Ardagger – Frühstücksnews – Montag, 8.8.2022

Sehr geehrte Gemeindebürgerin! Sehr geehrter Gemeindebürger!

Die heutigen Frühstücksnews aus Ardagger starten mit dem Wochenendrückblick und zunächst mit Tennis: Das zweite Kinder-Tenniscamp, das wurde am Freitag zu Mittag abgeschlossen. 26 Kinder in verschiedenen Alterskategorien waren dabei und lernten eine Woche lang viel Tennis dazu, aber auch Gemeinschaft und Freude am Sport. Danke nochmals an Regina Bauer, an alle Teamtrainer und an den gesamten UTC Ardagger für die exzellente Organisation:

Weiter ging´s dann mit Kultur und Musik am Samstag in Ardagger Markt: Der Musikverein Ardagger Markt gab nach 2 Jahren Pause wieder ein schwungvolles und echt gelungenes Sommer OPEN AIR Konzert im Donauwellenpark. Neben dem Programm gab´s in der Pause und danach auch noch ein gemütliches Zusammensein und auch das tat wieder einmal sehr gut! Hier einige Bilder vom nächtlich schönen Konzertplatzl hinter der Gemeinde und auch Liedausschnitte von der 2. Hälfte des Abends; Gratulation an den gesamten Musikverein, besonders aber an die beiden Kapellmeister Gottfried Marksteiner und seinen Stellvertreter Roland Aiglinger bzw. Obmann Helmut Freynhofer und Stellvertreterin Birgit Reisinger!

 

Fast zeitgleich wurde auf der Greinburg die diesjährige OPER im Rahmen der Donaufestwochen im Strudengau eröffnet und gespielt: Dolce di Amore heißt das Stück aus dem 17. Jahrhundert, das in der originalen Instrumentenbesetzung aufgeführt wird. Wenn Du noch Lust und Interesse hast, Dir dieses Stück anzuschauen, dann einfach auf www.donau-festwochen.at wegen Terminen und Kartenbuchung nachschauen:

Gefeiert wurde am Wochenende – also am Samstag –  dann auch noch: Helga und Karl Amon aus Kollmitzberg, Felleismühle (Scharlberg) feierten mit Kindern und Enkerl bzw. der engeren Verwandtschaft ihre goldene Hochzeit. Und gemeinsam mit Ortsvorsteher Johann Berger konnte ich dem Jubelpaar auch die Glückwünsche der Gemeinde überbringen und besonders DANKE sagen, da die Familie Amon auch immer wieder in der Öffentlichkeit gestanden hat und auch Verantwortung in der Gemeindepolitik, bei der Jagd oder auch in der Landwirtschaft über den eigenen Betrieb hinaus übernommen hat. Bedankt habe ich mich aber auch für die gesellschaftliche Verantwortung als Familie – vom Aufziehen der Kinder bis zur Pflege im Alter – die auch ein so wertvoller Beitrag ganz generell für unser gesamtes Zusammenleben ist. Alles GUTE noch und vor allem viel viel Gesundheit!

Am Sonntag war dann noch die Blutspendeaktion in Stephanshart, die von der Landjugend organisiert wurde: Danke einerseits für die zahlreichen Teilnahmen. Danke aber auch fürs örtliche Vorbereiten bei der Landjugend, die diesmal im Gh. Kremslehner Aufnahme gefunden hat:

Ein sehr beeindruckendes Erlebnis hatte ich noch am vergangenen Freitag. Da waren die ersten 16 Mieter im zukünftigen Betreuten Wohnen für Menschen mit Behinderung erstmals bei einer Hausbesichtigung in Ardagger vor Ort in der Sonnensiedlung. Beim anschließenden „Willkommen“ konnte ich sie auch bei uns in unserer Gemeinde begrüßen. Im Jänner 2023 sollte dann alles soweit fertig sein, dass alle einziehen können! Zwei Dinge darf ich Dir heute von der Besprechung auch weitergeben:

1) Durch eine Umorganisation werden jetzt noch weitere 4 Wohnungen für Menschen mit leichterer Beeinträchtigung im Haus verfügbar. Dabei ist die Pflegestufe gar nicht so erheblich, hat mir Herr Stefan Baier vom Diakoniewerk gesagt. Es gibt hier 1 Betreuungsperson für diese 4 Menschen und die Kleingruppe wird so zusammengestellt, dass sie gut aufeinander abgestimmt wohnen kann und unter Anleitung die Mieter auch viele Tätigkeiten selbst übernehmen können. Für Anfragen diesbezüglich bitte Herrn Stefan Baier unter s.baier@diakoniewerk.at oder unter 0664 8582691 kontaktieren! Stefan Baier ist unten links am Bild zu sehen.

2) Dann darf ich auch nochmals weitergeben, dass jetzt vor allem das Personal für das Betreute Wohnen gesucht wird. Die Leitung des Hauses  ist mit Romana Haumer – sie ist unten am Bild in der Mitte zu sehen – bereits besetzt. Jetzt werden von der Reinigung über die Betreuung bis zur Hausorganisation zahlreiche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus dem Gesundheits- und Sozialbereich gesucht. Dazu bitte ganz generell im Diakoniewerk Oberösterreich oder direkt bei Frau Isabel Beuchel melden unter 07235 655051813 bzw. 0664 8134433 oder isabel.beuchel@diakoniewerk.at; Frau Beuchel ist am Bild ganz rechts:

Dann noch ganz was anderes – technisches: Bei der Internetversorgung zeigen mittlerweile auch österreichweite Statistiken, dass sich der jahrelange Glasfaserausbau gelohnt hat: Die Zeitung „DER STANDARD“ hat jetzt ein österreichweites Monitoring durchgeführt und das bestätigt beim GLASFASER-FESTNETZ, dass wir ganz vorne liegen. Mit durchschnittlich 770MB/Sek Downloadrate im Durschnitt kann unser Netz wirklich was. Beim Mobilfunk ist es hingegen nicht so. Da reden wir zwar auch von theoretischen 261 MB/Sek. aber da ist der tagtägliche Praxis-BEWEIS nicht erbracht, dass das tatsächlich auch konstant verfügbar ist. Du kannst >> hier bitte die Downloadraten für alle Gemeinden in ganz Österreich für Festnetz und Mobil beim STANDARD selbst abfragen!  

Achtung noch am Römerweg ARDAGGER Markt. Hier wurde auch die Zufahrt über die Abzweigung Richtung Fuchshof vorige Woche neu mit der Dünnschichtdecke überzogen. Bitte noch vorsichtig fahren, da gerade im Steilstück die Decke gegen „Bremsungen, Abdrehen oder Gas geben“ noch „sensibel“ ist:

Diese kommende Woche am Sonntag, den 14.8. jährt sich das Jahrhundert-Hochwasser von 2002 mit dem Höchststand bei uns zum 20. mal. Ich möchte das zum Anlass nehmen, um diese Woche laufend auch einige Hintergründe zu dem damaligen Ereignis und zum aktuellen Hochwasserschutz bei uns bzw. zu den Donauhochwässern ganz generell hier weiterzugeben. Wenn Du auch noch Bilder von 2002 hast oder auch von 2013 (das war ja auch mindestens so ein großes Ereignis) dann schick mir die bitte an bgm@ardagger.gv.at oder via Whats APP an 0676 6047728. Ich würde sie hier gerne auch weitergeben. Hier das Bild vom 14.8.2002 damals – als das Wasser am Damm bei der Mitteleinfahrt Ardagger Markt nach tagelangem Anstieg – bereits wieder begonnen hat, zurückzugehen….. und das „Überlaufen“ des Dammes knapp um 5cm nicht erfolgt ist. Seither hat sich vieles verändert und weiterentwickelt, aber davon mehr diese Woche……

Fast schon abschließend für heute noch ein technischer Hinweis. Alois Taranetz aus Ardagger Markt hat mir dieses Bild von sogenannten „bifacialen“ PV Modulen geschickt. Das sind PV Module, die von zwei Seiten Strom erzeugen können und daher für Anwendungen möglich sind wie dieser Zaun im Bereich „Elektro Oberklammer“ in Waidhofen/Ybbs.Falls Dich sowas interessiert, dann schau mal nach >> hieroder frag bei Deinem Elektriker und PV Spezialisten. Er hat sowas sicher im Angebot!

Und ganz zum Schluss noch eine Einladung der Familie Gasthaus Stöger aus Ardagger Mark; Mehr zu unseren Wirten und Heurigen und ihren Angeboten auch auf der ARDAGGER APP oder in unserem VERANSTALTUNGSKALENDER auf http://www.ardagger.gv.at; Bitte fleissig reinschauen!

Mit diesem kulinarischen Tipp aus der Küche alles GUTE für Deine Woche in der vor allem das „Kinderferienspiel“ weitergeht. Schau einfach einmal in unseren Veranstaltungskalender dazu rein! Einfach eine schöne Woche bei uns in der Gemeinde ARDAGGER!

Kommentar verfassen