Ardagger – Frühstücksnews – Montag, 14.2.2022

Sehr geehrte Gemeindebürgerin! Sehr geehrter Gemeindebürger!

Die heutigen Frühstücksnews am Montag, dem 14.2.2022 darf ich nach 4 Tagen „noch“ aus der „Quarantäne“ schreiben. Das ist zwar, wie bei allen Frühstücksnews bisher, der gleiche Schreibtisch, das gleiche Heimbüro und der gleiche Laptop…… – aber es ist doch ein bisserl anders aus der „Absonderung“ zumal diese auch von vielen Informationen abnabelt und die heutigen Frühstücksnews deswegen auch ein bisserl kürzer als gewohnt sind.

Das ist heute WICHTIG: Der VALENTINSTAG! Ein Fest der Liebenden und ein Tag für alle, die andere WERTSCHÄTZEN und ihre FREUNDSCHAFT und DANKBARKEIT ausdrücken. Ich darf Dich daran erinnern! Blumen gibt´s ja am heutigen Wochentag sicher noch bis zum Abend zu kaufen und Menschen, denen gerne DANKE gesagt werden sollte, die hat und kennt jede und jeder.

 

Dann geht heute wieder die Schule los bei uns in Ardagger und in ganz Niederösterreich. Alles GUTE für Lehrer, Schüler und ihre Eltern!

 

In den letzten Tagen wurde bei uns das Gasthaus Parlament in Leitzing als AMA Genuss-Gastronomiebetrieb ausgezeichnet. Schon bisher ausgezeichnet waren das Gh. Kremslehner in Stephanshart und das Gasthaus „Zur Donaubrücke“ in Tiefenbach. Und auch Fleischhauer Freundeschuss aus Ardagger Markt ist Partnerbetrieb. Mehr auf >> der Homepage der AMA (AgrarMarktAustriaMarketingGmbH):

Danke für tolle Früh-Frühlingsbilder darf ich bei Helga Amon aus der Felleismühle sagen und diese hier weitergeben: Auch heute erwartet uns ein strahlend sonniger Tag bevor es dann im Wochenverlauf wieder trüb, dafür aber noch milder werden sollte.

Immer höher steigen aktuell die Energiepreise – speziell auch für Strom. Noch dauert´s zwar ein paar Monate bis die Jahres-Stromabrechnungen dann im Juni durchgeführt werden. Für Durchschnittshaushalte werden aber jetzt schon Steigerungen von bis zu 30% erwartet. Das sind unterm Strich jährliche Energie-Mehrkosten um die € 500,– und € 600,– für das gesamte Jahr. Die Bundesregierung hat mit einem einmaligen Teuerungsausgleich von € 150,– und dem Wegfall des Ökostromförderbeitrages von ca. € 70,– bis € 120,– im Jahr 2022 schon jetzt  für eine Abfederung der Situation gesorgt. Aber trotzdem muss von Hausbesitzern einigermaßen draufgelegt werden. Das sollte man frühzeitig schon im Auge haben. >> Mehr zum Thema auch laufend in den Medien >> zum Beispiel hier im STANDARD oder >> hier im HandelsblattPodcast; Überall dort, wo noch keine PV Anlage installiert ist oder wo DU noch immer mit fossilen Brennstoffen heizt, solltest Du überlegen, im Jahr 2022 eine Eigenstromerzeugung zu installieren bzw. auch Dein Heizsystem zu tauschen. Bei weiter steigenden Preisen und aktuell sehr guten Förderungen wird es sich schneller als Du glaubst, rechnen! Zumal die Teuerungsausgleichszahlungen auch nur für 2022 gelten!

Aktuelles noch aus den Medien zu verschiedenen Themen:

  • ALKOHOL wurde in der Pandemie „Notlöser“ aber dadurch auch immer öfter zum dauerhaften persönlichen PROBLEM >> schreibt der STANDARD
  • Noch mehr Bankfilialen schließen: Wie weit geht der Trend?>>fragt der STANDARD
  • EINSAMKEIT ist immer weiter verbreitet. Darüber gibt´s auch einen WELTATLAS >> schreibt ORF.Science
  • Über „Alternativen“ zum Wohnen im Einfamilienhaus wird immer wieder diskutiert, weil man glaubt, dadurch Flächen zu sparen >> Der STANDARD zeigt Alternativen auf
  • JAPAN überaltert nicht nur, sondern vergreist mittlerweile. Diese Situation könnte auch uns treffen. Wie Japan jetzt mit dadurch leer stehenden Wohnungen umgeht, das >> schreibt der KURIER.
  • Kollektiver Krampf um die Aufmerksamkeit – titelt ein neues Buch >> über das der ORF schreibt. Es geht um zahlreiche Aufmerksamkeitskiller – u.a das Smartphone – die uns immer wieder aus der Konzentration bringen.
  • Der große Frust: Jeder vierte Beschäftigte will seinen Job wechseln. Grund dafür ist aber nicht nur die Pandemie. >> schreibt der KURIER
  • Und ob das Handy Dir heimlich zuhört und Dir dann auf Deine Wünsche hin die richtige Werbung schickt, das >> klärt BR.de in einem aktuellen Podcast

Abschließend wünsche ich Dir für heute einen schönen Tag. Viel Freude beim Blumenschenken am Valentinstag einen ersten guten Schultag nach den Ferien und egal was Du machst, genieße einfach den strahlend sonnigen TAG! Alles GUTE für heute und die kommende Woche.

Kommentar verfassen