Ardagger: Budget 2017 setzt auf Schulentwicklung, Siedlungs- und Betriebsentwicklung, Trinkwassersicherheit und Breitbandausbau und auf viele „Kleinigkeiten“!

Das Gemeindebudget 2017 wurde am 13. Dezember im Gemeinderat einstimmig beschlossen. In der Gesamtheit umfasst es im ordentlichen Haushalt (also im laufenden Betrieb) € 4.994.400,00 und im ausserordentlichen (also im Projekthaushalt) € 2.887.000,00. Weiters ist der Dienstpostenplan Teil des Budgets. Dieser weist 1 Beamten der Dienstklasse VII, 19 Vertragsbedienstete bzw. 1 sonstige Bedienstete und 2 Ruhestandsempfänger auf. Die großen Schwerpunkte des Budgets 2017 sind:

  • Neubau Turnsaal bei der Neuen Mittelschule – 1. Teil:
    Um das „Raumprogramm“ der neuen Mittelschule Ardagger zu vervollständigen, wird 2017 mit dem Bau eines neuen Turnsaales begonnen. Hier die Details zu diesem Projekt >> http://wp.me/p2c3k2-2ID
  • Ausbau Notwasserbrunnen, Errichtung Trinkwasser-Verbindungsleitung zwischen Ardagger Markt und Ardagger Stift und Erneuerung Pumpenhaus Ardagger Stift:
    Einer der Brunnen beim Hochwasserschutzdamm Ardagger Markt wird als Notversorgungsbrunnen ausgebaut. Zwischen dem Brunnen und dem bisherigen Pumpenhaus Stift Ardagger wird eine Verbindungsleitung errichtet und in diesem Pumpenhaus eine Trinkwasseraufbereitung eingebaut. Das Projekt wird sicherstellen, dass selbst in extremen Trockenperioden ausreichend Trinkwasser aus dem Grundwasserspiegel der Au zugeführt werden kann.
  • Straßen- und Kanalbau – vor allem neue Siedlungserschließungen und auch Weiterentwicklung im Betriebsgebiet
    Vorgesehen sind Straßenerschließungen am Römerweg bzw. in der Sonnensiedlung Ardagger Markt. Weiters auch die erforderlichen Kanalbauten und auch weitere Baumaßnahmen zur Weiterentwicklung im Betriebsgebiet Ardagger.
  • Verlegung Glasfaser-Leerverrohrungen im Zuge des Kanalbaues und  Straßenbaues und schwerpunktmäßig Ortserschließung Stephanshart und Ardagger Markt.
    Je nach Ergebnis unserer Bewerbung um ein weiteres Glasfaserausbauprojekt in der Gemeinde Ardagger wird 2017 der Ausbau des Leerrohrnetzes vorangetrieben. Schwerpunkte sind zunächst die Ortsbereiche von Ardagger Markt und Stephanshart, wo die Versorgung derzeit am schlechtesten ist.
  • Neben den großen Schwerpunkten auch viele „Kleinigkeiten“
    Wir unterstützen 2017 auch wieder größere und kleinere Dorferneuerungs- und Ortsentwicklungsprojekte. Es wird kleinere Sicherungen vor Katastrophen geben und es sind auch wieder für die Feuerwehren, die Vereine  Mittel eingesetzt.

Trotz großer und kleiner Projekte ist im Budget 2017 ein weiterer Schuldenabbau um rund € 345.000,– vorgesehen. Am Ende des Jahres 2017 sollte der Gesamtschuldenstand (inkl. Leasingverpflichtungen) auf knapp unter € 4.000.000,– gedrückt werden! Gleichzeitig sind Rücklagen der Gemeinde in der Gesamthöhe von € 2.114.000,– vorhanden und diese verteilen sich wie folgt:

  • Wasserversorgungsanlage € 75.000,–
  • Kanal € 473.000,–
  • Wohnungen: € 84.000,–
  • Allgemeine Rücklage: € 402.000,–
  • Pensionsrücklage Beamte € 1.080.000,–

schuldenentwicklung-ardagger-2010-2016

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s