Ardagger – Frühstücksnews – Dienstag, 28.6.2022

Sehr geehrte Gemeindebürgerin! Sehr geehrter Gemeindebürger!

Gestern waren die Schulklassen 3a und 3b am Geimeindeamt zu Gast. Während sie in der Amtsstube einen Einblick in die „Verwaltung“ erhielten und das Meldewesen, das Bauamt und die Amtsleitung bei unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern spielerisch kennenlernten, konnte ich Ihnen in einem Rollenspiel vermitteln, wie ein Gemeinderat und der Bürgermeister gewählt werden. Auch die beiden Klassen haben jeweils eine/n Kinder-Bürgermeister/in und eine/n Kinder-Vizebürgermeister gewählt. Übrigens wollten fast alle Bürgermeister werden und der demokratische Wahlprozess war da auch für einige eine „Ernüchterung“ bzw. zeigte sich auch recht schnell, wer das „Geschick“ der Führung einer oft sehr ungleichen Gruppe und verschiedener Interessen gut unter einen Hut bringen kann. Ich kann Dir sagen: Sie haben das sehr gut geschafft. Wir haben tolle Kinder und da ist mir um die Zukunft unserer Gemeinde nicht bang!!!!

Fast gleichzeitig mit unserer Kinder-Gemeinderatssitzung gab Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner gestern bekannt, dass es für die NÖ.Familien im September aufgrund der ausserordentlichen finanziellen Situation im September einen Schulstart-Hunderter geben wird. Insgesamt rund 200.000 Kinder und Lehrlinge werden von dieser Fördermaßnahme profitieren. 💙💛 Alle Infos findest du >> auf NÖ.ORF.AT hier!  >> oder hier auf NOEN.AT

Einen besonderen Erfolg schafften Daniela Grafenberger und Julia Hagler aus Stift Ardagger beim Fahrertreffen am vergangenen Wochenende in Zwettl am Edelhof: Julia Hagler gewinnt die Jugendklasse und Daniela Grafenberger kann sich den Sieg bei den Einspännern sichern. Am Foto neben Julia Hagler und Daniela Grafenberger (beide links), Georg Scheiblauer und die NÖ Vertreterin der ländlichen Fahrer in NÖ Corina Schuller. Im Hintergrund noch Sonja Högler. Gratulation!!!

Gratulation noch an Andrea Mühlberghuber – unsere neue Pastoralassistentin. Sie hat vorige Woche ihre Ausbildung mit „exzellenz“ abgeschlossen und wird dann ab September „offiziell“ die Pastoralassistentenstelle im Pfarrverband ARDAGGER mit voller Energie von Monika Zlabinger übernehmen!

Leider muss ich heute auch noch einen Trauerfall bekannt geben. Rosa Brandsetter aus Kollmitzberg/Stiefelberg ist am 22. Juni verstorben und das Begräbnis findet am Donnerstag, dem 30 Juni  um 14.00 Uhr in der Pfarrkirche Kollmitzberg statt. Betstunde ist am Mittwoch abend!

Das Land Niederösterreich, besser gesagt die Aktion „Wir für Bienen“, hat nun eine neue Initiative gesetzt: Jährlich wird Obst tonnenweise nicht geerntet. Bäume, die mit diesem gelben Band markiert sind, sollten im Rahmen der Aktion ohne Rücksprache abgeerntet werden dürfen. Das Obst wird genutzt, dem Baumbesitzer entsteht kein Schaden und der Baum hat einen Sinn! Bänder wurden gestern an die Gemeinde angeliefert. Du kannst Dir für Deine Bäume, die Du „freigeben“ möchtest, solche Bänder am Gemeindeamt abholen oder sie direkt bei der Aktion bestellen! Also folgende Schritte:

  1. Band-Bestellung am besten per Mail (office@wir-fuer-bienen.at)
  2. Das Band am Baumstamm oder am Ast gut sichtbar anbringen.
  3. Und auch den mitgelieferten Infoanhänger befestigen. Er enthält wichtige Infos für PassantInnen.

Übrigens gibt´s noch ein Gewinnspiel: Unter allen Teilnehmenden werden tolle Preise verlost! Hier geht’s zum Gewinnspiel:

Mehr zum Projekt auf >> https://www.wir-fuer-bienen.at/gelbes-band

Noch eine kleine „tierische Besonderheit“ heute: Martin Kremslehner vom Gh. Kremslehner in Stephanshart hat Mitte Mai bei einer Tiersuche auf einer Wiese auch ein Entengelege gefunden, das noch nicht geschlüpft aber von der Mutter verlassen worden war. In einem alten Brutkasten hat er die Eier dann ausgebrütet und nach wenigen Tagen schlüpften die Jungen. Die Jagd- und Haushündin Britta hat beim Anblick der Jungen ihrem Mutterinstinkt vor dem Jagdinstinkt den „Vortritt“ gelassen und trägt die Kleinen seither herum und beschützt sie!  Die wohl „unübliche“ Verbindung ist im Hof des Gh. Kremslehner zu bewundern. Spannend wird wohl sein, wenn sich auch die „Kleinen“ zu großen Enten entwickeln….? Aber in jedem Fall einmal ein tolles „Integrationsprojekt“! >> alle Bilder von (c) Martin Kremslehner!

Für morgen Mittwoch noch ein Hinweis für alle Kräuterfreunde: Wildkräuterexpertin Karoline Postlmayr lädt wieder auf den Kollmitzberg zur Kräuterwanderung. Herzlich willkommen am Mittwoch abend im Gh. Grünberger!

Abschließend noch Bilder von 2 Veranstaltungen, die ich gestern besuchen durfte: Im NÖ. Sicherheitszentrum in Tulln waren zahlreiche Persönlichkeiten zu Gast, die das Hochwasser 2002 – also vor 20 Jahren – erlebt und auch bewältigt hatten. Es wurden Erinnerungen ausgetauscht, aber vor allem mit Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner und Landeshauptfrau-Stellvertreter Stephan Pernkopf auch Strategien für eine zukünftige Bewältigung derartiger Ereignisse diskutiert. Den Schutz laufend weiter verbessern ist das eine, aber auch auf Eigenverantwortung setzen, das zweite. Und da ist vor allem Information und Vorbereitet sein wichtig und dazu sind innovative und kreative Hochwasser- und Starkregenschutzmaßnahmen laufend weiterzuentwickeln.

Anschließend gab´s dann noch ein JOSH Konzert, bei dem auch von der JVP Kollmitzberg im Rahmen einer Nachwuchsinitiative „mypartei“ zahlreiche Vertreterinnen und Vertreter dabei waren, die sich für politische und Gemeinwesenarbeit interessieren und gestern den vorläufigen Abschluss eines Ausbildungsprojektes gefeiert haben. Vielleicht hast Du mal die Gelegenheit, den Wolkenturm im Schloss Grafenegg zu erleben, er ist wirklich eine ideale Konzertlocation, wie sich gestern wieder gezeigt hat! 

Alles GUTE für Deinen heutigen TAG! Viel Erfolg, gutes Gelingen und einfach Freude, bei allem was Du anpackst.

Kommentar verfassen