Ardagger-Coronavirus: Aktuelle Lage 25.3.2020

Sehr geehrte Gemeindebürgerinnen und Gemeindebürger! 33 infizierte Mitmenschen (+4 seit gestern) sind es mit dem heutigen Tag in unserer Gemeinde. 241 sind zeitgleich in häuslicher Quarantäne abgesondert. Im gesamten Bezirk Amstetten sind es aktuell 97 Menschen, die positiv auf das Coronavirus getestet wurden. Im nördlichen Nachbarbezirk Perg sind es 128. Ich habe mich in den letzten Tagen selbst schon sehr gefreut, dass wir den Anstieg … Ardagger-Coronavirus: Aktuelle Lage 25.3.2020 weiterlesen

Ardagger-Coronavirus: Aktuelle Lage am 23.3.2020

Sehr geehrte Gemeindebürgerinnen und Gemeindebürger! Eigentlich nehme ich mir seit Tagen vor, etwas über die Auswirkungen des VIRUS auf die Wirtschaft, auf die Betriebe und die Arbeitsplätze bei uns zu schreiben und auch über die Unterstützungen des Staates, die es mittlerweile gibt, damit in absehbarer Zeit wieder alles „NORMAL“ weitergehen kann……; …….nur……, ich komm nicht dazu …..und vielleicht soll´s auch so sein, dass ich deshalb … Ardagger-Coronavirus: Aktuelle Lage am 23.3.2020 weiterlesen

Ardagger-Coronavirus: Die ersten Gemeindebürger wurden positiv getestet. Jetzt möglichst zu Hause bleiben und Maßnahmen bei Krankheitsverdacht und zur VORSORGE einhalten!

Heute wurden in unserer Gemeinde Ardagger mit Schwerpunkt Ardagger Markt/Ardagger Stift (12.3.2020 Abend) die ersten Coronavirusfälle amtlich bestätigt. Da eine gewisse Vorlaufzeit zwischen Ansteckung, Ausbruch der Krankheit und dem Vorliegen der Testergebnisse besteht, hat sich das Virus möglicherweise schon sehr viel weiter verbreitet. Zur persönlichen Beruhigung kann gesagt werden, dass es allen bislang Getesteten gut geht und mit Ausnahme von grippeähnlichen Symptomen keine gefährlichen Krankheitsanzeichen … Ardagger-Coronavirus: Die ersten Gemeindebürger wurden positiv getestet. Jetzt möglichst zu Hause bleiben und Maßnahmen bei Krankheitsverdacht und zur VORSORGE einhalten! weiterlesen

Ardagger-Coronavirus: Wie alle beitragen können, um eine Ausbreitung wie in Norditalien noch einzubremsen.

Die österreichische Bundesregierung beschließt laufend Maßnahmen, um eine erwartete Ausbreitung des Coronavirus in großem Stil zu verlangsamen. Das Ziel ist, dadurch auch in den kommenden Wochen, wenn die Anzahl der Erkrankten deutlich ansteigen sollte, ausreichend Kapazitäten (Krankenhausbetten und Intensivbetten) zu haben, um eine größere Zahl an schwer erkrankten Menschen nach wie vor bestens versorgen zu können. Ein derart eklatanter NOTSTAND, wie er bspw. schon in … Ardagger-Coronavirus: Wie alle beitragen können, um eine Ausbreitung wie in Norditalien noch einzubremsen. weiterlesen