Ardagger – Frühstücksnews – Dienstag, 17.5.2022

Sehr geehrte Gemeindebürgerin! Sehr geehrter Gemeindebürger!

Gestern wurden die Vorarbeiten mit Betonieren der Bodenplatte für den Marktbrunnen in Ardagger Markt durchgeführt. Jetzt wird´s zwar noch einige Zeit dauern, aber die Wiederherstellung des Marktbrunnens ist „am Weg“ und sollte jetzt nur mehr eine Zeitfrage sein.

Im Betriebsgebiet Nord hat die Fa. Riedler in nur 3 Monaten ein neues Betriebsgebäude für die Fa. IBS Industrie- und Baumaschinen GmbH bis zur Dachgleiche und „estrichfertig“ hergestellt. Koloman Riedler hat seine Firmenpartner und natürlich die gesamte Mannschaft der Fa. IBS zum Richtfest eingeladen. 7 Mitarbeiter beschäftigt die Fa. IBS, die hier am ehemaligen Auinger Gelände eingemietet ist, in der Zwischenzeit. 13 Jahre sind sie auch schon hier in Ardagger Stift und bearbeiten von hier aus den österreichischen Markt mit Spezial-Baumaschinen. Verkauf, Vermietung, Handel von Gebrauchten und auch Wartung gehören zu den Hauptaufgaben. Das in Wendelstein in Deutschland hauptansässige Unternehmen wird von Geschäftsführer Walter Fischer geführt und von Josef Warum hier bei uns in Ardagger hauptrepräsentiert. Beide sind am folgenden Bild vor einem Sortiment an Hydrema Baumaschinen zu sehen, die gerade am Standort für die Kunden bereitstehen. Übrigens sind auch einige Personen aus Ardagger und Umgebung hier bei IBS beschäftigt und IBS ein sehr angenehmer und wirklich passender Arbeitgeber – haben sie mir erzählt.

Das alte Containerbüro am ehemalen Auinger Gelände wird nun einem modernen Bürogebäude weichen. Den Containerblock kann man übrigens auch kaufen und selbst hier abbauen und wieder aufstellen. Rund 200m2 Grundfläche hat er.
Josef Warum links im Bild und Gf. Walter Fischer rechts vor einem Sortiment an Hydrema Baumaschinen

WhatsAPP Marketing – damit beschäftigt sich der Tourismusverband Moststraße gerade und lädt alle interessierten Moststraßengemeinden aktuell ein zum WhatsApp-Marketing Workshop für Gemeinden am Freitag, 03. Juni 2022 im MostBirnHaus in Stift Ardagger.

Wann:   Freitag, 03. Juni 2022; 09:00 – 13:00; Wo: MostBirnHaus; Ardagger Stift 14; 3321 Ardagger Stift; Kosten:  45€ pro Person (exkl. MWSt. – geförderter Beitrag); Leistungen: Halbtages Workshop, Workshop-Unterlagen, Kaffeepause; Mindestteilnehmerzahl: 10 Personen

Die Kleinregion DonauYbbsfeld widmet ihren heurigen Sommerprospekt den wertvollen Gesundheitsbetrieben & Fitnessanbietern der sechs Partnergemeinden in der Kleinregion. 2022 feiert unsere Kleinregion ihr bereits 20jähriges Bestehen und bietet im Jubiläumsjahr zusätzliche, hier angeführte Gesundheitsveranstaltungen in den Partnergemeinden für BewohnerInnen & Gäste an. Das Schmökern lohnt sich – zeigt es Dich doch eine enorme Breite an Angebot – von der Ostheopathie über verschiedene spezielle Physiotherapieformen bis zu „Gesundheitskosmpetik“, verschiedenen ärztlichen Angeboten und Energetik, Fitnes und Massage…..  >> hier gibt´s die umfangreichen 4 Seiten zum Download:

Das Programm für die 100 Jahr Feiern Niederösterreichs in unserer Bezirkstadt Amstetten ist fertig. Am Samstag, dem 25. und Sonntag, den 26. Juni wird groß gefeiert. Und aus ARDAGGER ist u.a. QUINZET ROCK A CAPELLA am Samstag abend zwischen 20.30 und 21.00 Uhr auf der Hauptbühne mit dabei. >> Hier geht´s zum gesamten Programm! Schon jetzt vormerken!!!!

 


Noch bis zum 30. September 2022 läuft die AktionNiederösterreich radelt“ und lädt unter  www.noe.radelt.at zum Radfahren und Kilometer sammeln ein! Dabei zählt jeder Weg mit dem Fahrrad, egal ob zur Arbeit, zum Einkauf oder in der Freizeit geradelt wird – tolle Preise warten! So können E-Bikes, Falträder und Radzubehör gewonnen werden. Die besten Gemeinden Niederösterreichs werden im Herbst von Mobilitätslandesrat Ludwig Schleritzko als Landessieger ausgezeichnet. >> hier kannst Du Dich anmelden!

 

Die Coronazahlen sind in den letzten Tagen wieder leicht angestiegen und fallen im Moment gerade wieder:

Unterdessen berichten die Medien von der Ominkron BA.4 und BA.5 Variante, die in Südafrika und mittlerweile auch in Portugal „überhand“ nehmen dürfte. Sie sei zwar ansteckender als die bisherigen Omikron Varianten, allerdings ist der Immunschutz durch Impfung und Genesung schon sehr gut bei der Bevölkerung und der nahende Sommer ist auch nicht unbedingt ideal für das Virus. Also: Keine SORGE, aber trotzdem: Die Entwicklung steht zurecht unter massiver Beobachtung. >> liest Du hier im STANDARD. Die Virologin Dorothe Van Laer hält unterdessen eine gänzliche Aufhebung der Maskenpflicht in allen verbliebenen Bereiche für möglich >> berichtet heute der KURIER.

Von23. bis 27.5. gibt´s heuer wieder die Aktionswoche „kommunale Bildung“. >> hier sind verschiedene Angebotsbausteine für Schulen zum Thema „Gemeinde“ downloadbar.

Alles GUTE für Deinen heutigen TAG. Viel ERFOLG und gutes GELINGEN!

Kommentar verfassen