Ardagger – Frühstücksnews – Donnerstag, 13.8.2020

Sehr geehrte Gemeindebürgerin! Sehr geehrter Gemeindebürger! Am Beginn der heutigen Frühstücksnews darf ich Herrn Rudolf Javornik aus Ardagger Markt ganz herzlich zum 80. Geburtstag gratulieren. Sein „Jahrestag“ liegt schon eine schöne Zeitspanne – nämlich in der Intensivphase der Coronazeit – zurück. Gestern am Mittwoch konnte ich aber gemeinsam mit Ortsvorsteher Peter Morawetz das Präsent der Gemeinde überbringen. Herr Javornik hat Ortsvorsteher Morawetz und mich gemeinsam … Ardagger – Frühstücksnews – Donnerstag, 13.8.2020 weiterlesen

Ardagger – Frühstücksnews – Montag, 8.8.2020

Sehr geehrte Gemeindebürgerin! Sehr geehrter Gemeindebürger! Der klare Nachthimmel der letzten Tage hat mich veranlasst für diese „Frühstücksnews“ einmal nach oben zu schauen: In den letzten Wochen und Monaten wurde ich immer wieder einmal darauf angesprochen, dass man auch bei uns am abendlichen Sternenhimmel die kleinen Satelliten der Fa. Space X ähnlich hell wie den Abendstern sehen könnte. Teilweise seien die kleinen Satelliten sogar in … Ardagger – Frühstücksnews – Montag, 8.8.2020 weiterlesen

Ardagger – Frühstücksnews – Freitag, 7.8.2020

Sehr geehrte Gemeindebürgerin! Sehr geehrter Gemeindebürger! Das Hochwasser klingt weiter ab. Der Abpumpvorgang des Wassers aus dem Augebiet ist mittlerweile automatisiert und erfolgt so rasch als möglich und mit höchster Pumpenkapazität, hat mir gestern Dr. Allmer vom Verbund am Telefon erklärt. Seitens der Via. Donau wird auch der Treppelweg unmittelbar gereinigt. Die Wasserflächen in der Au ergeben zwar teilweise wunderbare Bildmotive, je schneller sie allerdings … Ardagger – Frühstücksnews – Freitag, 7.8.2020 weiterlesen

Ardagger – Frühstücksnews – Donnerstag, 6.8.2020

Sehr geehrte Gemeindebürgerin! Sehr geehrter Gemeindebürger! Das Hochwasser geht zurück. Seit gestern nachmittag fallen die Pegel und die Abpumparbeiten aus dem Machland Süd durch den Verbund haben begonnen. Die Sperren an den einzelnen Straßenabschnitten werden von der Straßenmeisterei dann aufgehoben, wenn die Reinigung erfolgt ist und ein gefahrloses Durchfahren möglich ist. Es wird jetzt einige Tage dauern, bis die großen Seen im Augebiet verschwunden sein … Ardagger – Frühstücksnews – Donnerstag, 6.8.2020 weiterlesen

Ardagger – Frühstücksnews – Mittwoch, 5.8.2020

Sehr geehrte Gemeindebürgerin! Sehr geehrter Gemeindebürger! Der Scheitel der Hochwasserwelle an der Donau dürfte heute am Mittwoch bereits jetzt in der früh erreicht worden sein. Alle Prognosen zeigen bereits wieder nach unten. Eine Flutung des Machlandes und auch ein Überlaufen des Donauwassers ins Augebiet war jedoch nicht vermeidbar. Immerhin war es doch ein Hochwasser mit einer durchschnittlichen Häufigkeit, wie es jedes Jahr einmal auftritt (HW1). … Ardagger – Frühstücksnews – Mittwoch, 5.8.2020 weiterlesen

Ardagger – Frühstücksnews – Dienstag, 4.8.2020

Sehr geehrte Gemeindebürgerin! Sehr geehrter Gemeindebürger! „Wasser“ ist das Thema dieser Tage: Zunächst als „Niederschlag“: Die Regenintensität hat zwar nach dem Starkregen am Montag früh gestern und heute in der Nacht abgenommen, die Gesamtsumme an Wasser, die  in den letzten 24h gefallen ist, ist allerdings gewaltig! Josef Dietl (Entner) aus der Rotte Hausleiten in Stephanshart hat 98mm – allein in den letzten 20 Stunden – … Ardagger – Frühstücksnews – Dienstag, 4.8.2020 weiterlesen

Ardagger: Warum die Donau bei uns aktuell nicht „übergegangen“ ist, dafür aber viele Bäche und Rinnsale!

Die lokalen Niederschlagsmengen in den letzten Tagen waren enorm und haben auch an zahlreichen Stellen in der Gemeinde – spätestens am Sonntag, den 21.6.2020 – zu Überflutungen, kleinen Vermurungen bzw. Hangrutschungen und aufgrund des großen Bodengewichts auch zu Hangabgleitungen geführt. Ich darf Dir davon in diesem Bericht auch einige Bilder zeigen. Aber – und das wurde ich heute einige Male gefragt – warum ist die … Ardagger: Warum die Donau bei uns aktuell nicht „übergegangen“ ist, dafür aber viele Bäche und Rinnsale! weiterlesen

Ardagger: Das nächste Hochwasser kommt bestimmt. Mit Versicherung für den Schadensfall vorsorgen!

Vor allem die Landwirte sind bei Hochwässern an der Donau stets schwer betroffen. Bis zu 100% Ernteausfälle können eintreten und damit stehen bei großen Schäden sogar Existenzen auf dem Spiel. Bisher hat in solchen Fällen der Katastrophenfonds einen zumeist nur kleinen Teil des Schadens ersetzt. Seit 3 Jahren wurde deswegen die Absicherung bei Hochwasserschäden durch den Bund und die Länder auf neue Beine gestellt. Man … Ardagger: Das nächste Hochwasser kommt bestimmt. Mit Versicherung für den Schadensfall vorsorgen! weiterlesen

Ardagger: 3 weitere Häuser im Donau-Hochwassergebiet werden abgesiedelt. Das erste Haus wird bereits abgebrochen.

In der Rotte Felleismühle (KG Kollmitzberg) in unserer Gemeinde wird nun das erste von insgesamt 3 weiteren Hochwasser-Absiedlerhäusern abgebrochen. Die Entscheidung dazu haben die Besitzer nach langem Ringen und Abwiegen aller Risiken, aber auch von Vor- und Nachteilen getroffen. Als dann auch das Land Niederösterreich gemeinsam mit dem Bund die entsprechenden Absiedelungsmittel zur Verfügung gestellt hat, war die Entscheidung vor mittlerweile rund 1,5 Jahren fix. … Ardagger: 3 weitere Häuser im Donau-Hochwassergebiet werden abgesiedelt. Das erste Haus wird bereits abgebrochen. weiterlesen

Ardagger: Bitte Straßeneinläufe, Drainagen, Gerinne und Rückhaltebecken kontrollieren. Auch kleine Schäden sofort melden, damit die Unwetter nichts anrichten!

Die Unwetter der letzten Tage haben uns gezeigt, dass es auch nach der langen Trockenheit wieder Schäden durch Starkregen geben kann. Ich darf die ersten Schadereignisse mit der Bitte verbinden, die Regeneinläufe zu kontrollieren, Drainagen und Regenrückhaltebecken auf ihre Funktionsfähigkeit zu überprüfen und generell auch kleine Schäden sofort zu melden, um „Gröberes“ zu verhindern. Oft genügt schon ein verlegter Einlauf für eine großflächige Überflutung. Und … Ardagger: Bitte Straßeneinläufe, Drainagen, Gerinne und Rückhaltebecken kontrollieren. Auch kleine Schäden sofort melden, damit die Unwetter nichts anrichten! weiterlesen