Nachfolge besprochen und dann zeitgerecht seitens der Volkspartei Ardagger eine Nachnominierung in die vakant gewordenen Funktionen (geschäftsführender Gemeinderat bzw. Ortsvorsteher) vorgenommen. Die KG Ardagger Markt besetzt laut Wahlzahl seit der letzten Gemeinderatswahl 3 ÖVP Mandate im gesamten Gemeinderat der Marktgemeinde Ardagger. Peter Morawetz darf ich nochmals herzlich danken und bin sicher, dass sein Herz auch ausserhalb des Gemeinderates und offizieller Gemeindefunktionen für den Ort Ardagger Markt und für die Gemeinde Ardagger schlagen wird.

Für alle Nutzer eines A1 Telekom Anschlusses auf unserem Ardagger Glasfasernetz gibt´s heute eine gute Nachricht. A1 Telekom hat die Produkte neu geordnet und bietet jetzt nicht nur noch schnelleres Internet, sondern auch günstigere Preise. Und auch bestehende A1 Kunden können auf die neuen Produkte umsteigen. Bitte beachte, dass ein Neuvertrag ein einmaliges Produktwechselentgelt von 29,00 kostet und eine 2 jährige Bindung beinhaltet. Wegen aller Details und der Frage, welches Produkt für Dich einfach das idealste ist, bitte einfach A1 Telekom Berater Norbert Pinsolitsch persönlich anrufen oder schreiben unter 0664 662 45 70. Einen Überblick über alle Firmen und Produkte, die am Ardagger Netz geboten werden >> erhältst Du hier!

Zu den neuen Preisen von A1 Telekom >> geht´s hier

Morgen am Freitag kommt der Impfbus wieder nach Ardagger. Du brauchst Dich nicht anmelden, sondern einfach nur hinkommen. Es gibt alle Impfstoffe und es werden sowohl 1., 2. als auch bereits die 3. Impfung verabreicht. Bitte e-Card und Personalausweis nicht vergessen und idealerweise auch bereits ausgestellte Impfpässe mitnehmen. Auf www.impfung.at findest Du vorab noch alle Infos hinsichtlich Impfstoffe und Ablauf der Impfung. Und auf www.impfung.at/auffrischung können sich alle voll immunisierten auch schon ganz persönlich ihren 3. Impftermin berechnen lassen.

Ardagger ist Energie.Vorbild.Gemeinde 2021 und wurde dafür kürzlich auch ausgezeichnet. Vor allem für unseren vorbildlichen Gemeinde-Energiebericht! Ich danke dafür vor allem unserem Energiebeauftragten EGR Matthias Freynhofer sowie allen GemeindemitarbeiterInnen, die für die Erfassung der Energieverbräuche verantwortlich zeichnen. Unterstützt durch die Energie- und Umweltagentur des Landes NÖ werden wir auch in Zukunft darauf achten, dass die Energieeffizienz unserer gemeindeeigenen Gebäude gesteigert wird.

Hast DU von dieser Dose schon einmal etwas gehört? Das ist eine ROT KREUZ oder NOTFALL-Dose. In ihr solltest DU alle wichtigen Infos, die ein Sanitäter über Dich im NOTFALL wissen muss, aufbewahren. Dazu gibt´s auch ein Formular bzw. ein gesamtes Notfallset, das DU kostenfrei beim ROTEN KREUZ in Niederösterreich bestellen kannst. Aufbewahrt wird die Dose dann im KÜHLSCHRANK – ja, richtig gelesen! Und das einfach deswegen, weil´s den wirklich in jeder Wohnung gibt und damit ist es für die Sanitäter im Ernstfall immer nur ein und derselbe Blick – nämlich der in den Kühlschrank, der sie zur Notfalldose und Deinen lebenswichtigen Infos führt. Infos und Bestellung der Rotkreuzdose bei den Gesundheits- und Sozialen Diensten des Roten Kreuzes in Niederösterreich, Franz-Zant-Allee 3-5, 3430 Tulln/Donau; Von Montag bis Freitag erreichbar unter Tel: +43 59 144  oder Mail: rotkreuzdose@n.roteskreuz.at: Die ROTKREUZ Dose empfiehlt sich überall aber ganz besonders dort, wo Menschen schon älter sind und allein leben:

Abschließend für heute noch ein paar Themen aus der Presse:

Alles GUTE für Deinen heutigen TAG wünsche ich DIR. Viel ERFOLG und stets die richtige Entscheidung, wenn Du vor der einen oder anderen Herausforderung stehst!

Ein Gedanke zu “Ardagger – Frühstücksnews – Donnerstag, 28.10.2021

  1. Gratuliere Peter Morawetz zu dieser Entscheidung.
    Du bist wenigstens noch einer mit Anstand, der die Korruption und die Machtgier in der ÖVP nicht gutheißt. Ich ziehe den Hut vor dir.
    Ich habe dich als sehr integeren und kollegialen Mitarbeiter bei der Firma Bene kennengelernt und es freut mich das ich mich darin nicht getäuscht habe.
    Mein Dank gilt natürlich auch deiner Arbeit im Gemeinderat und meinerseits alles Gute für die Zunkunft. Schade das die ehrlichen Leute immer aus der Politik ausscheiden.

    Zur Corona Politik der Regierung gebe ich keinen Kommentar ab, aber es ist sicher keine Pandemie der Ungeimpften wie von den Politikern und Experten behauptet, Beispiel: Singapur 84 % vollimunisiert, stark steigende Zahlen, Leute auf Kreuzfahrtschiffen kommen meist nur geimpft, mehr als 80 Infektionen, usw.

    Leute denkt mal nach !

Kommentar verfassen