Ardagger-Coronavirus: Aktuelle Lage 19.3.2020

Sg. Gemeindebürgerinnen und Gemeindebürger! Es sind schon viele Emotionen, die auch diesen 19.3.2020 begleitet haben – positive als auch nicht so gute. Es ist aber mittlerweile auch sehr viel REALITÄTSSINN und praktisches bzw. menschliches Verständnis über die Krankheit und ihre Auswirkungen bei uns in Ardagger und auch in der Umgebung eingekehrt. Und das ist wertvoll für die Bewältigung dieser Krise, die wohl noch viel viel … Ardagger-Coronavirus: Aktuelle Lage 19.3.2020 weiterlesen

Ardagger-Coronavirus: Aktuelle Lage am 15.3.2020

Sg. Gemeindebürgerinnen und Gemeindebürger! Da sich nach den ersten Verdachtsfällen in unserer Gemeinde zeigte, dass Information enorm wichtig ist und viele viele Fragen auftauchen, versuche ich ab heute täglich oder soweit es eben notwendig und möglich ist, auf meinem BLOG https://hannespressl.blog  einen laufenden Überblick über die Situation zu geben und Fragen zu beantworten, die tlw. auch über WhatsAPP und andere Medien von verschiedenen Menschen im … Ardagger-Coronavirus: Aktuelle Lage am 15.3.2020 weiterlesen

Ardagger: Schulen, Kindergärten und Kleinstkindgruppe ab Montag (16.3.) geschlossen. Die Kinderbetreuung ist bei Bedarf sichergestellt.

Den Anordnungen der Bundesregierung folgend wird in Ardagger bereits ab Montag der Regelbetrieb in den Schulen und Kindergärten bzw. in der Kleinstkindbetreuung vorübergehend ausgesetzt. Die Eltern werden gebeten, ihre Kinder aus Vorsorge vor erhöhter Ansteckung und Virusverbreitung zu Hause zu behalten. Die BITTE der Bundesregierung geht aber auch dahin, nicht die Großeltern oder andere im Fall einer Infektion stärker gefährdete Personenruppen für die Betreuung heranzuziehen. … Ardagger: Schulen, Kindergärten und Kleinstkindgruppe ab Montag (16.3.) geschlossen. Die Kinderbetreuung ist bei Bedarf sichergestellt. weiterlesen

Ardagger-Coronavirus: Wie alle beitragen können, um eine Ausbreitung wie in Norditalien noch einzubremsen.

Die österreichische Bundesregierung beschließt laufend Maßnahmen, um eine erwartete Ausbreitung des Coronavirus in großem Stil zu verlangsamen. Das Ziel ist, dadurch auch in den kommenden Wochen, wenn die Anzahl der Erkrankten deutlich ansteigen sollte, ausreichend Kapazitäten (Krankenhausbetten und Intensivbetten) zu haben, um eine größere Zahl an schwer erkrankten Menschen nach wie vor bestens versorgen zu können. Ein derart eklatanter NOTSTAND, wie er bspw. schon in … Ardagger-Coronavirus: Wie alle beitragen können, um eine Ausbreitung wie in Norditalien noch einzubremsen. weiterlesen

Coronavirus: Keine Panik aber bei Verdacht richtig handeln!

Gerade am Beginn der Ausbreitung des Coronavirus haben auch in Ardagger Menschen, die sich in Risikogebieten (zBsp. VENEDIG und Umgebung) aufgehalten haben, vorsorglich Untersuchungen durchführen lassen. Sie sind alle „negativ“ getestet worden und alle Sorgen haben sich zum Glück zerstreut. Nachdem die Ausbreitung aber nun auch in Europa voranschreitet, darf ich hier nochmals informieren, wie man sich bei Verdachtsfällen richtig verhält und auch die Informationen … Coronavirus: Keine Panik aber bei Verdacht richtig handeln! weiterlesen

Ardagger: Das nächste Hochwasser kommt bestimmt. Mit Versicherung für den Schadensfall vorsorgen!

Vor allem die Landwirte sind bei Hochwässern an der Donau stets schwer betroffen. Bis zu 100% Ernteausfälle können eintreten und damit stehen bei großen Schäden sogar Existenzen auf dem Spiel. Bisher hat in solchen Fällen der Katastrophenfonds einen zumeist nur kleinen Teil des Schadens ersetzt. Seit 3 Jahren wurde deswegen die Absicherung bei Hochwasserschäden durch den Bund und die Länder auf neue Beine gestellt. Man … Ardagger: Das nächste Hochwasser kommt bestimmt. Mit Versicherung für den Schadensfall vorsorgen! weiterlesen

Ardagger-Kollmitzberg-Greiner Donaubrücke: Sperre der B119 wegen Felsblocksturz wieder aufgehoben!

Die B119 ist seit Samstag, 21.12. 19.00 Uhr bei km 10,4 bis 10,8 (zwischen Greiner Donaubrücke und Steinbruch Kollmitzberg) wegen eines Felsblocksturzes total gesperrt. Am Sonntag vormittag hat eine kommissionelle Untersuchung ergeben, dass es sich eher um eine oberflächige Abplattung handeln dürfte und es wurde eine Säuberung und Übergehung des Gefährdungsbereiches für Montag, 23.12. vorbereitet und organisiert. Die Sperre bleibt in jedem Fall bis zum … Ardagger-Kollmitzberg-Greiner Donaubrücke: Sperre der B119 wegen Felsblocksturz wieder aufgehoben! weiterlesen

Ardagger: Die vier heurigen Inspektionen haben gezeigt – Unsere Feuerwehren sind bestens geführt!

Einmal im Jahr müssen sich unsere freiwilligen Feuerwehren einer INSPEKTION unterziehen. Dabei werden Mannschaft, Ausstattung, Zustand der Gerätschaften und Ausbildungsstand überprüft und in Form von Inspektionsschwerpunkten auch einzelne Feuerwehrthemen besonders eingehend behandelt und sogar in der Praxis abgeprüft. Die Inspektionen finden generell von Ende Oktober bis Anfang Dezember statt. Bei der Inspektion ist auch die Gemeinde eingebunden, um einerseits Probleme rasch einer gemeinsamen Lösung zuführen … Ardagger: Die vier heurigen Inspektionen haben gezeigt – Unsere Feuerwehren sind bestens geführt! weiterlesen

Achtung vor Dämmerungseinbrüchen! So kannst Du Dich schützen, rät die Polizei:

In den Monaten November bis Jänner geschehen die meisten Haus- und Wohnungseinbrüche. 80% der Täter brechen über Terrassen, Balkontüren und Fenster im Erdgeschoss ein. Zwischen 17.00 und 21.00 Uhr – zur Zeit der Dämmerung – besteht die größte Gefahr! Die Kriminalprävention der Polizei rät zu folgenden Maßnahmen: Wohnungen und Wohnhäuser entsprechend sichern; Türschlösser überprüfen. Vorrangig werden gartenseitig gelegene Fenster und Terrassentüren aufgebrochen oder eingeschlagen Beleuchtung … Achtung vor Dämmerungseinbrüchen! So kannst Du Dich schützen, rät die Polizei: weiterlesen

Wir starten EMIL in Ardagger. Unterstütze uns als Fahrer oder bei der Organisation!

Am Dienstag, den 1. Oktober wollen wir EMIL auch für ARDAGGER organisatorisch „auf SCHIENE“ stellen. EMIL steht für Elektro Mobilität Im Ländlchen Raum und ist schon in Euratsfeld und Neuhofen erfolgreich unterwegs. Das System ist einfach: Gemeinsam wird im Zusammenwirken mit der Gemeinde ein Elektroauto angekauft. Ehrenamtliche Fahrer übernehmen ein bis zweimal im Monat einen Fahrdienst und chauffieren im Rahmen eines Vereines Menschen, die kein … Wir starten EMIL in Ardagger. Unterstütze uns als Fahrer oder bei der Organisation! weiterlesen