Ardagger – Frühstücksnews – Dienstag, 1.3.2022

(c) Katharina Brandstetter

Sehr geehrte Gemeindebürgerin! Sehr geehrter Gemeindebürger!

Heute ist Faschingdienstag. Und ich wünsch Dir deswegen auch einige frohe Stunden, vielleicht mit Freunden. Vielleicht auch noch mit einem guten Essen, und vielleich auch geschminkt und spontan mit der einen oder anderen Maskerade – auch wenn´s vielleicht nur zu Hause ist! Hier ein paar Bilder von MASTKOST-Umzügen, von Theatern und von Maskenbällen der letzten 10 Jahre…. – zur Erinnerung. Mit dabei  die legendäre FAPO (FAschingsPOlizei) mit Rudi Enengel!

…….

Sehr sehr ernst geht es aktuell leider wegen des URKAINE Konflikts zu. Einerseits werden im Moment in Österreich zahlreiche Vorbereitungen getroffen, um für eine Flüchtlingsaufnahme gerüstet zu sein. Seit gestern können Quartierangebote bei der Koordinierungsstelle im Innmenministerium unter der Mailadresse nachbarschaftsquartier@bbu.gv.at gemeldet werden.

Hilfslieferungen in die Ukraine werden ebenfalls in verschiedensten Bereichen organisiert. Bei uns sammelt ab sofort das ORA Hilfsgüterlager für die UKRAINE. Du kannst Lieferungen im AUINGER Lager in der Pfaffenbergsiedlung (Pfaffenberg 1) abgeben und es sind vor allem Spenden für die Transportkosten erbeten. Ich habe dazu gestern abend Organisatorin Hermi Naderer aus Stift Ardagger gefragt, was gebraucht wird, wie die Lieferungen in die Ukraine kommen und was sie über ihre Kontakte aus dem angegriffenen Land und von den Menschen dort hört:

Sie ist gestern den ganzen Tag vor dem PC gesessen, hat mir Hermi Naderer erzählt. Über die Organisation ORA International ist sie dabei, die erwarteten Hilfslieferungen nach Rumänien zu einem dortigen Mittelsmann der Organisation zu bringen, der sie dann wiederum mit seinen Freunden umladen wird und mit ehrenamtlichen Fahrern und Klein-LKWs über die Grenze in die Ukraine bringt. Der Rumänische Kontaktmann ist sehr gut vernetzt und hat einige Verbindungen in die Ukraine, sagt Hermi Naderer. Hermi erzählt auch von Erahrungen aus dem Jugoslawienkrieg: Damals wäre es dann wegen Kriegshandlungen nicht immer möglich gewesen, ins Landesinnere zu fahren. Da habe man die Lieferungen dann an der Grenze belassen und sie stünden dann den Flüchtlingen, sobald sie den Weg hinaus geschafft haben, zur Verfügung.

Von Ukrainischen Bekannten erzählte sie mir, dass deren Angehörige nun von den großen Städten in der Ukraine auf´s Land flüchten. Dort fühlt man sich sicherer aber es sei auch furchtbar, weil alle in großer Angst sind – selbst wenn in deren unmittelbarer Umgebung am Land im Moment noch keine Kriegshandlungen stattfinden. Auch das Flüchten sei enorm schwer geworden in der Ukraine. Es gibt keine öffentlichen Verkehrsmittel mehr. Mit den Autos stehen sie im kilometerlangen Stau – immer irgendwie angreifbar. Und die Menschen müssen gerade auch auf der Flucht mit Angriffen rechnen. Gleichzeitig sind sie in Angst um die Familie und die Verwandten. Und die Entscheidung zu gehen oder zu bleiben ist überhaupt das schwierigste. Sei es jetzt richtig – wer weiss…..; Es könnte aber auch zu spät sein, wenn man nicht gleich geht. Flüchten ist in jedem Fall ein hohes Risiko, ein Weg ins Ungewisse!

Hermi Naderer – gestern den ganzen Tag über am PC und Telefon beim Organisieren der Hilfslieferungen von ORA International.

Insgesamt sind alle in einer Art Schockstarre. Wenige haben mit diesem Angriff und dieser Situation gerechnet. Die Menschen finden kaum Worte dafür. Eine gewisse Ohnmacht ist einfach da……Insofern ist aber gerade auch die Solidarität für die Menschen in der Ukraine enorm wichtig!

Aktuell bietet die Hilfsorganisation ORA International 3 Hilfsmöglichkeiten bei uns an:

A) Sachspenden an das ORA Lager in Stift Ardagger, die dann direkt in die UKRAINE gebracht werden. Matratzen, Decken, Schlafsäcke, Bettwäsche, Kleidung, Schuhe, haltbare Lebensmittel  sind jetzt ganz, ganz dringend gefragt. Auch Stofftiere und kreative Kleinigkeiten für die Kinder sind eine gute Hilfe. Abgabemöglichkeit täglich von 8.30-17.00 Uhr im ORA-Hilfsgüterlager in Stift Ardagger bei Auinger Lisi und Josef. Pfaffenberg 1, 3321 Ardagger Stift, Telefon: 0664/4517954

B) Geldspenden für TRANPORTKOSTEN; Bitte mit dem Kennwort: „Transport Hilfsgüterlager Ardagger“ an ORA-International und das Ora-Spendenkonto: IBAN AT88 4480 0371 5539 0000; BIC VBOEATWWOOE anweisen. Die Spende ist steuerlich absetzbar,wenn Geburtsdatum und Adresse angegeben wird.

C) Lebensmittelsammlung bei INTERSPAR Amstetten in der Agatha-Straße unter dem Motto „Kaufe mehr und schenk es her!“ am Freitag, 4.3. von 12:00 – 18:00 Uhr und  am Samstag, 5.3. von 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr und von 13.00 bis 18:00 Uhr; Diesmal natürlich mit dem Schwerpunkt „Hilfeleistung in der Ukraine“. Frag einfach im Geschäft nach!

In unserer Gemeinde startet heute eine Baustelle am Kollmitzberg zur Errichtung der Siedlungsstraße Holzhausen III mit Regenwasserversickerung. Bitte in der Siedlung Holzhausen um besondere Beachtung wegen der in den nächsten 3 Wochen verstärkt zu- und abfahrenden LKWs auf dieser Strecke, die in der nachfolgenden Skizze rot eingezeichnet ist. Für die Regenwasserversickerung ist ein Materialaustausch erforderlich und im Sinne kurzer Wegstrecken wird dieses Material unmittelbar im Bereich Kollmitzberg für eine Geländemodellierung verwendet.

Dann solltest Du in diesen Tagen richtig schnell sein wegen der Schneeglöckerl in der AU. Denn bei dem durchaus sonnigen und frühlingshaften Wetter sind sie dann auch rasch wieder verblüht. Übrigens spitzt unter dem Laub auch der Bärlauch schon hervor. Genau schauen – dann ist für leckere Suppen auch schon gesorgt.

Noch ein besonderes Service für Frauen und Familien gibt´s heute: Das Bundeskanzleramt hat ein FRAUENserviceportal und auch ein FAMILIENserviceportal geschaffen. Beide Plattformen sind Infodrehscheiben, wenn´s um RAT und HILFE geht. Aber auch Services und Familienleistungen können abgerufen werden. Hier die Kontkatdaten zu beiden Services:

Das Gemeindeamt ist heute leider wegen Coronainfektionen nach wie vor nur mit 1 Person besetzt und gestern gab´s auch Internetprobleme. Wir entschuldigen uns dafür und bitten bei Deinen Amtswegen um etwas Geduld!

Die Coronazahlen:

Alles GUTE für Deinen heutigen TAG. Einen schönen FASCHINGSAUSKLANG mit Freunden und abschließend nochmals die BITTE um einen BEITRAG für die TRANSPORTE in die UKRAINE, die ORA international bei uns vom Auinger Lager weg in Stift Ardagger organisiert. Herzlichen DANK dafür!

2 Gedanken zu “Ardagger – Frühstücksnews – Dienstag, 1.3.2022

Kommentar verfassen